Sonntag, Juli 23, 2017

Erster Test: Sony VPL-VW550

Dieses Thema enthält 384 Antworten und 33 Teilnehmer. This post has been viewed 30049 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  Nate vor 1 Woche, 6 Tagen. This post has been viewed 30049 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 385)
  • Autor
    Beiträge
  • #1863 Score: 0
    Ekki-C4H
    Ekki-C4H
    Moderator

    Es ist mittlerweile so, dass das Equipment daheim das öffentliche Kino immer weiter überflügelt: FI und HDR…

    Daraus resultiert, dass sich die Heimversion zunehmend von der Kinoversion entfernt.

    Kino-Puristen haben damit natürlich ihre Probleme, ich kann das verstehen.

    Gruß,
    Ekki

    #1866 Score: 0

    audiohobbit
    Participant

    @chris:
    ich weiß ja nicht wie nah du dran sitzt an der Leinwand, aber wenn diese dein gesamtes Blickfeld ausfüllt und es gibt mal wieder lustige Schwenks wo alles nur noch schmiert, dann ist man schon froh über eine FI. und gerade die von Sony im niedrigen Modus ist ziemlich gut, daher ist es doppelt schmerzlich warum es da keine in den 4k Geräten für 4k gibt, das hab ich den Ingenieuren beim Event auf der IFA hoffentlich nochmal deutlich zu verstehen gegeben.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monate, 4 Wochen von  audiohobbit.
    #1868 Score: 0
    Ekki-C4H
    Ekki-C4H
    Moderator

    Ja, ich persönlich finde die Bewegungsunschärfen im richtigen Kino auch nur noch schwer erträglich.

    Butterweich mag ich auch nicht, aber eine subtil arbeitende FI ist Gold Wert.

    Gruß,
    Ekki

    #1869 Score: 0

    Chris
    Participant

    Die Aufwertung durch HDR finde ich auch sehr gut. Bei FI habe ich jedoch noch keine gesehen, die mir zusagt. Auch nicht die in den aktuellen JVC-Modellen verbaute Variante.

    Es entsteht für mich ein Schablonen-Look, angereichert mit Bewegungsartefakten. Ich bin da sehr empfindlich.

    Eventuell gibt es irgendwann mal eine FI, mit der ich auch leben kann. Momentan ist die Entwicklung da aber noch nicht weit genug.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monate, 4 Wochen von  Chris.
    #1871 Score: 0

    audiohobbit
    Participant

    ich gehe trotzdem nach wie vor gerne in (ausgewählte) öffentliche Kinos, weil es doch in Summe ein (auch gesellschaftliches) Erlebnis ist das man so daheim trotzdem nicht haben kann.

    btw. „interessanter“ Ava @ekki-c4h (wieviel User hast du hier eigtl.?)

    #1872 Score: 0

    Chris
    Participant

    … selbst die niedrige Stufe der JVC-FI ist mir noch zu heftig, oder anders gesagt: zu wenig subtil

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monate, 4 Wochen von  Chris.
    #1873 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    27 pts

    (wieviel User hast du hier eigtl.?)

    Die zwei „Ekki“ Accounts sind meine… die nutze ich, um die Forenfunktionen zu testen. Habe z.B. mir gerade selbst PNs geschickt (PNs gibt es ab sofort)

    … selbst die niedrige Stufe der JVC-FI ist mi noch zu heftig, oder anders gesagt wenig subtil

    Auch bei nativer 4K Zuspielung?
    Da ist die nämlich recht harmlos…

    Gruß,
    Ekki

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monate, 4 Wochen von Ekki Schmitt Ekki Schmitt.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monate, 4 Wochen von Ekki Schmitt Ekki Schmitt.
    #1878 Score: 0

    Chris
    Participant

    … ja, auch bei native 4K-Zuspielung. Hat für mich sofort den „Soap“-Look. Zudem hakt es dann ab und zu bei Bewegungen.

    #1881 Score: 0

    wolf352
    Participant
    2 pts

    Oh, sehe ich das richtig, Du bist schon wieder mit Dir am hadern?

    Auf der IFA waren viele sehr positiv vom VW550 überrascht, sogar die Sony-Kritiker…

    Gruß,
    Ekki

    Naja, am hadern nicht wirklich, aber ich schaue schon wieder links und rechts.
    Jedoch habe ich so eben einen „Fehler“ gefunden in den Settings der mir die Kalibrierung mit dem 3D LUT immer verhagelt hat.
    Das läuft grad ein neuer, und in wenigen Stunden weiss ich mehr. Dann wäre ein Kritikpunkt beseitigt.
    Dann stört mich nur noch die fehlende Blende und der „hohe“ Schwarzwert bei HDR – was jetzt nicht sooo tragisch ist.
    Aber genau dahingehend bin ich auf den 550 gespannt – Autoblende bei HDR.
    Kann das auch der 520?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monate, 4 Wochen von  wolf352.
    #1883 Score: 0

    Chris
    Participant

    … den Schwarzwert beim RS600 fand ich bei HDR auch immer ziemlich hoch. War bei SDR irgendwie niedriger.

    #1884 Score: 0

    wolf352
    Participant
    2 pts

    ja, das fällt nicht nur dir auf…

    #1885 Score: 0

    Chris
    Participant

    … finde es nur seltsam, dass ich hier zum ersten mal auch davon lese. Im HiFi-Forum hatte ich das dann offenbar wohl immer überlesen, oder dieser Punkt ist da nicht sonderlich diskutiert worden.

    Die „kleinen“ Sony 4K-Projektoren haben ja einen niedrigeren Kontrast als die JVCs. Aber wie verhält es sich mit dem Schwarzwert?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monate, 4 Wochen von  Chris.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monate, 4 Wochen von  Chris.
    #1888 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    27 pts

    … finde es nur seltsam, dass ich hier zum ersten mal auch davon lese. Im HiFi-Forum hatte ich das dann offenbar wohl immer überlesen, oder dieser Punkt ist da nicht sonderlich diskutiert worden.

    Ich glaube Wolf352 hatte es dort mal erwähnt, hat aber keinen interessiert.

    Das Problem bei HDR am JVC ist, dass man die Wahl zwischen perfektem Schwarzwert oder guter Durchzeichnung hat, beides gleichzeitig geht kaum. Je nach Serienstreuung ist der HDR Schwarzwert besser oder schlechter. Was man bräuchte, wäre ein Fein-Gammaequalizer für die allerniedrigsten IRE-Stufen, dann könnte man das verbessern. Hammwer aber ned

    Gruß,
    Ekki

    #1890 Score: 0

    Chris
    Participant

    … freut mich aber, dass Ihr auf diese Weise meine Beobachtung bestätigt. War für mich ein (nicht so schlimmer) Minuspunkt beim RS600.

    Wie ist eigentlich der Schwarzwert beim VW550ES? Haben wir da schon Infos?

    #1892 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    27 pts

    Also der Sony VW550 hat ungefähr den nativen Kontrast eines X5000 (15,000:1)
    Dazu kommt der Multiplikator der Blende.

    Schwarzwert kann beim VW550 in HDR voll ausgereizt werden, wenn man es geschickt anstellt.

    Gruß,
    Ekki

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monate, 4 Wochen von Ekki Schmitt Ekki Schmitt.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 385)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.