Es ist soweit:

Nachdem Epson mit dem neuesten Vertreter seiner Heimkino-Dauerbrenner-Reihe EH-TW9x00 knapp das Weihnachgeschäft verpasst hat, war es heute endlich soweit: Die erste Charge der brandneuen EH-TW9400 und TW9400W ist eingetroffen.

Epson_EH_TW9400_WManchmal verspätet sich der Weihnachtsmann ein wenig

Selbstverständlich haben wir direkt mit den Messanalysen begonnen und werden im Laufe der Tage diese Meldung mit ersten echten Fakten im Telegrammstil ergänzen….

🕞
Die maximale Lichtleistung kann sich sehen lassen: Rund 2700 Lumen erreicht unser erstes Testgerät im Dynamik-Modus und übertrifft die Herstellerangabe leicht. Durch den starken Grünstich kann diese Helligkeit aber nicht mit einer akkuraten Farbreproduktion kombiniert werden. Kalibriert verbleiben ca. 1830 Lumen, was immernoch einen hervorragenden Wert darstellt. Der Interne DCI-Filter kostet leider immernoch über 70% Licht, mit dem originalen Kinofarbraum verbleiben rund 840 Lumen maximal.

🕘
In der kalibrierten Helligkeit konnte sich unser Testexemplar nicht vom Vorgänger absetzen, wobei die Serienstreuung noch zu untersuchen bleibt. Bei den kalibrierte n Kontrastwerten sieht es ähnlich aus: Je nach Zoom variiert der native Kontrast zwischen 4500:1 und 7000:1. Die Brutto-Werte (Dynamik Modus) haben aber ebenfalls zugenommen: 6500:1 bis 10,000:1 erreicht unser Testexemplar und übertrifft damit so manchen HighEnd Beamer. Das gleiche gilt für den ANSI-Kontrast: Mit 455:1 setzt sich Epsons TW9400 an die Spitze des hellen Inbildkontrastes.

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community Epson EH-TW9400 in den Teststudios eingetroffen – Erste Ergebnisse!

Dieses Thema enthält 16 Antworten und 10 Teilnehmer. This post has been viewed 22955 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  stefanregen vor 6 Monate, 3 Wochen. This post has been viewed 22955 times

Ansicht von 2 Beiträgen - 16 bis 17 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #11945 Score: 0

    TI-GG-er
    Participant

    Hallo in die Runde!

    Ich habe mir den Epson EH-TW9400 mit Tuning und Farbfilter zugelegt. Leider ist es so das ich im Bild eine Spiegelung durch den Filter habe. Laut Filterhersteller soll es in manchen seltenen Aufstellkonstellationen zu solchen Fehlern kommen. Ich denke es sind eher wenige Aufstellpositionen wo die Spiegelung nicht ist. Da ich da sehr experimentierfreudig bin habe ich viele ander Positionen probiert. Leider ohne Erfolg. Ich bin vor Ort zu einem Händler gefahren und es ist ohne Probleme möglich gewesen diesen Fehler mit meinem und dem Filter des zum Geschäft gehörenden Beamer zu reproduzieren. Da sich bei verändertem Lenzschift auch dei Spiegelung ändert, gehe ich davon aus das es daran liegt das er direkt auf dem Objektiv aufliegt. Und ja er ist komplett aufgesetzt, und nein die Spiegelung ändert sich nicht bei drehung des Filters. Die Spiegelung ist oben Rechts im Bild auf dem Kopf stehend. Lasst die Finger von dem Filter und dem Tuning bei diesem Beamer. Hatte vorher einen Epson EH-TW9000 mit Filter und Tuning, da war es super.

    MfG

    Tulpe

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #11947 Score: 0

    stefanregen
    Participant

    Solche Spiegelungen sind leider typisch für Filter mit minderwertiger oder gar keiner Vergütung.

    Wenn Du den Filter runter nimmst und die Oberfläche genauer ansiehst müsstest Du die Vergütungsschichten in Form von anders schillernden Farben als die Grundfarbe des Filters sehen (wie bei Fotoobjektiven und Filtern). Ich wette, bei diesem Filter fehlt die Vergütung.

Ansicht von 2 Beiträgen - 16 bis 17 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.