Donnerstag, November 15, 2018

Farbe als Alternative für Leinwand?

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Farbe als Alternative für Leinwand?

Dieses Thema enthält 26 Antworten und 7 Teilnehmer. This post has been viewed 7399 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  Alexofelt vor 2 Monate. This post has been viewed 7399 times

Ansicht von 12 Beiträgen - 16 bis 27 (von insgesamt 27)
  • Autor
    Beiträge
  • #2441 Score: 0
    Junior
    Junior
    Participant
    8 pts

    Ral 7035 geht einen ‚Hauch‘ ins bläuliche.
    Das ist aber nur minimal messbar, das Auge sieht das nicht. Es liegt in der Toleranz die
    weiße Leinwände von der Stange auch haben.

    So, ich starte jetzt noch mal einen Versuch, dann gebe ich auf.
    Es geht hier nicht um die Farbe der verwendeten Farbe, sondern um die Farbe des reflektierten Lichtspektrums.
    Woher weißt du denn, daß die Pigmente und die Reflexionsschicht der Farbe Rot oder Grün einfallendes Licht nicht stärker absorbieren, als blaues.
    Nebenbei es gibt keine Toleranz, sondern nur Abweichungen. Im besten Fall ist die Leinwand also 100% farbneutral.
    Und selbstverständlich fallen solche Unterschiede spätestens bei einem 100% IRE(Weiß)-Testbild auch mit bloßem Auge auf,
    vor allem im direkten Vergleich, da die Farbtemparatur sich erheblich verschiebt.

    Gruß
    Junior

    #2443 Score: 0
    Kai Brose
    Kai Brose
    Participant

    Entschuldige bitte, aber ich habe verschiedene Farben mit einem Farbsensor
    vermessen und von daher weiß ICH wovon ich rede.
    Ich möchte Dir empfehlen Dich mit dem Thema praktisch auseinanderzusetzen.
    Dann können wir gerne noch mal über die Fakten sprechen.
    Wie schon gesagt, weiße Leinwände reflektieren das Licht auch
    nicht zu 100% farbneutral. Aber das Auge ist nun mal nicht so
    sensibel das wahr zu nehmen, auch bei einem 100%tig weißem Testbild
    nicht. Und im Filmbild mit unterschiedlichen farbverläufen wird
    es noch schwieriger.

    Deine m.M. etwas überhebliche Äußerung So, ich starte jetzt noch mal einen Versuch, dann gebe ich auf.
    zeigt mir das Du einfach nicht das nötige Hintergrundwissen besitzt um objektiv urteilen zu können.
    Schade eigentlich……..

    PS Apropos Toleranzen, selbstverständlich gibt es Toleranzen.
    Und zwar sind das Farbabweichungen die das Augen nicht erkennt,
    weil sie zu gering sind, und somit toleriert.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 1 Monat von Kai Brose Kai Brose.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 1 Monat von Kai Brose Kai Brose.
    #2449 Score: 0
    Junior
    Junior
    Participant
    8 pts

    Nun bleib mal locker.

    Wenn du Meßergebnisse dazu hast, dann poste die doch bitte mitsamt dem verwendeten Equipment (Meßsensor und Software),
    damit wir alle von deinem Erfahrungsschatz profitieren.

    Meine Erfahrungen gehen halt in eine andere Richtung und niemand hat die Weisheit für sich gepachtet.
    Du hast bestimmt auch keine 50 verschiedenen Baumarktfarben auf ihren RGB Level vermessen.
    Andere User persönlich anzugreifen bringt keinem etwas, vor allem wenn du gar nicht weißt mit wem du es zu tun hast.

    Gruß
    Junior

    #2570 Score: 0
    Kai Brose
    Kai Brose
    Participant

    Keine Angst, ich bleibe locker.
    Mit wem ich es zu tun habe spielt keine Rolle,
    sondern das User die eine Frage stellen fundierte
    Informationen bekommen. Selbstverständlich habe
    ich die Weißheit auch nicht mit Löffeln gefressen.
    Ich spreche hier nur von den Erfahrungen die ich selbst
    real gemacht habe. Ich habe mit dem Gedanken gespielt mir
    eine Draper 2.1 zu kaufen. Der Unterschied zu Latex matt 7035
    war mir aber einfach zu gering, weil fast nicht zu erkennen.
    Aber wie gesagt, jeder sollte sich selbst einen Eindruck machen.
    Wie habe ich ja weiter oben beschrieben………………

    #4238 Score: 0

    Migaro
    Participant

    Hallo Kai

     

    Du hast die Latex Farbe auf eine normale Leinwand aufgetragen? Oder hast du selber was gebaut? Normale Leinwände sind ja an sich selbst schon sehr teuer, deshalb weiss ich ned genau wie du auf einen Preis von 2,-€ pro 1m² gekommen bist. Kannst du dies bitte etwas erläutern?

     

    Gruss Migaro

    #4239 Score: 0
    Kai Brose
    Kai Brose
    Participant

    Ich hatte bereits eine Visivo Pro Motorleinwand 27ocm Tuchbreite,
    brauchte also nichts kaufen.
    Die Ränder sind bei mir L/R 10cm breit, dadurch keinen
    „Segelohreffekt“ mehr = plane Projektionsfläche und zwar
    ohne teure Tensionsleinwand.
    Sichtbares Bild somit 250cm breit.
    Zu rollende Fläche mit Nitro abgewischt, d.h. die Oberfläche
    gereinigt und entfettet.(falls Fettrückstände vorhanden)
    Dann Latex matt gerollt.
    Die Kosten beziehen sich auf eine vorhandene LW.
    Zum Testen weiß folierte 3mm MDF-Platte mit der Farbe
    beschichten.
    Wenn keine Motorleinwand vorhanden, eine gebraucht bei E…
    oder wo auch immer für ca. 100,-€ kaufen.
    Wichtig: Farbe mit Wasser gut verdünnen und mit Kunststoffrolle,
    eigentlich für Kunstharzlacke, auftragen.
    Noch Fragen – einfach fragen.

    #4240 Score: 0

    Migaro
    Participant

    Meint ihr, dass man auch selbst eine Spannleinwand (Rahmenleinwand) machen kann mit Molton (oder welcher Stoff eignet sich da am besten?) und dann mit Latex Farbe bestreichen? Braucht in meinem Fall ned zwingend eine aufrollbare Leinwand zu sein…

    #10913 Score: 0

    Alexofelt
    Participant

    Ich habe eine Elite Screens Tab Tension Saker Leinwand (1.1 gain) in ein dunkles Kellerzimmer. Sollte ich die Leinwand trotzdem  einstrechen? Bei Youtube gibt es einer der (bestimmt mehrere) der eine „Wunderfarbe“ vorführt und verkauft (300$ für genug Farbe für 120″). Was haltet ihr davon?

    #10932 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    51 pts

    Was meinst Du mit Leinwand einstreichen?

    #10941 Score: 0

    Alexofelt
    Participant

    Hallo!

    Ich meine ob ich meine Leinwand wie im Video mit dieser (oder andere) Farbe bemalen sollte um speziell ein besseren Schwarzwert zu erreichen, obwohl es sich um ein dunkles Kellerzimmer handelt. Die Farbe ist ja nicht gerade günstig, und die Leinwand will ich ja auch nicht kaputt machen. Ich benutze zur Zeit ein Vivitek h1189 falls das in diesem Fall was bedeutet.

    #10942 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    51 pts

    Davon würde ich ganz klar abraten. Die Gefahr, dass die Lackierung misslingt und Du neben den Kosten auch noch Deine Leinwand kaputt machst, ist viel zu groß. Und ich glaube auch nicht, dass das Bild überhaupt besser würde.

    #10943 Score: 0

    Alexofelt
    Participant

    Dann lasse ich es sein Es sah im Video so verlockend aus.. danke für die Antwort!

Ansicht von 12 Beiträgen - 16 bis 27 (von insgesamt 27)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.