Sonntag, November 19, 2017

Erste 4K Vergleichsfotos JVC X5900 / Sony VW260

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Erste 4K Vergleichsfotos JVC X5900 / Sony VW260

Dieses Thema enthält 66 Antworten und 11 Teilnehmer. This post has been viewed 2819 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  oto vor 2 Wochen, 1 Tag. This post has been viewed 2819 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 67)
  • Autor
    Beiträge
  • #9781 Score: 1
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    46 pts

    Natürlich würde ich auch sagen, dass das „fair“ und diplomatisch ist. Andererseits war Diplomatie nie meine grosse Stärke und dann kommt sowieso noch ein grosses ABER: Wenn jetzt nämlich die Verkaufszahlen bei der Firma X einbrechen sollten, während Y sich plötzlich wie blöd verkaufen: dann ist es garantiert Deiner unfairen Berichterstattung geschuldet.

    Du glaubst gar nicht, wie oft mir das vorgeworfen wird. Da gibt es ganze „Händler-Petitionen“, die bei den Herstellern intervenieren, wenn wir zu ihrem „Margengerät“ objektive Ergebnisse veröffentlichen. Höhepunkt war der DLA-Z1, bei dem ich ja nicht Mal selber ein Test veröffentlichte, sondern lediglich einen anderen Test verlinkt habe. Was da hinter den Kulissen los war, glaubt Ihr nicht. Da werden „Ultmaten“ von irgendewelchen PMs gestellt und versucht Druck auszuüben, was das Zeug hält. Dass man damit bei uns nicht besonders weit kommt, sollte sich dabei eigentlich seit dem „Samsung 3D-Gate“ herumgesprochen haben. Oder auch nicht, denn die verantwortlichen Stellen wechseln ja heutzutage bei den Herstellern inzwischen so schnell, wie das Wetter.  😂😂

    Was die dabei immer vergessen: Wir bauen die Geräte nicht, das tun die Hersteller. 

    Und je mehr man unter den Teppich kehrt, desto weniger passiert im Sinne des Kunden. Wir würden also auch den JVC Fans keinen Gefallen tun, wenn wir jetzt irgendwelchem erfundenen „Hype“ hinterher laufen, um eine neue Modellnummer auf dem Karton zu rechtfertigen. Und ja, das Gleiche gilt natürlich auch für Sony mit seinem 60Hz Banding.

    Wenn Ihr kritikloses Gehype Eurer Lieblingsmarken lesen / sehen wollt, bitteschön, dafür gibt es ja inzwischen genug Youtube-Werbekanäle für Heimkino oder Pseudo-Foren-Tester, die für kleine „Werbegeschenke“ oder auf Veranlassung des gewerblichen Forumsbetreibers  den Herstellern nach dem Mund schreiben. (Was da für Foren-Werbedeals ablaufen, wollt ihr gar nicht wissen).

    Wenn Ihr aber objektive Ergebnisse wollt, müsst Ihr auch damit leben, dass Euer „Lieblingsbeamer“ hier und da mal sein Fett abbekommt. Und da fände ich es schon rücksichtsvoll, wenn Ihr nicht immer gleich mit unhaltbaren Vorwürfen um die Ecke kommt. Meinen Mitarbeitern und mir ist es ziemlich egal, welche Beamer ihr kauft und welche ich dann kalibrieren muss. Wenn es mir nicht egal wäre, hätte ich auch meinen Job klar verfehlt.

    Und wenn ein Gerät mal etwas besonders gut macht, wie zur Zeit der Sony das adaptive HDR oder die aktuelle Reality Creation, ja dann ist es unsere Aufgabe, auch mal zu loben und positiv hervorzuheben. Warum denn nicht? Das motiviert doch auch die anderen Hersteller, es zu kopieren. Und das wollt Ihr doch auch? Denn abschließend muss auch mal gesagt werden: Alle Beamer, egal ob von Sony, JVC oder Epson u.a., haben doch mittlerweile ein Niveau, das wirklich Spaß macht. Die Diskussionen um Probleme und Unterschiede liegen allesamt auf einem sehr hohen Niveau.

    In diesem Sinne,
    Ekki 😘

     

    Mori
    #9785 Score: 1

    leon136
    Participant
    42 pts

    Wenn Ihr aber objektive Ergebnisse wollt, müsst Ihr auch damit leben, dass Euer „Lieblingsbeamer“ hier und da mal sein Fett abbekommt.

    Tja, User und ihre EIGENEN Spielzeuge ich hätte ja auch gerne einen 50t€ Beamer, aber so lange die Lotto- Fee nicht das „richtige“ Ergebnis bringt, muss ich wohl mit den Unzulänglichkeiten leben

    #9786 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    46 pts

    Ach, ab Dezember reichen ja schon 15 Kilo-Euro

    😄

    #9787 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Interessante Diskussion gerade im HF über Rauschen und RC. Also habe ich mir mal die Mühe gemacht und die Stellen aus den Bildern rausgeschnitten.
    Das erste Bild ist das Original, der Rest die Stellen die ich mit XnView ausgeschnitten habe. Farben ,Belichtung wollen wir jetzt mal außer acht lassen. Damit nicht wieder ein „Aufschrei“ kommt sollte man das Original mal etwas Aufzoomen und sich auch das weiße Gebäude im Hintergrund anschauen.
    Ich finde da wird schnell das Auflösungsvermögen eines 1080p Gerätes sichtbar. Ach ja 1 und 2 JVC und 3 und 4 Sony. Schön wäre natürlich zu wissen wie stark die RC eingestellt war ( ist die bei UHD aktiv ? ) .

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #9793 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    46 pts

    RC ist bei UHD aktiv, wenn man will, ja.
    Aber ich kann bei den kleinen Bildern ehrlich gesagt nicht viel erkennen.

    Was soll denn das Thema sein? Dass ein nativer FullHD Beamer besser auflöst, als ein nativer 4K Beamer? Ehrlich? 😂

     

    #9794 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Natürlich nicht Wenn die Bilder zu klein sind dann die Originale im HF. Am Haus im Hintergrund sind beim Sony selbst bei Close UP noch alle Stuckelemente sauber zu erkennen, da zeigt der JVC nur noch „krumme“ Linien. Auf der anderen Seite Verschluckt die RC einfach Details im Vordergrund ( z.B. am Kotflügel) also würde das bitte mal jemand überprüfen mit seinem Sony, ob die RC wenn diese auch bei UHD aktiv ist richtig eingestellt war. Dürfte ja kein großes Problem sein.
    @ekki …ich kann 1+1 zusammenzählen und 4096 X 2160 sind nicht weniger als 1920 X 1080 Pixel .-)

    #9795 Score: 0

    oto
    Participant
    5 pts

    Natürlich nicht Wenn die Bilder zu klein sind dann die Originale im HF. 

    du weist schon wo die bilder gemacht worden sind…ich sag lieber nichts mehr sonst bekomme ich wieder einen anruf 

    #9796 Score: 0

    oto
    Participant
    5 pts

    ach so, das sieht schon stark nach zu hoher RC Einstellung aus, man kann die RC sehr gut überreitzen und tolle muster damit erzeugen normal kommt man gar nicht auf solche Einstellungen?!

    #9797 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    @oto War das wieder ein „besonderer“ Händler ? über die Farben will ich mich jetzt auch nicht auslassen, dann lieber TV .-) Aber wenn da etwas Foul ist kann man das ja mal überprüfen.

    #9798 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    41 pts

    Die Bilder wurden im hifi-forum schon diskutiert und wurden bei einem bekannten Händler geschossen. Der Name dieses Händlers muss nicht näher bezeichnet werden. Zu dessen Verteidigung möchte ich anmerken, dass man eben nie weiss, ob sich irgendein Besucher noch daran zu schaffen machte. Sowas ist neulich angeblich an einer Veranstaltung in Belgien passiert. Bei meinem Händler haben die Besucher auch meist Zugriff auf die Fernbedienung, vor allem bei Events. Was ich sagen will: der Fehler kann beim Händler und Kalibrierer liegen, beim Gerät selber oder banal bei falschen Einstellungen, die ein Besucher – nicht mal böswillig – hinter dem Rücken des Händlers ändert.

    #9799 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Also verkurbelt, jetzt bin ich trotzdem neugierig geworden wie es denn richtig aussieht

    #9804 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    46 pts

    Also bei unserem Foto ist die RC nicht höher als 20.

    #9805 Score: 0

    screenpowermc
    Participant
    4 pts

    20 ist aber nicht sehr hoch.

    #9806 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    46 pts

    Nein, ist es nicht. Braucht man bei gutem 4K aber auch nicht mehr.

    30 vielleicht noch.

    #9808 Score: 0

    grandmasterO
    Participant

    @ Ekki

    kannst du schon abschätzen, wann es die JVC als Cine4Home edition gibt?

     

     

     

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 67)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.