Montag, August 19, 2019

Exklusiver Tear-Down: Die neue JVC N-Serie (DLA N5 / N7 / NX9) in der Dissektion…

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Exklusiver Tear-Down: Die neue JVC N-Serie (DLA N5 / N7 / NX9) in der Dissektion…

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 5 Teilnehmer. This post has been viewed 350 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  cbnbmore vor 2 Monate, 3 Wochen. This post has been viewed 350 times

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #12009 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    54 pts

    Auch wenn sie mit ein paar Monate Verspätungen kam, die neue JVC N-Serie hat in der Heimkinoszene viel Aufmerksamkeit erweckt: Endlich gibt es einen W
    [See the full post at: Exklusiver Tear-Down: Die neue JVC N-Serie (DLA N5 / N7 / NX9) in der Dissektion…]

    #12015 Score: 0

    Pascal
    Participant
    15 pts

    wieder mal wie ein super Bericht!

    Herzlichen Dank Ekki, dass wir mal wieder so verwöhnt werden

    #12016 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    54 pts

    Nichts zu danken. Beamer zerlegen macht mir persönlich von allem am meisten Spaß (neben User-Events). Wir haben beim N5 auch einiges an Tuning-Potenzial aufgetan.

    #12017 Score: 0

    audiohobbit
    Participant
    3 pts

    Danke für den Bericht.

    Du schreibst:
    „Überrascht waren wir ebenfalls von einem potenziellen zweiten Lichteintritt, der hinter einem Blechdeckel zum Vorschein kam. Anscheinend ist die Lightengine auch für eine duale Lichtquelle (Laser / LED) ausgelegt, was im Falle der N-Serie (noch) nicht genutzt wird. “

    In der Visualisation-Serie gibt es den NX9 mit Phosphor-Laser als VS3000, aber da gab es auch das X-Chassis mit Phosphor-Laser, z.B. VS2300 oder VS2500, siehe http://pro.jvc.com/prof/attributes/category.jsp?productId=PRO6.2

    Ich denke das ist dir ja sicher bekannt. Was ist da jetzt neu/anders?

    #12018 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    54 pts

    In der Visualisation-Serie gibt es den NX9 mit Phosphor-Laser als VS3000, aber da gab es auch das X-Chassis mit Phosphor-Laser, z.B. VS2300 oder VS2500, siehe http://pro.jvc.com/prof/attributes/category.jsp?productId=PRO6.2 Ich denke das ist dir ja sicher bekannt. Was ist da jetzt neu/anders?

    Neu ist der optionale, duale Lichteintritt (für Blau).

    Die Laser Vs2300 / X-Serie hatte keine duale Laser-Lichtquelle, sondern nur einen einzige. (siehe Grafik im Anhang).  Daher auch keinen zweiten Lichteintritt in der Engine. Eine Duale Laser Lichtquelle mit dualem Lichteintritt hat bei Heimkinobeamern bisher nur der Epson LS10x00.

    Was den VS3000 angeht, ist nach unserer „Sektion“ anzunehmen, dass dieser tatsächlich dieselbe LightEngine nutzt, wie ein N5 / N7 / NX9. Wahrscheinlich auch die Laser/ LED Infrarot Militärmodelle, die in Deinem Link oben gelistet sind.

    Eine „One fits all“ Light Engine spart natürlich Kosten… zeigt auch, dass eine Laser Heimkino Version problemlos machbar wäre, ja sogar nachgerüstet werden könnte

    Gruß,
    Ekki

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #12021 Score: 0

    sirupflex
    Participant

    Ein interessanter Bericht, danke Ekki. Endlich mal wieder ein guter Bericht mit Gehalt und nicht nur inhaltsleere Teaser

    Ok, ich muss dir natürlich auch zu Gute halten, dass du – so nehme ich an – bewusst mit einem ausführlichen Bericht zu den N5 / N7 gewartet hast, bis es eine einigermassen stabile Serienproduktion von JVC gibt. Ansonsten hätte man dir wahrscheinlich sofort von der einen Seite wieder vorgeworfen, du würdest anhand mangelhafter JVC Einzelgeräte und Kinderkrankheiten absichtlich ein schlechtes Bild der JVCs zeichnen. Ist mit der momentanen Situation für Tester natürlich nicht ganz einfach, ein umfassendes und konsistentes Bild zu zeichnen, woran JVC logischerweise selbst Schuld hat. Um so mehr freue ich mich auf die kommende Analyse der Seriengeräte der N5 / N7 Serie und hoffentlich auf einen Vergleich zu den entsprechenden Sony Modellen 270/570/760.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 3 Wochen von  sirupflex.
    #12024 Score: 0

    cbnbmore
    Participant

    Great tear down Ekki! Very interested in your N5 tuning inquiry. How difficult is it to get to the lamp iris and do you think an aftermarket part perhaps 3D printed and coated with non reflective coating would improve the N5 contrast in place of what looks to be a shiny dummy piece? Thanks.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.