Mittwoch, Dezember 19, 2018

Fragen,Antworten,Grundlagen,usw Rund um das Thema "Projektor korrekt Einstellen"

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Fragen,Antworten,Grundlagen,usw Rund um das Thema "Projektor korrekt Einstellen"

Dieses Thema enthält 65 Antworten und 10 Teilnehmer. This post has been viewed 3665 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  miju1981 vor 1 Jahr. This post has been viewed 3665 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 66)
  • Autor
    Beiträge
  • #6080 Score: 0

    sacx
    Participant

    Ich finde so ein Thema bzgl. Grundlagen zur Einstellung des Beamers wirklich sinnvoll. Allerdings sollte man schauen, dass keine übliche Diskussionskultur hier ausgeübt wird, sondern wirklich nur Tipps bzw. Vorgehensweisen aufgezeigt werden. Am besten wäre es, wenn man alle Tipps noch im ersten Beitrag iwie bündelt, damit man sich iwann nicht durch etliche Seiten kämpfen muss.

     

    Da nicht alle Leute einen X7000 haben, sondern es auch Leute mit einem X5000/5500 gibt, fange ich hier diesbezüglich an zu fragen

    Ich möchte mich heute Abend nämlich auch mal an die Kalibrierung wagen. Bisher hat es bei mir zeitlich noch immer nicht geklappt.

    Primär möchte ich mal die AutoCal durchlaufen lassen um einen möglichen Gamma-Drift auszugleichen. Ihr habt ja oft das Gamma vor der AutoCal vermessen und die Ergebnisse hier gepostet. Habt ihr dies mit HCFR gemacht, oder macht das die AutoCal Software von JVC selber?

    Mit HCFR kann ich anschließend die Farben auf Rec709 trimmen. Hierfür müsste es doch bereits Bilder in der Software selber geben oder brauche ich hierfür wieder eine DVD/Bluray mit den Rec709 Bildern?

    Für die Clipping Einstellung für HDR fehlen mir noch immer die Graustufentreppen. Habe keine Sony UHD und somit auch keinen Zugriff auf diese Bilder. Gibt es hier noch immer nichts offiziell und kostenlos verfügbares im Netz?

    Der JVC X5000 hat ja nur einen „kleinen“ erweiterten Farbraum. Wie kann ich diesen denn prinzipiell kalibrieren? Bräuchte ich hierfür theoretisch auch die UHD-Farbbilder von der Sony UHD?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 9 Monate von  sacx.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 9 Monate von  sacx.
    #6083 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    15 pts

    Von Laie zu Laie

    Gamma rein per autocal – funktioniert bestens. Einfach an die Anleitung (PDF – siehe auch hier „mein“ passendes Thema da dort der Link zur Version 1.01 ist) halten und überall wo dort „Color & Gamma“ steht, nur „Gamma“ auswählen.

    Wenn autocal gemessen hat wird Dir das Ergebnis angezeigt. Wenn alles ok kannst aufhören, ansonsten mit „SAVE“ die Korrektur durchführen lassen. Wenn möglich man in dem Fall mal ein Screenshot und poste es bitte mal mit Angabe wie alt und wie viel Laufzeit – Danke.

    Im Anschluss dann mit HCFR wobei die Frage ist, welchen Messkopf hast Du? Willst Du dafür auch den Spyder nehmen? Wenn ja, nicht gut. Lieber ~200Euro investieren und einen EODIS3 kaufen.
    Hast DU diesen, dann ist alles gut.
    Als Testbilder brauchst Du externe, wie die von AVS709HD. Da sind die notwendigen ich glaube 17 Testbilder/videos drauf. Von 0IRE (Schwarz) bis 100IRE (Weiß) sowie dann die ich meine 7 Farben die HCFR auch noch will.

    Wenn Du noch nie dran warst, ich kann Dir ja mal meine Anleitungen schicken. Sind gerade fertig und hoffe komplett. Da ich vergesslich bin notier eich mir lieber alles

    Viel Erfolg
    Sven

    #6084 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Ich habe immer nur die oberen drei Regler genommen um die Farben auf 100% zu bekommen und somit die 6500k einzustellen.

    Klar bei 100 o. 80IRE alles perfekt aber wenn der Proki bei 30IRE aus dem „Ruder“ läuft bekommt man das nicht mit den Gain-Regler in Griff .-) Und die ganzen Anleitungen/Videos etc. sind ja ganz nett müssen aber nicht unbedingt auf Dein Gerät zutreffen.

    Müsste da 0IRE oder Hide-Taste nicht sehr sehr dunkles Bild sein?

    Hast Du denn bei Deinem X7000 nicht diese aufgehellten Ecken bei Schwarzbild, ist ja auch so eine Eigenart des X7000 und beim X5000 weniger ausgeprägt ? Frage mich nur ob das überhaupt etwas bringt mit dem Luxmeter. Bleibt noch die Automatik-Blende, macht diese bei Schwarzbild komplett zu ?

    #6085 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    15 pts

    @Leon
    Ahh, dafür die offset regler. Habe immer nur 100IRE zum einstellen genommen.
    Kann damit ja mal „spielen“ und werde es mir gleich mal in meine Anleitung vermerken

    Das ist ja das verwunderliche, denn die hellen Ecken hat mein X500 westentlich stärker. Auch die Schweifbilder.
    Von der Logik her wäre auch erklärbar warum die Ecken weniger hell leuchten … wenn das Schwarz nicht tief schwarz ist sondern heller, fallen helle Ecken auch nicht so sehr auf.
    Die Iris schließt eigentlich. Wenn ich von der Seite rein schaue sieht sie geschlossen aus. Ob normalerweise da halt ein paar Millimeter es mehr schließen müsste, kann ich nicht sagen

    #6086 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Mit HCFR kann ich anschließend die Farben auf Rec709 trimmen. Hierfür müsste es doch bereits Bilder in der Software selber geben oder brauche ich hierfür wieder eine DVD/Bluray mit den Rec709 Bildern?

    Ja gibt es, ABER mit vorsicht zu gebrauchen da der JVC irgendwie an die Grafikkarte vom PC muss und da geht es los mit Farbraum/HDMI-Level etc. jede menge Fehlerquellen, kann ich nicht empfehlen. Ich muss z.B. bei Rec709 auf 0-255 stellen damit Schwarz auch schwarz ist .-) Also einfacher AVS-Iso runterladen Scheibe in den Bluray Player und per Skip zum Testbild springen.

    Für die Clipping Einstellung für HDR fehlen mir noch immer die Graustufentreppen. Habe keine Sony UHD und somit auch keinen Zugriff auf diese Bilder. Gibt es hier noch immer nichts offiziell und kostenlos verfügbares im Netz?

    Vielleicht ist das etwas ohne Gewähr UHD

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #6090 Score: 0

    oto
    Participant
    7 pts

      Bin auch mal in den Minusbereich bei Helligkeit gegangen, aber ich empfand nicht das Schwarz dunkler wird. Dich mit Deinem Z1 brauche ich ja gar nicht fragen ob Du Schattenspiele bei 0IRE oder Hide-Funktion, spielen kannst

    mit meine noch größeren laien wissen für die Kalibration, ich schaue dem profi hier nur regelmäßig zu

    soviel weis ich, das man den schwarzwert über die Helligkeit einstellt, wenn bei dir nichts mehr dunkler wird ist das der maximal mögliche schwarwert. wenn bei JVC es noch einen trick gibt, bitte sagen, danke!

    und du irrst dich, dein X hat ein besseres schwarz als mein Z1 und nein ich kann mich nicht beschweren. nur erwarte ich auch von keinem PJ ein richtiges schwarz, das können die halt (noch) nicht. nur schwarzblenden sollten sie schon schaffen, aber halt mit blenden tricks

    #6103 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    15 pts

    @oto
    mir ist ja bekannt das es mit einem Projektor kein wirkliches Schwarz gibt, aber es wäre schon zu begrüßen wenn ein X7000 mindestens das was da ein X500 hin bekommt, auch schafft
    Mir ist bekannt das die Xx000 Modelle heller als die davor sind und somit das Schwarz darunter gelitten hat, aber es hieß das zumindest der 7000er und erst recht der 9000er mit einem X500 gleich ziehen konnte.

    Aber vielleicht gibt es da noch einen Trick.
    Vielleicht macht AUTO2 einfach bei -15 Schluss und geht nicht auf MAX was ja noch ein erheblicher Unterschied ist.

    Wenn einer weis wie man einen JVC auf MAX geschlossen bringen kann, da könnte ich es ja mal vergleichen mit MAX und was AUTO2 bei 0IRE macht
    Ist die einzige Lösung das mal zu testen, nur ob man Max (geschlossen) erzwingen kann?

    #6113 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    15 pts

    Damit Ihr mir mit der Angabe „MAX“ folgen könnt, welche ich gerne mal vom JVC „erzwingen“ will um zu testen, ob AUTO2 auch so weit schließt ->

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #6120 Score: 1

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    Spiel bei -15 ein Bild mit gaaanz wenig und dunklem Inhalt zu. Dann kannst Du das beobachten.

     

    Sven
    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.

    ... ich bin dann mal weg ...

    #6126 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    15 pts

    Danke Dir…
    So miniklein wird sie bei Dir? Ist ja schon fast ein Kreis und kein „Rombus“ (heist das nicht so wenn ein Quadrat auf der Spitze steht? ) mehr.
    Muss ich mal in der Sammlung der Testbilder schauen ob ich da ein Schwarz mit paar Zentimeter weiß finde.

    #6127 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    Ich glaube, ich habe das damals bei irgendeinem laufenden Abspann fotografiert, weil das „Pause“-Symbol schon wieder zu viel gewesen wäre.

    ... ich bin dann mal weg ...

    #6162 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    15 pts

    @guesswho999

    Konnte es gestern prüfen und Iris schließt.
    Kein Singal zugespielt und im User Preset die Iris auf -15 gefahren und Iris dabei angeschaut. Dann von Manuell auf Auto2 umgestellt und Iris fuhr ein wenig weiter zu.
    Somit sollte Iris korrekt arbeiten.

    Habe heute Nacht mal schnell in Lars Mettes Video https://youtu.be/_iq7NLGGqnU zum X7500 geschaut und dann meine HCFR Messung und mal 0IRE verglichen.
    Er hat da bei sich 0,005 stehen und ich 0,007, also ähnlich wobei ich nicht bewerten kann, wie viel 0,002 sichtbar aus macht.

    #8174 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    15 pts

    Aus gegeben Anlass gerade mal in das Video kurz rein geschaut … kannte es zwar Dank @junior schon länger, aber nie mal richtig angeschaut.
    Muss mir da echt mal die Zeit nehmen, da auch ein paar Zusammenhänge unabhänig von Calman erklärt werden.

    Man kann von Lars halten was man will (früher fand ich persönlich seine Videos besser als heutzutage), aber das Video ist schon richtig gut.
    So etwas bräuchte man für alle Schritte zum perfekten Bild eines Projektors, dann wäre die Welt viel viel schöner

  • https://www.youtube.com/watch?v=2_Td4Z_Kdzg

    PS: Gerade gesehen, es sind mehrere Teile

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 5 Monate von Sven Sven.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 5 Monate von Sven Sven.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 5 Monate von Sven Sven.
#8178 Score: 0

Torben
Moderator
1 pt

Es ist meiner Meinung nach eine Frechheit von demjenigen, der das Video erstellt hat, dies als „richtigen Weg“ zu suggerieren!

 

Jeder, der sich Schritt für Schritt in die Materie einarbeitet, bekommt früher oder später raus, daß man im Optimalfall die Finger von den Offsetreglern lässt.

Wenn man sie doch braucht, diese nur ins Minus ziehen und nur in alleräussersten Notfällen ins Plus. Und das ausschließlich, wenn man dies nicht auf der Leinwand sieht. Und auch nur mit äusserster Vorsicht in minimalsten Schritten.

Nicht so wie hier in dem Video gezeigt in so einem Extrem

 

Die ISF Zertifizierung scheint man einfach erwerben zu können….

Dateianhänge:
You must be logged in to view attached files.
#8180 Score: 0

leon136
Participant
42 pts

Wenn man sie doch braucht, diese nur ins Minus ziehen

Wollte ich auch gerade sagen .-) Bei Blau handelt es sich jetzt nicht um so eine „kritische“ Farbe mit hoher Luminanz, aber wenn ich den Offset schon anpassen muss,ist es besser in diesem Fall Rot u/o. Grün abzusenken.Jedes anheben im Offset hat auch immer einfluss auf den max. Schwarzwert. In dem Video wird mir auch zuviel bei der RGB Einstellung an den Gain Reglern gedreht geht bestimmt auch anders, z.B. als erstes suche ich mir eine Farbtemperatur / Bildmodi mit den geringsten Abweichungen, das ist je nach Projektor nicht immer 6500K Werkspreset.

  • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 5 Monate von  leon136.
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 66)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.