Dienstag, August 22, 2017

Der "Shootout aller Shooutouts": JVC DLA-Z1 vs Sony VPL-VW5000!!!

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Der "Shootout aller Shooutouts": JVC DLA-Z1 vs Sony VPL-VW5000!!!

Dieses Thema enthält 74 Antworten und 11 Teilnehmer. This post has been viewed 5842 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  leon136 vor 4 Monate, 2 Wochen. This post has been viewed 5842 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 75)
  • Autor
    Beiträge
  • #5297 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    32 pts

    Also ich finde den Shootout durchaus nicht sinnlos, denn:

    Im Vorfeld wurde der Z1 ja als nahezu gleichwertige Alternative zum VW5000 an diversen (ok kommerziellen) Stellen gehyped. Was man da alles gelesen hat: „Bestes Bild, das es jemals gab“, „nie dagewesene Schärfe und Kontrast“, usw. Der Z1 sollte die „Schnäppchenvariante“ des VW5000 werden. Und mal ehrlich: Das haben wir doch auch alle insgeheim gehofft?

    Aber wie immer bei so kopflosem Marketing-Hype, der Vorbestellungen und Umsatz ankurbeln soll, gibt es den Tag der Ernüchterung, wenn die vollmundigen Versprechen nicht eingehalten werden. Und dann folgt der unvermeidbare Backslash… Schuld sind dann natürlich unabhängige Tester und Beobachter, die die „harten Fakten“ präsentieren und objektiv diskutieren. Das haben wir ja nun seit dem Test der Video hautnah erleben dürfen

    Es geht ja bei einem Shootout aber auch gar nicht darum, simpel einen Gewinner zu küren und einen Verlierer auszumachen, sondern fair zu ermitteln, wie beide Geräte im Verhältnis zu ihrem Preis stehen. Von mir aus auch noch im Vergleich zu ihren günstigeren Brüdern VW550 und X7500.

    Also ein Shootout VW5000 vs. Z1. vs. VW550 vs. X7500 wäre doch schon ein echtes Highlight, oder?

    Von mir aus können wir das jederzeit organisieren, wenn Ihr Interesse habt.

    Gruß,
    Ekki

    #5298 Score: 0

    leon136
    Participant
    28 pts

    Von mir aus können wir das jederzeit organisieren, wenn Ihr Interesse habt.

    Dann nehme ich frei

    #5303 Score: 0

    oto
    Participant
    5 pts

    Das haben wir doch auch alle insgeheim gehofft?

    wohl wahr die hoffnung stirbt zuletzt haha…

    dann sollten wir nur mal auf ein kleines update hoffen und es kann losgehen!

    #5304 Score: 0

    oto
    Participant
    5 pts

    Freuen wir uns doch, dass auch mit wesentlich kleinerem Budget zu Hause ein Bild möglich ist, dass sich im wahrsten Sinn des Wortes sehen lassen kann.

    @mori, das hast du sehr schön gesagt genauso gehts mir!

    #5306 Score: 1

    braddock
    Participant
    5 pts

    Zumal ja ein JVC X… oder ein Sony 320/550 oder ein Epson 10500 allesamt auch schon richtig gute Bilder machen.

    Um auf den Boden der Tatsachen runter zu kommen, habe ich mal meinen alten Sony VPL 400 QM aus dem Keller geholt und angeschmissen.

    War glaube ich mein dritter Beamer so um 1996 und damals als erster 16:9 ein Knaller.

    Wenn man das dagegen sieht ist man wieder hart geerdet. SEHR HART! Als Demo für Shading prima geeignet. Evtl. was für ein zukünftiges

    „Cine4home Beamer Museum“??

    Sorry, bin ein wenig arg off topic

    Ekki Schmitt
    #5310 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    32 pts

    Dieser Backslash war hochinteressant zu verfolgen und zeigt mir vor allem eines: das Thema „Beamer“ ist für viele User und Gewerbetreibende eine emotionale Angelegenheit und das schaffen – leider – viele nicht auszublenden. Ist halt menschlich. Trotzdem irgendwo ärgerlich, wenn dann alles so hingebogen wird, dass es passt …

    Das hat leider weniger mit Emotionen zu tun, als mit dem Geldbeutel / „Businessplan“.

    Ich mag da ja zu idealistisch sein, aber meiner Meinung noch sollte ein Fachhändler den Kunden das verkaufen, was ihren Bedürfnissen am besten entspricht und nicht das, wovon er sich gerade am meisten Profit verspricht. Dann gibt es auch weniger Aufregung über unabhängige und objektive Tests.

    Gruß,
    Ekki

    PS: Habe Dein Post aus Versehen gelöscht, tut mir leid

    #5311 Score: 0
    Junior
    Junior
    Participant
    8 pts

    Der Z1 sollte die „Schnäppchenvariante“ des VW5000 werden. Und mal ehrlich: Das haben wir doch auch alle insgeheim gehofft?

    Ja, irgendwie schon.
    Ich bin mal gespannt was passiert, wenn Sony einen Nachfolger für den VW1100 auf den Markt bringt.
    Bei Full HD Zuspielung, was ja zumindest im Moment noch meistens der Fall ist, schlägt der den Z1 vermutlich auch in die Flucht, wenn man von der max. Helligkeit mal absieht.

    Der eigentliche Grund einer Anschaffung in der Preisklasse 25-35k€ wäre zumindest aus meiner Sicht, daß man damit auch größere Leinwände ausleuchten kann als bisher. Wenn aber die Bildqualität darunter leidet, hat sich das logischerweise erledigt. Wer macht schon gerne Kompromisse bei einer solchen Investition. 😢

    Gruß
    Junior

    #5312 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    32 pts

    Genau die maximale Helligkeit ist ja in meinen Augen eines der Hauptmankos des Z1. Von 3000 Lumen brutto 2300 kalibriert übrig und mit DCI Farbraum nur noch 1300 Lumen maximal. Das schaffen ja fast schon die JVC X / Sony VW / Epson TW Geräte zu 1/10 des Preises.

    Beamer solcher Preisklassen werden in Räumen eingesetzt, wo die Leinwände entsprechend groß sind, der Z1 sitzt da irgendwie zwischen den Stühlen.

    Der VW5000 ist für kleine Leinwände übrigens komplett witzlos, da nimmt man lieber einen VW550.

    Gruß,
    Ekki

    #5313 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    30 pts

      Habe Dein Post aus Versehen gelöscht, tut mir leid

    Na ja … gib’s doch zu: klarer Fall von Backslash

      Der VW5000 ist für kleine Leinwände übrigens komplett witzlos, da nimmt man lieber einen VW550. Gruß, Ekki

    So ein Fall ist mir auch zu Ohren gekommen

    #5315 Score: 0
    Junior
    Junior
    Participant
    8 pts

    Von 3000 Lumen brutto 2300 kalibriert übrig und mit DCI Farbraum nur noch 1300 Lumen maximal.

    Naja, das sind netto schon mal ca.500 mehr als ein VW1100 durchsnittlich raushaut, was man bei über 4 Meter Breite vermutlich auch deutlich sehen kann.
    Erschreckend ist allerdings der immense Lichtverlust durch die Kalibrierung einerseits und den Farbfilter andererseits. 1300 Lumen ist echt ein Scherz für DCI. Wenn man den Berichten glauben schenken darf ist der Schwarzpegel auch nicht gerade referenzverdächtig. Und das ausgerechnet bei einem JVC.
    Abgesehen davon würde ich mir bei einem Beamer in der Preisklasse auch schon Adobe RGB wünschen.
    Die Photographen- und Bilderfraktion ist zwar etwas in der Unterzahl, aber das heißt ja nicht daß die allesamt ausgestorben sind, wie etwa die Beamer die das noch unterstützen.
    Manchmal wünsche ich mir meinen X70 zurück.😢 Adobe Farbraum, Orange Kalibrierung und Schwarz wie die Hölle. Für heutige Verhältnisse leider zu dunkel. Es scheint fast so als bekommen die Entwickler den Spagat zwischen max. Helligkeit und „Licht aus“ noch nicht so ganz in den Griff.
    Daß man auf 2m Breite keinen solchen Beamer braucht, erst recht keinen VW5000 versteht sich ja von selbst. ich war schon immer der Ansicht, der Beamer wird nach den Projektionsbedingungen und -Ansprüchen ausgesucht und nicht umgekehrt.

    Gruß
    Junior

    #5316 Score: 0

    Lawrence
    Participant

    Der VW5000 ist für kleine Leinwände übrigens komplett witzlos, da nimmt man lieber einen VW550. Gruß, Ekki [/quote]

    Ab welcher Breite ist denn der VW5000 denn sinnvoll? Gruss Lawrence

    #5317 Score: 0

    leon136
    Participant
    28 pts

    Also wenn wir schon bei Lumen/Schwarz und Preis etc. sind ich wünsche mir ja von JVC noch immer ein „Kleines Modell“ ohne

    das „HDR-Gedönse“ aber mit der Helligkeit der aktuellen X-Serie, quasi ein Gerät zwischen X500 und X5000/5500 .

    #5318 Score: 0

    oto
    Participant
    5 pts

    Ab welcher Breite ist denn der VW5000 denn sinnvoll? Gruss Lawrence

    4,5 m und größer!

    #5319 Score: 0

    oto
    Participant
    5 pts

    ohne das „HDR-Gedönse“

    HDR siehr aber wirklich gut aus wenn genug licht vorhanden ist also ist die endwicklung die auch JVC, mit immer mehr lumen, macht doch sehr gut

    #5320 Score: 0

    oto
    Participant
    5 pts

    Naja, das sind netto schon mal ca.500 mehr als ein VW1100 durchsnittlich raushaut, was man bei über 4 Meter Breite vermutlich auch deutlich sehen kann.

    richtig, das sieht man deutlich. zudem kommt noch das die lampe beim 1100´er sehr stark nachläst, da muss man sehr schnell tauschen

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 75)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.