Freitag, November 22, 2019

Dynamisches HDR bei Heimkinobeamern – Ein User-Event schafft endlich Klarheit

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Dynamisches HDR bei Heimkinobeamern – Ein User-Event schafft endlich Klarheit

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 4 Teilnehmer. This post has been viewed 247 times Es wurde zuletzt aktualisiert von Mori Mori vor 2 Wochen. This post has been viewed 247 times

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #13418 Score: 2
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    58 pts

    Es gibt (endlich) ein neues Streitthema unter Heimkino-Enthusiasten, das weltweit kontrovers diskutiert wird. Die Rede ist von dem „High Dynamic Range
    [See the full post at: Dynamisches HDR bei Heimkinobeamern – Ein User-Event schafft endlich Klarheit]

    NateMori
    #13425 Score: 0
    Nate
    Nate
    Participant
    5 pts

    Hi Ekki,

    ein großes Lob an Dich (und alle Mitwirkenden) wirklich ein toller und interessanter Bericht!!

    Endlich bekommen wir FB verweigerer auch mal neue Einblicke.

    Freu mich schon sehr auf die zukünftigen Workshops und die offene Cine4Home Redaktion evtl. kann ich auch mal bei einem dabei sein.

    Gruß

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 1 Tag von Nate Nate.
    #13427 Score: 0

    Sleveling
    Participant

    Moin,

    vielen Dank für den Bericht. Es war ein sehr cooler Abend (Nacht) mit euch.

    Grüße

    Stefan

    #13428 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    45 pts

    Danke vielmals für diesen hochinteressanten Bericht. Klar findet sich zu fast allem, inklusive HDR,  ein Grund kontrovers zu diskutieren oder zu streiten.  Die jüngsten Entwicklungen rund um HDR bei Projektoren sehe ich aber in erster Linie als grossen Fortschritt, was die Bildqualität anbelangt.

    Auch ich habe die schrittweise Entwicklung von madVR als Beobachter verfolgt. Für mich kam ein grosser Schub mit dem „dynamischen Target Nits pro Frame“. Damit war für mich madVR bereits der „Goldstandard“.  Mit HSTM kam dann kürzlich auch für mich ein weiterer, sehr bedeutender  Meilenstein dazu. Wie so häufig deckt sich dieser Bericht von Ekki Schmitt mit meinen eigenen Erfahrungen und Einschätzungen weitgehendst.

    Was ich noch anfügen möchte: es gibt von Lumagen nach ein DTM Verfahren, das ebenfalls eine sehr valable Möglichkeit darstellt. Der Nachteil ist hier, dass diese Lösung teuer ist. Gleiches gilt für das Envy, eine kommerzielle Lösung, die vom madVR Entwicklerstammt und PC unabhängig funktionieren soll. Auch dieses Envy wird wie das Lumagen Produkt leider kein billiger Spass. Wann es erscheinen wird und wie gut es den Vorschusslorbeeren gerecht wird, die sich madVR bei den vielen Enthusiasten inkl offenbar auch C4H geholt hat, wird man hoffentlich bald sehen.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.