Freitag, Januar 20, 2017

JVC kündigt in Japan neuen X570R an (X5500 ?)

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen JVC kündigt in Japan neuen X570R an (X5500 ?)

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 18 Antworten und 6 Teilnehmer. This post has been viewed 1198 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  Sven vor 2 Tagen, 17 Stunden. This post has been viewed 1198 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #4032 Score: 1

    cinefan
    Participant
    1 pt

    Hallo,

    JVC hat auf Ihrer japanischen Webseite Daten zum neuen X570R angekündigt:

    http://www3.jvckenwood.com/projector/dla-x570r/

    (Link mit Google-Translate)

    https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=ja&tl=de&u=http%3A%2F%2Fwww3.jvckenwood.com%2Fprojector%2Fdla-x570r%2F&sandbox=1

     

    Features (übersetzt mit Google):

    –  Hohe Helligkeit 1,800lm die 4K-Bildqualität auch in hellen Umgebungen zu genießen
    –  400,000:1 Hohen nativen Kontrastverhältnis von 40.000: 1 Dynamic Contrast 400.000: 1
    –  HDR10 Hybrid Log-Gamma HDR10 und Hybrid Log-Gamma Korrespondenz
    –  (3840×2160) Hochwertige 4K-Video durch eigene E-SHIFT4 Technologie entwickelt sich ständig weiter (3840 × 2160)
    –  HDMI / HDCP2.2 Die neuesten HDMI Standard / HDCP2.2 entspricht, um die Voll spec 4K-Video-Eingang zu ermöglichen
    –  Ausgestattet mit einem guten, niedrigen Delay-Modus im Spiel, usw.
    –  Clear Motion Drive Motion Enhance Um eine reibungslose Bewegung „Clear Motion Drive“ und „Motion Enhance“ reproduzieren
    –  Multiple Pixel Control Bildverarbeitungstechnologie „Multiple Pixel Control“ mit
    –  Gamma-Einstellung Funktion mit „Auto-Kalibrierung Funktion.“

     

    Endlich ein Spiele-Modus

    Viele Grüße

    Marc

    Ekki Schmitt
    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Monat, 1 Woche von  cinefan.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Monat, 1 Woche von  cinefan.
    #4035 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    16 pts

    Hi Cinefan,

    gut recherchiert, vielen Dank!

    Ja, das HybridLogGamma und der Spiele-Modus sind wohl die Änderungen.

    Aber mal ehrlich: Das hätte man ja wohl mit einem Software-Update nachreichen können. Will man jetzt wirklich eine neue Gerätegeneration damit verkaufen und die Besitzer vom X5000/7000/9000 gucken in die Röhre?????

    Umgekehrt, wenn es ein Update gäbe, kämen ja keine neuen Modelle.

    Also mir leuchtet das nicht ein.

    Gruß,
    Ekki

    #4038 Score: 0

    cinefan
    Participant
    1 pt

    Hallo Ekki,

    nicht zu vergessen die 100 Lumen mehr Lampenleistung

    Ich denke auch, dass man den Großteil der Neuerungen mit einem Softwareupdate hätte lösen können.

    Theoretisch könnten ja auch noch folgende Änderungen ‚unter der Haube‘ passiert sein, mit denen man dann nicht so gerne wirbt:

    • Neuer HDMI Chip für schnellere Umschaltzeiten
    • Optimierter Lichtweg für weniger Reflexionen und besseren Inbild-Kontrast
    • Vorkehrungen gegen den Drift (ok, die Hoffnung stirbt zuletzt )

    Viele Grüße

    Marc

    #4041 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    16 pts

    Ich denke, man muss kein Prophet sein um sagen zu können, dass keiner Deiner Vorschläge bei den nächsten Geräten verbessert wurde.
    Garantiert nicht!

    #4043 Score: 0
    HasseFilmkorn
    HasseFilmkorn
    Participant

    Ein Schlag ins Gesicht für alle 5/7 und 9000 Besitzer. Die meisten Features hätte man wirklich per Softwareupdate nachrüsten können. Diesbezüglich lobe ich einmal Sony, obwohl die auch nur Murks machen. Apropos Murks, mein 7000’er hatte vor ca. 3 Monaten einen neuen optischen Block bekommen, da die Auto2 Funktion nicht mehr richtig funktionierte ( deutlich sichtbares „dimmen“). Was soll ich sagen, seit gestern das gleiche wieder.

    Lahmes Handshake, Drift, Ausfall des optischen Blocks, was erlaubt sich JVC eigentlich und nimmt für diesen Elektonikschrott auch noch 6500 Euro.

    Für mich ist das Maß langsam voll.

     

    #4047 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    16 pts

    Ohje, Beileid.

    Die wechseln den optischen Block wegen der Objektiv-Iris?

    Muss man das verstehen?

    Gruß,
    Ekki

    #4051 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    3 pts

    Die wechseln ja auch das Mainboard, wenn das FW-Update in die Hose gegangen ist 

    #4063 Score: 0

    leon136
    Participant
    3 pts

    Ohje, Beileid. Die wechseln den optischen Block wegen der Objektiv-Iris? Muss man das verstehen? Gruß, Ekki

    Ekki das ist wie beim Auto,  Diagnosecomputer und gleich die ganze Einheit austauschen da wird nicht mehr lange „gefackelt“

    Bestes Beispiel der 4K Sony von Heinz2.3 wegen ! Staub ? 😉 die ganze Lightengine , ich dachte Staub kann man entfernen, ein Schelm der an etwas anderes denkt.

    #4585 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    3 pts

    Und da ist sie: die Presse-Mitteilung zur CES.

    http://pro.jvc.com/pro/pr/2017/ces/CES17_new_eshift4_projectors.html

    #4586 Score: 0

    cinefan
    Participant
    1 pt

    Danke, super Info!

    Aus der Mitteilung:

    The 2017 JVC D-ILA projectors are available this month at the following prices:

    DLA-X970R/RS620 $3,999.95

    DLA-X770R/RS520 $6,999.95

    DLA-X570R/RS420 $9,999.95

    Interessante Preisgestaltung. Ich werde dann wohl den X970R für $3,999 nehmen 😉

    Gruß

    Marc

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen von  cinefan.
    #4588 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    3 pts

    Ich nehme zwei und erneuere meinen Infitec-Stack. 😀

    #4596 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    16 pts

    Ok und was ist jetzt neue Hardware davon?

    Die Lumenangaben sind ja wohl eher „Toleranz“, das hätte man auch bei den Vorgängern schon so bewerben können.
    Spannend wird natürlich der Low Latency Modus, mal sehen, wieviel Inputlag die noch haben

     

     

    #4597 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    3 pts

    Ok und was ist jetzt neue Hardware davon?

    Der Umkarton? 😉

    Im AVS spricht man von 32-33ms Inputlag.
    Außerdem soll Autocal V9 wohl den i1Pro 2 unterstützen, wenn sie die japanische Anleitung richtig übersetzt haben.

    #4598 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    16 pts

    Ok und was ist jetzt neue Hardware davon?

    Der Umkarton? 😉 Im AVS spricht man von 32-33ms Inputlag. Außerdem soll Autocal V9 wohl den i1Pro 2 unterstützen, wenn sie die japanische Anleitung richtig übersetzt haben.

     

    Die geht ja dann wohl auch hoffentlich mit dem X5000/7000/9000, alles andere wäre ja wohl Schikane

     

     

    #4600 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    3 pts

    Das glaubst Du doch jetzt nicht wirklich?

    Wenn man ein bis zwei Geräte aus der jetzt veralteten, nicht mehr gepflegten und entwerteten Serie besitzt, könnte man so einiges als Schikane auffassen, was JVC macht.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.