Donnerstag, Dezember 14, 2017

George_Lucas und das Hifi-Forum

Dieses Thema enthält 103 Antworten und 22 Teilnehmer. This post has been viewed 9620 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  guesswho999 vor 2 Monate. This post has been viewed 9620 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 104)
  • Autor
    Beiträge
  • #5167 Score: 0

    Leif
    Participant

    Hallo!

    Ich finde es auch sehr undurchsichtig, wer mit welchem Artikel von George Lucas was bezweckt und ob ggf. Geld fliesst und von wem.

    Diese Transparenz würde ich mir aber auch von Cine4home wünschen. Klar ist mir bereits das mit den Filtern und den C4H Editionen Geld verdient wird. Aber was ist mit Artikel / Videos die gemeinsam mit Händlern entstehen? Zahlt dieser Geld dafür an C4H? Was ist mit den Events wo C4H anwesend ist?

    Bei der C4H Veranstaltungen bei denen ich anwesend war, hatte ich nie den Eindruck das man etwas bestimmtes bewerben oder verkaufen will. Aber wenn man die mangelnde Transparenz von George Lucas Geschäft zurecht anspricht würde ich hoffen, dass man es besser macht und die Einnahmequellen offen legt.

    Mit diesen Informationen kann sich der Nutzer dann einen Einblick verschaffen welche Interessenkonflikte ggf. bestehen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 10 Monate von  Leif.
    #5169 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    49 pts

    Da hatten wir noch nie ein Problem mit: Cine4Home finanziert sich durch diverse Dienstleistungen gegenüber Händlern und Herstellern. Dazu gehören Kalibrierung, Gerätechecks, Beta-Tests, Marktanalysen, technische Vergleiche zu Mitbewerben, Seminare, Schulungen für Vertrieb und Händler, Produktpräsentationen in Form von Veranstaltungen, technische Beratung, Problemanalysen usw…

    Die User-Workshops bei den Händlern werden in der Regel durch eine moderate Teilnahmegebühr finanziert. An kostenlosen Workshops verdienen wir in der Regel nichts, die machen wir ja meistens mit Händlern, mit denen wir eh eng zusammen arbeiten. Der Händler übernimmt die Spesen, wir steuern unsere Zeit / KnowHow bei.

    Gerade diese vielseitige Aufstellung ermöglicht es uns, objektiv zu berichten und nicht zu sehr von einem einzigen Bereich abhängig zu sein. „Sanktioniert“ uns z.B. ein Hersteller oder Händler, weil wir ihm zu objektiv kritisch berichten, gleichen wir das mit anderen Dienstleistungen wieder aus.

    Deshalb hattest Du auch nicht das Gefühl, dass wir Dir jemals etwas verkaufen wollten, denn das wollen wir gar nicht. Wir geben immer nur einen Überblick über Stärken und Schwächen und der Leser / Teilnehmer soll selbst entscheiden, ob dies seinen persönlichen Ansprüchen genügt. Wir kooperieren nur mit Händlern und Herstellern, die diese Philosophie akzeptieren.

    Cine4Home hat sich zudem in allen Foren immer freiwillig als gewerblicher Teilnehmer angemeldet und das auch nie verleugnet.
    Ich finde auch nicht, dass eine gewerbliche Aktivität irgendwie negativ sein muss, wie immer gerne von vielen unterstellt. Man kann sehr wohl ehrliche Arbeit in dieser Branche abliefern, es mag nur ein wenig steiniger sein

    Deshalb verstehe ich auch nicht, wieso manche User meinen, ihre gewerbliche Tätigkeit verschweigen zu müssen. Wenn man sie vorsätzlich verschweigt, um „Schleichwerbung“ zu platzieren oder Privilegien zu behalten, die gewerbliche Teilnehmer nicht haben (zB. Workshops bewerben), wird es natürlich kritisch und wenn dies dann auch noch von den Mods nicht diskutiert, sondern gedeckt und Kritik zensiert wird, erscheint dies natürlich merkwürdig und lässt Raum für Verschwörungstheorien. „Last but not least“ fällt das dann auf die Hersteller als vermeintliche Auftraggeber zurück, die ganze Aktion wird kontraproduktiv, Image des Herstellers und der Plattform und des Autors leiden gleichermaßen stark –> Extrem miese PR

    Gruß,
    Ekki

    • Diese Antwort wurde geändert vor 10 Monate von Ekki Schmitt Ekki Schmitt.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 10 Monate von Ekki Schmitt Ekki Schmitt.
    #5173 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    43 pts

    „Medienkompetenz“?  Wenn jemand einen riesen Aufwand betreibt um Produkte als Video vorzustellen, dann hat er dafür auch eine Motivation. Und je nach Urheber des „Tests“ kann man diese Motivation auch schnell erkennen. Wenn man diese Motivation in Bezug zum Testergebnis setzt, dann weiß man auch, was man davon zu halten hat.

    Der Haken daran ist aber, dass längst nicht alle die „Motivation“ erkennen könne, weil die meisten (und ich gehöre meist auch dazu), die Geräte nicht näher kennen und somit die Qualität des Testergebnis teilweise gar nicht beurteilen können.

    Wenn man diese Geräte dann aber zeitversetzt selber kennenlernt und somit selber die Wiedersprüche zwischen Testerlebnis und eigener Einschätzung erkennt, lernt man (zumindest  würde ich das von mir behaupten) gewissen Reviewern gegenüber skeptisch zu sein und anderen mehr zu vertrauen.

    Zu GL Reviews und seiner Motivation kann ich nichts sagen, höchstens spekulieren. Mir ist vor allem schleierhaft, wie jemand ein (!) Gerät seriös berteilen kann, das er nur kurz in Händen hatte. Diese Tests sind für mich nur eine Anregung, auf was ich allenfalls bei diesem Gerät achten kann oder sollte. Letztlich ein ausgeschmücktes, semi-professionelles Schnuppern an einem Gerät, das der Schreiber gar nicht besitzt. Die Geschichte um den Epson 9300 hat gezeigt, dass GL Tests mit grösster Vorsicht und Vorbehalten zu lesen sind. Jeder halbwegs selbstkritische Mensch würde seine Messungen seriös verifizieren mit Kontrollmessungen und Kontrollgeräten- um so mehr, wenn sie in Wiederspruch zu anderen publizierten Werten stehen. Spätestens dann wäre der Fehler aufgefallen.

    Noch schlimmer fand ich, was danach stattfand. Mehr möchte ich dazu gar nicht sagen.

     

     

    #5175 Score: 0

    Leif
    Participant

    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Wenn man so offen damit umgeht kann man sich bestimmt damit sogar positiv von anderen abheben.

    Sinnvoll wäre es bestimmt eine solche Beschreibung auch auf der C4H Homepage zu finden. Vielleicht unter den Punkt „Philosophie“, „wer wird sind“ oder ähnlich.

    #5177 Score: 0

    oto
    Participant
    6 pts

      Wenn man so offen damit umgeht kann man sich bestimmt damit sogar positiv von anderen abheben.

    das wäre schön wenn das so einfach wäre wie Ekki schon sagt; der steinige weg!

    in fast jeder Branche gibt es sowas, da reden die, mit wenig Ahnung am meisten. somit werden sie viel gehört. und wie reagieren menschen auf das was sie oft hören oder lesen? sie glauben es, es wird förmlich eingeprägt.

    leider klappt das bei Gl und div. Händlern ganz gut…

    für mich klappt das, mit dem postiv abheben bei C4H  ;-)

    #5206 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    49 pts

    in fast jeder Branche gibt es sowas, da reden die, mit wenig Ahnung am meisten. somit werden sie viel gehört. und wie reagieren menschen auf das was sie oft hören oder lesen? sie glauben es, es wird förmlich eingeprägt.

    Das mit der Selbstdarstellung und den gefaketen Youtube-View Zahlen stört mich noch gar nicht Mal. Das ist eine Form von „Werbung“, kann jeder selbst entscheiden, ob er zu selchen Methoden greift.

    Mich stört es nur, wenn Händler und Hersteller eine objektive Berichterstattung hinter den Kulissen durch Intrigen unterbinden wollen, uns also aktiv behindern wollen.

    Das hat in den letzten Monaten so zugenommen, dass wir das ab sofort öffentlich dokumentieren. Alles hat Grenzen…

    Gruß,
    Ekki

    #5211 Score: 0
    Kai Brose
    Kai Brose
    Participant

    Die Posse will einfach kein Ende nehmen…………………..

    Jetzt spring Sascha Freilich in die Bresche um der Geschichte Glaubwürdigkeit zu schenken.

    Und beim nächsten Sascha Freilich LW-Test geht die Gefälligkeit dann wieder Retoure.

    Wie heißt es so schön, „Eine Hand wäscht die andere“.

    #5213 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Mich stört es nur, wenn Händler und Hersteller eine objektive Berichterstattung hinter den Kulissen durch Intrigen unterbinden wollen, uns also aktiv behindern wollen.

    Das ist immer wie ein „Ritt auf der Rasierklinge“ fällt ein Test nicht mit Tenor auf sagen wir mal wohlwollend aus gibt es gleich Haue

    Wie beim Arbeitszeugnis „er war stehts bemüht“

    #5214 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    49 pts

    Das ist immer wie ein „Ritt auf der Rasierklinge“ fällt ein Test nicht mit Tenor auf sagen wir mal wohlwollend aus gibt es gleich Haue >

    Wie beim Arbeitszeugnis „er war stehts bemüht“

    Es gibt gute Gründe, wieso Test-Journalismus über die letzten Jahrzehnte vom Handel klar getrennt war.

    Seriöse Unternehmen verstehen und unterstützen das auch. Jeder versteht, dass als Test getarnte Werbevideos von Händlern sehr schnell kontraproduktiv werden können für ein Produkt, wenn sie mehr versprechen, als gehalten werden kann. Aktuelle Beispiele belegen das. Und auch immer mehr Zuschauer hinterfragen das zum Glück.

    Das Kapital eines echten Journalisten ist die Glaubwürdigkeit, die er wegen des schnellen Euro auch nicht gefährden würde. Und ein positiver Test bei einem glaubwürdigen Magazin hat viel mehr Gewicht und Werbewirkung, als der x-te „Hype“ auf einer Verkaufsplattform. Auch das wissen zum Glück die seriösen Hersteller (die nicht nur zufällig auch die besten Produkte herstellen).

    Und zum Glück gibt es auch viele Händler, die seriösen Journalismus unterstützen und Wert darauf legen, ihren Kunden Qualität zu verkaufen. Solche Händler findet man in unserer Shopping Mall.

    Gruß,
    Ekki

    #5215 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Die Posse will einfach kein Ende nehmen…………………..

    Jo, jetzt werden die Leinwandgain`s ausgegraben um noch irgendwie auf 4300 Lumen zu kommen.

    1+1=2  nein,nein,nein ich könnte „Stein & Bein“ schwören da kommt 4 raus.

    #5216 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    49 pts

    Jo, jetzt werden die Leinwandgain`s ausgegraben um noch irgendwie auf 4300 Lumen zu kommen.

    Verstehe ich das richtig: Da werden Herstellerangaben, in irgendwelchen Fremd-Tests ermittelte Werte und eigene Schätzungen zum LW-Gain durcheinander gemixt, diese mit reflektiven Helligkeitsmessungen verwurschtelt, und am Ende wird dann die wenig überraschend total falsche Lumen Angabe als „Fakt“ mitgeteilt?

    Wow… umständlicher kann man wohl nicht zu falschen Ergebnissen gelangen, würfeln wäre da schneller gewesen (und vermutlich auch genauer)

    #5238 Score: 0
    Kai Brose
    Kai Brose
    Participant

    George Lucas bemerkt nicht das er sich um Kopf und Kragen schwafelt und um seine
    ohnehin angekratzte Glaubwürdigkeit und fachliche Kompetenz. Er versucht wieder einmal
    die Tatsachen zu verdrehen und hofft das die Leute das nicht bemerken und damit loslaufen.
    http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&back=1&sort=lpost&forum_id=94&thread=14811&postID=last#last

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 10 Monate von Kai Brose Kai Brose.
    #5240 Score: 0

    oto
    Participant
    6 pts

    George Lucas bemerkt nicht das er sich um Kopf und Kragen schwafelt und um seine ohnehin angekratzte Glaubwürdigkeit und fachliche Kompetenz. 

    so einiges bemerkt er dann doch, so werden plötzlich Tabellen gelöscht wo mit steigendem gain wert die Helligkeit abnimmt

    leider gibt es immer noch genug user die dem guten GL glauben schenken wollen. wenn man so gar nicht in der Materie ist, geht mir ähnlich, ich lass das auch lieber von Fachmann machen, ist es sehr schwer das zu durchschauen. und so denke ich das er der Führung vom HF es als reinen wein einschenken kann und alle anderen die bösen sind.

    #5247 Score: 0
    Kai Brose
    Kai Brose
    Participant

    Ich würde dafür pladieren, das jede Plattform die GL’s Tests wieterhin veröffentlicht,

    diese Grafik vorschalten sollte: https://i.imgflip.com/1i50v7.jpg

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #5249 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    49 pts

    In einigen Fachkreisen werden falsche Messungen schon als „da habe ich einen George Lucas gebaut“ tituliert.

    Sollte im Duden aufgenommen werden

     

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 104)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.