Montag, Dezember 18, 2017

George_Lucas und das Hifi-Forum

Dieses Thema enthält 103 Antworten und 22 Teilnehmer. This post has been viewed 9669 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  guesswho999 vor 2 Monate. This post has been viewed 9669 times

Ansicht von 14 Beiträgen - 91 bis 104 (von insgesamt 104)
  • Autor
    Beiträge
  • #9187 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    Als mein WZ noch keine Optimierung hatte, hatte ich auch ein paar Muster da (Tiburon, React 2.1/3.0 und Firehawk). Damals hatte ich  wegen der Hotspot-Problematik ein Auge auf die Tiburon geworfen. Aber der Effekt war mir für >2000€ einfach zu gering. Und aus heutiger Sicht hätte ich mir wegen 20% Lichtverlust wahrscheinlich in den A… gebissen. Mit X9500 und Radiance Pro ist HDR bei mir jetzt schon ein gewisses Thema.

    ... ich bin dann mal weg ...

    #9188 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    15 pts

    Auf FB hat er gestern auch sein Kram gepostet, hat nur keinen Interessiert

    Davon abgesehen, steht wieder nirgends was er für einen Sensor in seinem „Labor“ verwendet hat … wohl wieder der Spyder … könnte ja im HF mal fragen

    #9191 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    43 pts

    Also bei mir war der Wechsel von einer Spalluto Grand Cinema auf die Draper React eine der besten Entscheidungen der letzten Jahre! Nie wieder eine weiße Leinwand im hellen Wohnzimmer!

    Ich sehe das genau so. Wenn heutzutage jemand noch eine „normale“ Leinwand in einem normalen Wohnzimmer einsetzt (ohne Raumoptimierung), kann ich nur müde lächeln. Ich frage mich dann: a) Unwissenheit ? b) Desinteresse am optimalen Bild ? c) Geldmangel bzw. Geiz ist geil ?

    Am jünsten Test von George Lucas irritiert mich in erster Linie das Fazit bei der Simulation eines weissen Wohnzimmers. Er schreibt:

    „Fazit: Wohnzimmer mit weißen Wänden
    Sobald kein Fremdlicht durch die Fenster fällt oder eine Lampe im Wohnzimmer eingeschaltet wird, ist der Unterschied zwischen der Kauber Contrast S und einer neutralweißen Gain-1,0-Leinwand nicht zu sehen. In beiden Fällen beeinträchtigt das Streulicht das projizierte Bild gleichermaßen (nicht).“

    Wenn dem so ist (was ich stark bezweifle), wäre das eine Bankrott Erklärung für diese Leinwand, weil sie dann das Hauptziel verpasst, wofür sie angeboten wird. Kein Wunder kommen einmal mehr wilde Spekulationen von Besitzern auf, die meinen, sie seien im falschen Film. An der Stelle von Thomas Conrad (den ich als sehr ehrlichen. kompetenten und auch objektiven Händer kennengelernt habe), würde ich mich ärgern.

    Nicht falsch verstehen: Tests dürfen und sollen auch mal verhalten oder negativ in der Beurteilung sein, aber sie sollten immer die Realität wiederspiegeln. Wenn die Kontroll-LW in einer Simulation eines weissen WZ nicht aufgehellt wird, dann zeigt diese Kontrolle, dass diese Simulation nicht die Realität wiedergibt. Und deshalb ist ein Fazit, das man daraus zieht, mit höchster Vorsicht zu geniessen. Als unabhängiger Reviewer einer wissenschaftlichen Publikation würde ich eine Veröffentlichung aus diesem Grund ablehnen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 1 Woche von Mori Mori.
    #9193 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    Ich habe auch das Gefühl, daß die Simulation eines weißen Wohnzimmers in dem Fall nicht so ganz gelungen ist. Denn wenn ich das bei mir durch Abnehmen der Vorhänge von Wänden und Decke „simuliere“, vergeht mir die Lust am Bild.

    Ich frage mich gerade, ob man bei komplizierten Aufstellungssituationen mit (Teil-)Raumoptimierung wenigstens durch eine weiße Leinwand mit Gain 1.1-1.3 noch etwas rausholen kann. Zumindest wird das Licht damit doch etwas gerichteter zurückgeworfen und sollte nicht so in den Raum streuen.

    ... ich bin dann mal weg ...

    #9198 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Zumindest wird das Licht damit doch etwas gerichteter zurückgeworfen und sollte nicht so in den Raum streuen.

    Meine Spalluto soll laut Datenblatt einen Gain von 1,2 haben , aber wie kann man das am besten messen ? Datenblätter traue ich nur so weit ich die auch überprüfen kann , Papier ist geduldig

    Ich sehe das genau so. Wenn heutzutage jemand noch eine „normale“ Leinwand in einem normalen Wohnzimmer einsetzt (ohne Raumoptimierung), kann ich nur müde lächeln. Ich frage mich dann: a) Unwissenheit ? b) Desinteresse am optimalen Bild ? c) Geldmangel bzw. Geiz ist geil ?

    Das ist zu einfach gedacht .-) , in meinem Fall wäre das mit einem nicht unerheblichen Aufwand verbunden und kann nicht mal „eben“ realisiert werden. Aufwand und Wirkung , ich schaue ! nur am Abend Filme ohne Restlicht , zocke nicht und habe extra für den täglichen Nachrichten Konsum einen TV Für ? 10% „mehr Bild“ würde ich mit Sicherheit sowas nicht in Angriff nehmen , ich verlasse mich darauf was ich sehe und auch messen kann (z.Z. über 20000:1 nativ) .

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #9200 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    Ja, die technischen Daten des Spalluto-Tuchs hatte ich auch schon im Blick.

    Meine Selbstbau-LW mit Gerriets Opera ist gerade 9 Jahre alt geworden. Und da ich in dieser Zeit alles andere schon doppelt und dreifach ausgetauscht habe, kann es ja nicht angehen, daß ich immer noch mit dieser Low-Budget-Lösung (~230€ Materialkosten)  zufrieden bin.

    Ich könnte mir natürlich jetzt gerade auch aus den Kleinanzeigen das FireHawk-Tuch schießen und auf den Rahmen tackern. Für einen 4stelligen Betrag ist mir dieses Experiment mit ungewissem Ausgang aber zu teuer, auch wenn ich das Projektionsverhältnis dafür gerade noch erreiche.

    ... ich bin dann mal weg ...

    #9201 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Meine Selbstbau-LW mit Gerriets Opera

    Na Du könntest Deine Leinwand einpacken, auf das Autodach schnallen und ins Studio fahren. So einfach geht das bei mir nicht ich würde schon für den Ausbau ein paar Stunden brauchen Darum das ist immer leichter gesagt als getan .

    #9202 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    Na Du könntest Deine Leinwand einpacken, auf das Autodach schnallen und ins Studio fahren

    Irrtum, die muss(te) vor Ort gebaut werden (weswegen ich z.B. bei einem MagicScreen bei mir ebenfalls Probleme sehen würde).

    ... ich bin dann mal weg ...

    #9203 Score: 0

    Torben
    Moderator
    1 pt

    ich verlasse mich darauf was ich sehe und auch messen kann (z.Z. über 20000:1 nativ) .

    Nur daß der On-/Off-Kontrast nicht wirklich aussagekräftig ist in der Hinsicht.

    #9204 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    43 pts

     

    Sorry für den kleinen Off-Topivc Einschub, der hier aber vielleicht für etwas Erheiterung sorgen könnte:

    Da ich mich nämlich grade etwas kundig mache, wie die Gebrauchtpreise für Leinwände bei uns so sind, bin ich auf folgendes Gebraucht-Angebot „mattweißes hochwertiges und nahtloses Gewebetuch“ gestossen, aus bekannter dt. Manufaktur. Man erkennt auch ganz deutlich das Markenzeichen: die Wellen

    Einfach unglaublich, was die Leute teilweise zu Hause rumhängen  haben und was sie für den Schrott auch noch bezahlten 😜

    https://www.ricardo.ch/kaufen/audio-tv-und-video/heimkino-und-zubehoer/leinwaende/motorleinwand-marschner-alphalux-premium/v/an941158580/

    An anderer Stelle würde das hier ja gleich mal zensiert werden … womit wir wieder on Topic wären

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #9206 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    Ach, hier ist doch gerade alles Off-Topic. Besser als Totenstille

    Unter dem Suchbegriff „Heimkino Leinwand“ bei ebay Kleinanzeigen gibt es ähnlich gute und zudem offenbar noch liebevoll behandelte Exemplare; jetzt nicht unbedingt von diesem Hersteller, aber trotzdem lustig anzusehen.

    ... ich bin dann mal weg ...

    #9207 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    ich verlasse mich darauf was ich sehe und auch messen kann (z.Z. über 20000:1 nativ) .

    Nur daß der On-/Off-Kontrast nicht wirklich aussagekräftig ist in der Hinsicht.

    Mit den ANSI Messungen tue ich mich immer noch schwer .-) Aber wieder gutes Beispiel mit der Alphaluxx, direkt unter der Decke ohne eine Optimierung, keine Frage was dann bei Filmbetrieb im Bild passiert. Was mich aber wundert, was dafür noch geboten wird

    #9209 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Nach ca. 7 Jahren „schlafft“ meine Leinwand auch etwas ab mit nachspannen ist das auch nicht mehr getan , aber nicht wie die „nü freilich“ ,die kannst nur noch abschneiden und auf einen Rahmen tackern. Ich bin auch nicht direkt unter der Decke :(  sondern ca. 70cm weg.

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #9344 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    Falls jemand noch auf der Suche nach einer Leinwand mit 18 Gain ist… 😂

    http://mocomscreens.com/product/projection-screen-lens-shape-solstice/

    ... ich bin dann mal weg ...

Ansicht von 14 Beiträgen - 91 bis 104 (von insgesamt 104)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.