Montag, August 3, 2020

Cine4Home Edition: JVC DLA-X5000 Vorteile und Nachteile der neuen X-Serie im objektiven Serien-Check!

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Cine4Home Edition: JVC DLA-X5000 Vorteile und Nachteile der neuen X-Serie im objektiven Serien-Check!

Dieses Thema enthält 29 Antworten und 9 Teilnehmer. This post has been viewed 3120 times Es wurde zuletzt aktualisiert von Ekki Schmitt Ekki Schmitt vor 3 Jahre, 8 Monate. This post has been viewed 3120 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 30)
  • Autor
    Beiträge
  • #2618 Score: 0

    AlexQuien85
    Participant
    4 pts

    Wie ist eigtl. der Schwarzwert des x5000 bzw x7000 im Vergleich zum x500?

    #2621 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    59 pts

    Das hängt davon ab, wie man die Lampe und die Iris nutzt.

    Da die 5/7000er über wesentlich mehr Helligkeit verfügen, kann man bei ihnen die Iris weiter schließen und bei vergleichbarer Helligkeit zu X500 haben sie dann einen besseren Schwarzwert.

    Gruß,
    Ekki

    #2622 Score: 0

    AlexQuien85
    Participant
    4 pts

    Danke😀

    #2644 Score: 0

    rollomat
    Participant

    Wie viel Prozent der Beamer schaffen es denn Cine4Home-Edition zu werden und wie viel Prozent müssen auf dem Weg dorthin „aussortiert“ werden? Gibt es innerhalb der Cine4Home-Editionen große Kontrast- bzw. Schwarzwertunterschiede oder sind die sehr, sehr nah bei einander?

    Beste Grüße!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 9 Monate von  rollomat.
    #2667 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    59 pts

    Eine Studie über einen längeren Zeitraum habe ich bisher noch nicht erhoben. Pro „Session“ sortieren wir so 1 bis 4 Geräte aus. Die Gründe sind unterschiedlich. Wer es genau wissen will: Seit Oktober berichten wir in unserer Facebook VIP Gruppe in „Echtzeit“ von unserer Check / Kalibrierarbeit, erst gestern war es wieder soweit

    Gruß,
    Ekki

    #3051 Score: 0

    wolf352
    Participant
    3 pts

    Ekki, bekommst Du noch genug JVC rein?
    Mich würde interessieren ob sich der Trend fortsetzt: Du sagtest die ersten Geräte waren out of the Box „auf den Punkt“ und das lies später nach – was ja nicht wirklich schlimm ist, da sie auf den Punkt gebracht werden.

    Sind die X9000 generell besser voreingestellt?
    Habe Sie generell bessere Konvergenz, weniger Pixelfehler usw?
    Den „Rest“ kann ich mir ja eh selbst einstellen.

    #3052 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    59 pts

    Da mit dem „Nachlassen“ der Werkseinstellung hat sich ja jetzt geklärt bei JVC

    Bessere Konvergenz und Pixelfehler kann ich nicht bestätigen. Was aber definitiv besser ist sind Kontrast und Helligkeit.

    #3495 Score: 0

    sacx
    Participant

    Inwiefern hat sich das denn bei JVC geklärt? Bin neugierig

    #3519 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    59 pts

    Inwiefern hat sich das denn bei JVC geklärt? Bin neugierig

    Die Ursache ist der Gamma-Drift.

    #3520 Score: 0

    sacx
    Participant

    Achso Das habe ich ja mitbekommen…

    Dachte vllt gibt es nun seitens JVC Erkenntnisse, WIESO der Gamma-Drift auftritt und ob er behebbar ist/repariert werden kann OHNE Autocal.

    #3521 Score: 0

    Gelöscht
    Participant
    15 pts

    Achso <span class=“wp-font-emots-emo-happy“></span> Das habe ich ja mitbekommen…

    Dachte vllt gibt es nun seitens JVC Erkenntnisse, WIESO der Gamma-Drift auftritt und ob er behebbar ist/repariert werden kann OHNE Autocal.

    und vor allem, wann der Problem nicht mehr vorkommen wird und bei den betroffenen Geräten, ob man irgendwann negative Auswirkungen hat oder sogar noch schlimmer irgendwann es nicht mehr korrigiert werden kann

    #3616 Score: 0

    ChrisR.
    Participant

    Funktionieren die Panasonic UHD Player mitlerweile eigentlich mit den JVCs im Bezug auf HDR?  Gabs da mal ein Update? Oder ist die Empfehlung immer noch JVC + Samsung UHD Player?

     

    Grüße

    Chris

    #3626 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    59 pts

    Soweit ich weiß, ist mit dem Panasonic Player alles unverändert bis jetzt.

    #3630 Score: 0
    Speedy
    Speedy
    Participant

    geklärt bei JVC

    Ja genau, der Gamma Drift!

    Ich stell mir das in etwa so vor….. Gleich zu Beginn war die neue Xxxx Serie heiß begehrt. Die Geräte kamen quasi direkt von der Fabrik auf Ekkis Tisch. Mit der Zeit kam dann aber auch immer mehr und mehr Lagerware dazu. Auch die Lagerzeit wurde länger. So hatte Ekki im ersten Moment den Eindruck, dass die Qualität im JVC Werk nachlässt. Dabei war es der Drift der schleichend in Ekkis Wahrnehmung vermehrt zu Tage kam. Und Ekki wäre nicht Ekki, wenn er der Sache nicht nachgehen würde.

    Da aber offensichtlich alle X Modelle von JVC driften, stellt sich die Frage, warum hat Ekki es nicht schon früher gemerkt? Denn die Vorgänger vor der Xxxxx Serie waren nicht ganz so begehrt. So wie ich es rauslesen kann, driften die JVCs mehr und schneller, umso neuer die Serie.

    Die genaue Ursache ist ja noch unbekannt. Im ersten Moment könnte man denke, es hätte was mit größeren Helligkeit der neuen Geräte oder der daraus resultierenden Wärmeentwicklung zu tun. Dagegen spricht aber, dass selbst ein Gerät was nie großartig eingeschaltet war, nach 3-6 Monaten genauso driftet …..

    #3668 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    59 pts

    Dass die JVCs etwas driften, war mir schon länger bekannt. Das habe ich auch schon vor einiger Zeit in einem Test-Special veröffentlicht. Nur das Ausmaß und die Geschwindigkeit, mit der die Geräte jetzt driften, das habe ich erst jetzt erkannt, als ich im Rahmen der C4H-Edition originalverpackte Neugeräte nicht mehr kalibrieren konnte, deren Herstellungsdatum gerade einmal ein paar Monate zurück liegt.

    Und dass LCOS Beamer besonders gerne driften, wenn man sie nicht benutzt, weiß ich auch erst seit dem Sony HW50

    Gruß,
    Ekki

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 30)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.