Montag, August 3, 2020

Die eneun Sony VPL-VW 260, VW 360 und VW 760 im detaillierten Cine4Home Test-Überblick!

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Die eneun Sony VPL-VW 260, VW 360 und VW 760 im detaillierten Cine4Home Test-Überblick!

Dieses Thema enthält 285 Antworten und 38 Teilnehmer. This post has been viewed 48003 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  yourchances vor 2 Jahre, 6 Monate. This post has been viewed 48003 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 286)
  • Autor
    Beiträge
  • #8822 Score: 0

    HAL
    Participant
    1 pt

    So scheint es zu sein.

    Allerdings ist der Preis des VW 285 ES mit 4995 $  ja vergleichbar mit dem VW 260 hier.

    Da hat Sony wohl eine Art ‚Gamma-Kurve‘ in die Preisgestaltung eingebaut…

    #8823 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Ist doch klar umso stärker der Euro gegenüber dem Yen und dem Dollar wird, umso preiswerter kannst Du Deine Hifi-Geräte einkaufen. Leider kann man ein Hifi-Gerät nicht „fressen“ und so bleibt das Brot im Supermarkt immer gleich teuer .-)

    #8824 Score: 0

    HAL
    Participant
    1 pt

    Ok – solange die Geräte hier preiswerter sind, soll mir das alles recht sein.
    Schon enttäuschend, wenn ein „Tester“ nach mehr als einer Woche Testzeit nur das Datenblatt von Sony herunterbetet und ein paar schöne Worte drumherum macht…

    Wir werden hier von Ekki anscheinend sehr verwöhnt.

    #8825 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    59 pts

    Wo denn abschreiben? Beim VW260 gibt es doch gar keine Kontrastangabe im Datenblatt

    #8853 Score: 0

    Gelöscht
    Participant
    15 pts

    #8859 Score: 1

    Chris
    Participant
    1 pt

    Die Frisur kann nicht jeder tragen.

    #8860 Score: 0

    ???
    Participant
    47 pts

    Trotzdem habe ich sie irgendwo schon mal gesehen.

     

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #8863 Score: 0
    Nate
    Nate
    Participant
    5 pts

    @ekki,

    könntest Du bitte bei den Test´s mal versuchen ob die „neuen“ Sony´s bei 1080p mit HDR und BT2020 Zuspielung (…geht z.B. mit PS4pro oder UHD Blu ray in Verbindung Fury Linker!) die Geräte das HDR Signal auch erkennen können und dann auch umschalten? Denn beim 550er geht die HDR option dann nicht – es erscheint zwar im Infoscreen das HDR in 1080p anliegt jedoch macht der Beamer KEIN HDR damit und es steht auch nicht beim Kontrastregler wie bei 4k, aber bt2020 kommt an!! Danke

     

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 10 Monate von Nate Nate.
    #8865 Score: 0

    Gelöscht
    Participant
    15 pts

    Da schon nach den wenigen Tagen so viele Testwünsche vorliegen, welche ganz schnell unter gehen, wäre da nicht eine Sammlung sinnvoll?

    Leider kann man hier keinen Post nach längerer Zeit bearbeiten.
    Wäre eine Excelliste in einer Dropbox oder dergleichen nicht eine Idee für Euch, die enthält „Wer“, „Was zu testen“, „getestet Ja/Nein“, „bei welchem Modell“, „Ergebnis“.

    Nur so eine Idee ….
    Ich kenne es ja von anderen Stellen, wird viel geschrieben usw. und zum Schluß blickt keiner mehr so richtig durch udn laufend kommen die gleichen Fragen weil halt keiner mehr durch blickt

    #8866 Score: 0

    holzli
    Participant
    1 pt

    Also ich kann es kaum erwarten, die ersten 760er Erfahrungen und vor allem Berichte/Tests von Ekki zu lesen,

    Am Anfang war ich voller Euphorie und wollte das Teil gleich bestellen, aber mittlerweile bin ich mir nicht sicher, ob sich der erhebliche Aufpreis  für mich lohnt, um damit meinen VW520 zu ersetzen, welchen ich kürzlich aus der Reparatur bekommen habe mit komplett neuem optischen Block und neuer Lampe, sehr guter Konvergenz und einem scharfen Objektiv.

    Da ich schon sehr negative Erfahrungen mit dem 520er bzgl. Serientoleranzen(Unscharfes Objektiv, fiepende Lampen) gemacht habe, habe ich wirklich grossen Respekt vor einem Wechsel, auch weil  mein 520er nach fast 2 Jahren endlich fehlerfrei funktioniert.

    Helligkeit für HDR und 3D habe ich mit dem 520er auf meiner 240cm Magicscreen Reference Leinwand genug, aber am 760er würde mich die 10/12Bit 50/60HZ Unterstützung reizen, auch die Laser Lichtquelle finde ich gut, und sehr gefällt mir der neue HDR-Einstellpunkt, wo der 760 auf 1000 oder 4000 Nits gemastertes HDR automatisch erkennt und entsprechend das Bild aufbereitet. Klingt schon mal gut, allerdings weiss man ja noch nicht, wie gut dies in der Praxis umgesetzt ist.

    So bin ich noch hin und her gerissen, ob ich wechseln soll, eigentlich sollte ich ja einfach abwarten, aber ich habe ein Angebot von 5000.- Franken für meinen 520er, ich denke so viel werde ich nie mehr bekommen, so müsste ich Ihn jetzt verkaufen.

    Es ist ein hartes Leben für solche wie uns hier im Forum, immer diese Entscheidungen und Investitionen….😂

    Aber vielleicht liefert mir hier noch jemand den entscheidenden Grund, den 760er wirklich zu kaufen😀

    P.S

    Und dann noch die Ehefrau, welche sich sicher freuen wird, wenn auf einmal, ohne vorherige Information ein Schwarzer 760 an der Decke im Wohnzimmer hängt, und nicht mehr ein dezent weisser 520er😀

     

    #8867 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Es ist ein hartes Leben für solche wie uns hier im Forum, immer diese Entscheidungen und Investitionen….😂

    Gewagt ohne einen direkten Vergleich Auf der IFA war ja nur ein Vorseriengerät zu sehen und erste Sichtungen waren nicht sonderlich euphorisch, das kann aber auch daran liegen das man sich bei der Präsentation nicht so viel Mühe gemacht hat. Auf den JVC Z1 waren auch alle gespannt und das Ergebnis mit der ersten Software na ja…
    Was mir an der aktuellen Sony Serie schon wieder aufstößt ist, das immer noch an dem offenen Gehäusekonzept festgehalten wird (über die Optik ein Blick in die Mechanik) sonst wäre der „kleine“ Sony ein interessanter Einstieg in die 4K Welt.

    #8872 Score: 0

    oto
    Participant
    7 pts
     Was mir an der aktuellen Sony Serie schon wieder aufstößt ist, das immer noch an dem offenen Gehäusekonzept festgehalten wird (über die Optik ein Blick in die Mechanik) sonst wäre der „kleine“ Sony ein interessanter Einstieg in die 4K Welt.
    da sagst du was! ich bin der Meinung das man bei format-wechseln sich staub ins objektiv holt, bei meinen VW1000 war dann nur noch die hälfte des ANSI übrig
    #8873 Score: 0

    mule
    Participant
    7 pts

      ob sich der erhebliche Aufpreis für mich lohnt, um damit meinen VW520 zu ersetzen,

    Bin in der gleichen Situation und nachdem ich gestern mal wieder das hervorragende Bild (sogar nur normale BD) von „Guardians of the Galaxy Vol.2“ genossen habe, stelle ich mir auch die Frage, ob wirklich ein entsprechender Gewinn an Bildqualität beim 760er herausspringt.
    Ich werde ihn in jedem Fall nicht blindlings bestellen, sondern ihn ausgiebig begutachten (wenn alles klappt Mitte November).
    Für mich ist der Laser sehr interessant, da ich sehr empfindlich gegen Helligkeitsschwankungen bin und daher auch nicht zu JVC greifen kann und der niedrige Lampenmodus des VW520 liefert leider auch mal das ein oder andere Flackern. Da erhoffe ich mir vom Laser eine absolut konstante Lichtquelle ohne jegliches Flackern.
    Des Weiteren erhoffe ich mir vom Laser, das man das aktive Dimmen nochmals merklich weniger wahrnimmt, als mit der dynamischen Iris.
    Wenn dann auch noch mehr Helligkeit, bessere HDR-Integration und die 4k-FI sauber arbeitet, dann werde ich wohl „zuschlagen“.

    #8874 Score: 0

    oto
    Participant
    7 pts

    mule, die UHD sieht von dem film nochmal besser aus hat wirklich spaß gemacht!

    das dimmen, sollte es perfekt programmiert sein sieht man nur noch im abspann, zusätzlich sollte man es nicht mehr hören 

    flackern kann ich nicht erkennen, beim laser, doch die Helligkeit nimmt auch ab, sehr langsam und linear! das sollte ich mal regelmässig vermessen, dann sollte man erkennen ab wieviel 1000h es messbar wird.

    wenn du aber keinen neuen PJ brauchst, würde ich an deiner stell,e noch etwas warten, nächstes jahr wird auch spannend JVC wird da sicherlich auch mit einem günstigen laser kommen…

    #8875 Score: 0
    Nate
    Nate
    Participant
    5 pts

    Hallo,

    Ekki habe eine Versuch´s Idee für Dich oder jemand der schon einen der neuen Sony Beamer hat:

    Würde es gehen wenn man von Quellen die UHD/4K, „normales“ HDR in 10Bit und 60hz (Konsolen) ausgeben, und dann im Beamer intern auf HLG umschaltet – anstatt HDR (also bei den neuen Beamern die schon HLG unterstützen), würde das evtl die Farbabstufungen vermindern oder gar abschaffen da dieses verfahren bzw. Bildbearbeitung ja ander´s funktioniert? Wäre das möglich?

    Bin gespannt was es dazu zu sagen gibt =)

     

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 286)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.