Sonntag, November 19, 2017

Erste 4K Vergleichsfotos JVC X5900 / Sony VW260

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Erste 4K Vergleichsfotos JVC X5900 / Sony VW260

Dieses Thema enthält 66 Antworten und 11 Teilnehmer. This post has been viewed 2817 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  oto vor 2 Wochen, 1 Tag. This post has been viewed 2817 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 67)
  • Autor
    Beiträge
  • #9736 Score: 0

    ForceUser
    Participant
    1 pt

    Schon seltsam, ich hatte zuerst den VW360 zu Hause, und etwa 2 Wochen später dann den X5900. Rein vom (Schärfe) Eindruck her bei Filmen habe ich niemals einen solch deutlichen Unterschied gesehen. Natürlich hatte ich keinen direkten A/B Vergleich, aber rein von der Schärfe vermisse ich beim JVC nichts im Vergleich zum Sony. (Nur um die Bildruhe bin ich etwas neidisch) Aber Schärfe bei 4K, im Gegenteil, dank der FI macht Planet Earth II noch mehr Spass auf dem JVC.

    Vermutlich liegt der Unterschied bei der Definition von „normalen“ Betachtunsabständen
    Oder dann hat Ekki ein schlechtes JVC Exemplar erwischt…

    #9737 Score: 1
    Mori
    Mori
    Participant
    41 pts

    Für Planet Earth brauche ich zumindest keine FI. Dieser Film sieht für mich auf dem X7000 wirklich super aus, um so mehr, dass mein JVC sehr wenig rauscht. Von daher weitgehendst einverstanden. Bei den Flugaufnahmen über den Bäumen oder Inseln mit vielen Details kommt der Sony allerdings noch etwas schärfer rüber, obwohl ich mit dem JVC wirklich nichts vermisse. Der JVC kontert mit dem wesentlich besseren Schwarz im Intro und dem sichtbar besseren Grün. Unter dem Strich machen beide grossen Spass. Müsste ich mich aber für einen der beiden entscheiden, würde ich im Hinblick auf BD als „Hauptfutter“ den Sony bevorzugen.

    #9738 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    46 pts

      Vermutlich liegt der Unterschied bei der Definition von „normalen“ Betachtunsabständen Oder dann hat Ekki ein schlechtes JVC Exemplar erwischt…

    2,5m Bildbreite aus 4m Sichtabstand

    Und unscharf ist dr JVC keinesfalls, es handelt sich hierbei ja um eine Detailaufnahme. Die habe ich auch schon bei den letzten X-Generationen veröffentlicht und die sah noch nie besser aus auf JVC. Deshalb überrascht es mich, dass Ihr überrascht seid.

    #9739 Score: 0

    oto
    Participant
    5 pts

    2,5m Bildbreite aus 4m Sichtabstand

    also doch kein normaler abstand nee im ernst, gab es bei der einführung von HD auch so eine leidige diskussion?
    selbst muss ich mir den sinn oder unsinn eines 4k display schon seid 5 jahren anhören und bin da mitlerweile abgestumpft. klar, hab ich persönlich den 4k vorteil genutzt um näher ran zu können. doch heist das nicht, das man auch bei ´altmodischen´ abständen keinen vorteil hat.

    Ekki du müsstest uns mal erklären ob es auch so was wie native schärfe oder ähnliches gibt, wäre möglich das viele nur das objektiv mit schärfe in verbindung bringen..

    #9740 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    15 pts

    Und unscharf ist dr JVC keinesfalls, es handelt sich hierbei ja um eine Detailaufnahme. Die habe ich auch schon bei den letzten X-Generationen veröffentlicht und die sah noch nie besser aus auf JVC. Deshalb überrascht es mich, dass Ihr überrascht seid.

    Ich verfolge es nur am Rande, aber so wie Dich „unsere“ Verwunderung bzgl. JVC überrascht da ja beim JVC im Grunde alles beim alten geblieben ist, so verwundert es zumindest MICH aktuell, wie der kleine Sony gepuscht wird, obwohl er doch im Grunde weiterhin ein „alter“ VW320 ist, den es auch schon länger gibt und es gab damals weder ein Hype geschweige so ein Puschen

    Kurz gesagt, beim JVC ist alles beim alten, beim Sony ist alles beim alten, aber dennoch kommen überall die „Sensationsmeldungen“, nur Ausnahmensweise nicht von Lord Helmchen

    Zumindest ICH habe damals Deine Berichte zum VW320 wie dieser hier

    Der Sony VW320 wird HDR kompatibel!


    eher so gelesen das der VW320 nicht der Bringer ist, vor allem bei HDR und die JVC da ganz klar Stand der Dinge wären.

    Warum hat sich denn nun das Blatt so gewendet?
    Habe ich beim VW260 was nicht mitbekommen? OK, was mit erneut neuer RC, angeblich besseres Objektiv wobei das ja laut Deiner Aussage keine Kunst sein muss, da die Vorgänger Sonys sich nicht unbedingt bzgl. Schärfe mit Ruhm bekläckert haben sollen.

    Was gepuscht wird kann mir im Grunde egal sein, nur würde ich es gerne nachvollziehen können – Danke.

    #9741 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    so verwundert es zumindest MICH aktuell, wie der kleine Sony gepuscht wird

    Jetzt ist der eben in so eine Preisregion vorgedrungen, das es aktuell für viele schwer wird mit der Kaufentscheidung .-) Ein neuer X5900 mit 1080P E-Shift kostet jetzt so viel wie ein 4K Gerät. Da muss sich JVC den nächsten Winter warm „einpacken“, aber das werden die selber an den Verkaufszahlen merken. Ich glaube wenn ich Ekki frage welcher Stapel bei ihm jetzt am größten ist, wird das bestimmt nicht JVC sein Mir pers. bereitet das keine Kopfschmerzen, da das „Sparbrötchen“ zu einem sehr guten Kurs eingekauft hat und sich die Inovation zum X5900 in Grenzen hält. Bei Detailaufnahmen hatten auch die Sony Vorgänger schon die Nase vorne, echter Vorteil bei großen Leinwänden. @oto Wie immer alles in Relation zu betrachten, man kann nicht unendlich dicht an eine Leinwand ranrücken um „noch mehr 4K Feeling rauszukitzeln“, oder erste Reihe Rasiersitz und bei jeder Szene den Kopf verrenken Für mich bleiben immer noch zwei Punkte offen, in Kassel konnte ich beim Marsianer im ! bewegten Bild bei UHD keinen als-zu großen Unterschied sehen zum JVC und ich habe mir wieder das Objektiv und das Gehäuse genau angeschaut .-) Darum muss die Frage erlaubt sein, warum zur Hölle hält Sony an diesem bescheuerten Gehäusekonzept fest, wo ich locker zwei Finger, ohne Dichtung, neben das Objektiv stecken kann ??

    #9742 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    41 pts

    @sven
    Pushen, Hype, pushen …

    Erstmal eine Frage: hast Du Dir den X7000 gekauft, weil er gepusht oder gehypt wurde ? Diesen Eindruck hätte man vor nicht all zu langer Zeit auch haben können. Da ich den X7000 ja auch gekauft habe, erwähne ich noch einmal, warum ich ihn gekauft hatte: zwecks HDR, weil es einen grösseren Dynamikumfang, grösseren Farbraum und ich last but least die Möglichkeit sah, mit dem Arve Tool selber Kurven einzupflegen. Dass damals JVC gerade neue Modellle einführte (bei denen ich kaum einen Mehrwehrt sah), war mir recht, weil das Gerät dadurch zu einem Schnäppchen-Preis zu haben war. Mein Beamer-Kollegenkreis (allesamt mit Sony 4K Geräten versehen und mit 1 Ausnahme vormalige JVC Besitzer) hielt mich quasi für bekloppt. Vorher hatte ich den VW300 gekauft, obwohl der im hifi-forum schon im Vorfeld zerissen wurde – was mich aber nicht davon abhielt, das Gerät zu kaufen und manchmal ziemlich einsam das Sony Fähnchen zu schwingen. Was ich damit sagen will: ich bin nicht besonders empfänglich für Hypes, sondern schau mir das Ganze immer selber an und wäge ab. Damit bin ich in der Regel sehr gut gefahren.

    Die Sony hatten bei HDR in meinen Augen für längere Zeit das Nachsehen. Ekki schaffte es seiner Meinung nach bei den Sony Geräten mit seinem Tuning (und ich konnte das nachvollziehen) einen echten Mehrwert zu schaffen. Das hat er bei den JVC auch geschafft. Und genau das ist sein Job bzw. Geschäftsmodell. Einen Mehrwert schaffen. Wir alle profitieren letztlich von seinen Grundlagenarbeiten und seinem Know How und sein Wort hat deshalb besonderes Gewicht , weil man sich stes darauf verlassen kann. Es beruht nämlich auf Praxis Erfahrung.

    Ekki wäre wahrscheinlich nicht Ekki, wenn er nicht kritisch seine getunten Geräte einem Stresstest aussetzen würde und sie direkt gegeneinder antreten liesse und fundiert berichten würde (was Du ja stets wünscht). Nun hat er also die Eindrücke gesammelt und berichtet (von wegen pushen). Das kann man glauben oder nicht oder auch selber überprüfen. Ich habe auch das soweit mir möglich getan. Ekkis Eindrücke überraschen mich nicht sonderlich.

    Was die Schärfe anbelangt: man kann vieles in die eine oder andere Richtung behaupten. Auch hier untermauert Ekki seine Beobachtungen.
    Mir ist schleierhaft, wie man dahinter einen Hype oder ein Pushen sehen will. Das kommt mir so vor: wenn mir die Message gefällt ist es willkommene Aufklärung und wenn es mir nicht gefällt, ist es gewinngetriebenes Pushen zu Lasten des in Deutschland ach so armen Konsumenten, den die Industrie wo immer möglich verarscht.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 3 Tagen von Mori Mori.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 3 Tagen von Mori Mori.
    #9745 Score: 1
    Sven
    Sven
    Participant
    15 pts

    1) Ich denke die Stammmannschaft weis hier genau warum ich den X7000 kaufte und zwar, weil ich ihn zum Schnapperpreis sprich fast zum Preis eines X5000 bekam.
    2) Ich denke ich habe es oben unmissverständlich ausgedrückt, das ich es als „Hype“ oder „Pushen“ empfinde und ich denke, dass ich mich für mein Gefühl nicht rechtfertigen muss.
    3) Es wurde jetzt zwar viel wegen meinem Post geschrieben, aber kein einziges Wort zu meiner einzig gestellten Frage, wo denn jetzt der Unterschied vom VW320 zum VW260 ist, dass der VW260 jetzt alles so „gut“ macht.
    Damals war ein JVC „besser“ als ein Sony VW320, jetzt umgedreht und das möchte ich lediglich verstehen. Nicht mehr und nicht weniger

    #9752 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    46 pts

    Habe ich beim VW260 was nicht mitbekommen? OK, was mit erneut neuer RC, angeblich besseres Objektiv wobei das ja laut Deiner Aussage keine Kunst sein muss, da die Vorgänger Sonys sich nicht unbedingt bzgl. Schärfe mit Ruhm bekläckert haben sollen. Was gepuscht wird kann mir im Grunde egal sein, nur würde ich es gerne nachvollziehen können – Danke.

    Du hast anscheinend so einiges nicht mitbekommen:

    Der VW260 ist kein VW320, denn er hat eine verbesserte Signalverarbeitung erhalten und mehr Bandbreite auf HDMI

    Die Schärfevergleiche machen wir bei jeder Generation (sogar mit denselben Bildern) und jedes Mal lag der JVC so deutlich dahinter. Was ist daran neu und überraschend???

    Wir erwähnen jedes Mal, dass der JVC eine 4K FI hat, der Sony nicht.

    HDR ist mit dem Dynamic Tuning beim VW260/360 richtig gut geworden, das ist auch neu.

    Und dass wir das 60Hz/HDR-Banding beim Sony für ziemlich schlecht halten, sagen wir auch.

    Also so schwer ist das nicht zu verstehen, meiner Meinung nach. Ich glaube eher, die Perspektive mancher Leser ädert sich, weil sie sich inzwischen für das eine oder andere Gerät entschieden haben und von da an lieber bestätigt werden wollen, als objektive Vergleiche zu sehen. Nichts neues, bin ich dran gewöhnt.

    Gruß,
    Ekki

     

    #9753 Score: 1
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    46 pts

    2) Ich denke ich habe es oben unmissverständlich ausgedrückt, das ich es als „Hype“ oder „Pushen“ empfinde und ich denke, dass ich mich für mein Gefühl nicht rechtfertigen muss. 

    Natürlich musst Du Dich rechtfertigen, wenn Du anderen wild Sachen unterstellst und außer „einem Gefühl“ nichts vorzuweisen hast.

    Ich muss mich Deiner Meinung nach ja hier auch rechtfertigen, nur weil ich objektiv Fakten vorstelle, die Dir auf einmal nicht mehr gefallen.

    Gruß,
    Ekki

    #9754 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    46 pts

    Das kommt mir so vor: wenn mir die Message gefällt ist es willkommene Aufklärung und wenn es mir nicht gefällt, ist es gewinngetriebenes Pushen zu Lasten des in Deutschland ach so armen Konsumenten, den die Industrie wo immer möglich verarscht.

    Ja, das ist leider die Haltung einiger.

    Tatsächlich sind auch manche Leser nicht bereit, objektiv informiert zu werden.

    Wir behaupten nie etwas in einem Test, was wir nicht jederzeit live beweisen können und in diversen Workshops auch regelmäßig tun.  Und präziser untermauern als mit Videos / Fotos usw… kann man ja wohl online auch kaum noch

    #9755 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    15 pts

    Es geht ja nicht nur um Schärfe wo ich eh nicht viel Unterschied sehen würde, sondern es geht ja vor allem um HDR wo Sony nun auf Augenhöhe oder drüber sein soll. Für HDR =<30Hz fällt besere Signalverarbeitung, höhere Bandbreite usw. erst einmal nicht ins Gewicht.

    Also bleibt dann unter dem Strich als einziges das „Dynamic Tuning“ übrig was wohl den entscheidenden Unterschied zum VW320 machen muss.
    Das heist, beim VW320 geht das „Dynamic Tuning“ nicht?
    Dann weis ich ja nun den entschiedenen Vorteil des neuen Sony, denn den sah ich bis dato nirgends stehen.

    Achja, Ekki wegen „Perspektive mancher Leser ädert sich“ … glaubst Du wirklich das ich mit meinen Erlebnissen des X500 welche bis heute nicht abgeschlossen sind und mich bis heute über 8000Euro gekostet haben, meine Perspektive gegenüber JVC ändere.
    Bestimmt nicht, wobei im Grunde nicht die Marke JVC an dem ganzen Sch… schuld ist, sondern an demjenigen bzw. denjenigen die mich betrogen haben, sowie an der Person die JVC vertritt.

    #9756 Score: 0

    oto
    Participant
    5 pts

    @sven, auch damals war der JVC nicht besser als der sony! es war das preis leistungs Verhältnis was die Entscheidung getroffen hat

    die sony waren mit ihrer Auflösung schon immer im Vorteil! einzig was ich nicht verstehen kann, spielt man jetzt den JVC UHD material zu finde ich den unterschied in der Auflösung und schärfe nicht mehr so groß, wie vorher mit HD material. auch finde ich persönlich das die neuen JVC weniger rauschen, davon lese ich aber auch nichts. so könnte man schon denken das da jetzt was gepuscht wird, doch ich denke eher das das in Richtung JVC geht, das die endlich aus den puschen kommen sollten

    @leon, wenn du 1:1 vor einer CS LW sitzt must du den kopf nicht bewegen, nur die augen und das kommt den ermüdungsfreien sehen am nächsten. in Kassel war es alles andere als gut für die sony, die hatten da keine chance gut auszusehen. das gehäusekonzept kann ich auch nicht verstehen.

    #9757 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    41 pts

    @sven

    Ekki hat meine Antwort bereits vorweggenommen.  Ich bin wirklich davon ausgegangen, dass Du Dir sein kürzlich erschienenes YT-Video über das Sony HDR Tuning angeschaut hast. Und ich verrate jetzt ausnahmsweise auch nicht den Link – ich könnte ja in den Verdacht kommen, Beihilfe zu einem Hype zu leisten

    Dass Du hier von pushen und Hype sprichst kann ich absolut nicht nachvollziehen und ist IMO eine Provokation an Ekki’s Adresse. Es sei denn, Du hättest andere Erfahrungen gesammelt und würdest diese schildern. Was ich sehr begrüssen würde.

    #9758 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    15 pts

    Ich finde es sehr traurig dass man hier unten den wenigen die sich hier überhaupt im Forum beteiligen, sich nicht ganz normal offen über was unterhalten kann sondern sogar noch überlegen muss, was man überhaupt fragt und wie.
    Hätte ich nicht gedacht.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 67)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.