Freitag, Januar 20, 2017

Großer Cinegrey5D vs. React Leinwand Battle im Live Ticker!!

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Großer Cinegrey5D vs. React Leinwand Battle im Live Ticker!!

Dieses Thema enthält 73 Antworten und 17 Teilnehmer. This post has been viewed 3646 times Es wurde zuletzt aktualisiert von Ekki Schmitt Ekki Schmitt vor 2 Tagen, 13 Stunden. This post has been viewed 3646 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 74)
  • Autor
    Beiträge
  • #2489 Score: 0

    Jetfat
    Participant

    Was ist denn nun mit dem Bericht über die Leinwände?
    Gibts doch keinen?

    #2490 Score: 0
    Ekki-C4H
    Ekki-C4H
    Moderator

    Doch doch, kommt noch, keine Sorge

    Habt Ihr den Bericht auf projectiondream denn schon gesehen (bisher nur in Englisch)

    Gruß,
    EKki

    #2495 Score: 0

    plotteron
    Participant

    Doch doch, kommt noch, keine Sorge <span class=“wp-font-emots-emo-wink“></span>

    Habt Ihr den Bericht auf projectiondream denn schon gesehen (bisher nur in Englisch)

    Gruß,
    EKki

    Wo?

    Da sehe ich nur den letzten Eintag vom Beamer Battle, nicht aber von dem Leinwand Battle …

    #2575 Score: 0

    plotteron
    Participant

    Kommt der Testbericht noch ?

    #2579 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    16 pts

    Ja, der kommt schon noch, keine Sorge…
    bin gerade erst aus München zurück (Dort hatten wir gerade einen Workshop zu Hochkontrastleinwänden gemacht)

    #2941 Score: 0

    rollomat
    Participant

    Ist so eine Hochkontrastleinwand im weißen, aber komplett abdunkelbaren Wohnzimmer auch dann zu empfehlen, wenn man auf einen Lensshift von 80% oder mehr zurückgreifen muss oder wird das Bild dann zu dunkel?

    Heißen Dank im Voraus!

    #2944 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    16 pts

    Ist so eine Hochkontrastleinwand im weißen, aber komplett abdunkelbaren Wohnzimmer auch dann zu empfehlen, wenn man auf einen Lensshift von 80% oder mehr zurückgreifen muss oder wird das Bild dann zu dunkel?

    Heißen Dank im Voraus!

    Fass das doch mal in konkrete Zahlen: Bildgröße, Projektionsabstand, Objektiv über Leinwandoberkante und was Dir sonst noch einfällt

    #2963 Score: 0

    rollomat
    Participant

    Ich habe mal versucht, die Gegebenheiten in einer Visualisierung festzuhalten.
    Macht eine HK-Leinwand unter den Bedingungen Sinn?
    Wie tief reicht der Lensshift des X5000 maximal bzw. auf welche Tiefe bekomme ich die Bildunterkante maximal (Bildbreite 2,44 m – 16:9)? Hätte die gerne auf ca. 50 cm. Oder wie hoch sollte ich die Leinwand hängen?

    Vielen Dank im Voraus!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 2 Wochen von  rollomat.
    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #3180 Score: 0
    Junior
    Junior
    Participant
    1 pt

    Also, kurz überschlagen passt das noch nicht ganz.
    Der JVC hat einen vert. Shift von +-80%, was viel ist, aber der Beamer hängt ca. 40cm über LW-Oberkante und sowas sollte man schon aus projektionstechnischen Gründen vermeiden.
    Außerdem ist der Projektionsabstand ziemlich knapp bemessen, geht aber noch so gerade.
    Wenn ich mich nicht verrechnet habe, sollte die Objektivmitte maximal in 2,28m Höhe sein um auf auf 50cm Bildunterkante zu kommen.

    Gruß
    Junior

    #3182 Score: 0

    rollomat
    Participant

    Hallo Junior,

    vielen dank für Deine Antwort. Dann müsste ich auf optisch verträgliche Weise noch ein paar Zentimeter gewinnen. Oder ich freunde mich mit dem Gedanken an, dass ich vllt. nur auf 60 cm herunterkomme. Auf welcher Höhe hast Du denn Deine Bildunterkante und wie groß ist Deine Leinwand?

    Du schriebst:

    „Der JVC hat einen vert. Shift von +-80%, was viel ist, aber der Beamer hängt ca. 40cm über LW-Oberkante und sowas sollte man schon aus projektionstechnischen Gründen vermeiden.“

    Was genau meinst Du damit? Bezieht sich das auf die Cinegrey oder auf die Projektion allgemein? Ich bin leider Einsteiger und habe diesbzgl. keine Ahnung.

    Gemäß Abstandsrechner müsste der Projektionsabstand aber passen, oder?!

    Beste Grüße und vielen Dank im Voraus,
    Chris

    #3184 Score: 0
    Junior
    Junior
    Participant
    1 pt

    Hallo Chris,
    ja der Abstand passt bei max. Zoom. Hatte ich ja auch geschrieben.

    Ich vermende eine Cinemascope-LW mit 4 Meter Bildbreite.
    Bildunterkante auf 60cm. Objektivmitte genau auf LW-Oberkante. Höhere Aufstellungen sollte man nach Möglichkeit vermeiden.
    Bei Hochkontrastleinwänden verliert man Helligkeit aufgrund des Einfallswinkel (Half Gain Angle). Je größer der Winkel, desto schlechter.
    Da kommt es dann auch auf das Tuch an. Im Zweifelsfall sollte man den Beamer also so installieren, daß man jede LW (auch bei evtl. Tausch) damit perfekt ausleuchten kann. Vor allem wenn man die Reflexionseigenschaften des Tuches nicht hundertprozentig kennt.
    Außerdem sollte die Decke lichtabsorbierend ausgelegt sein, wenn der Beamer knapp darunter installiert ist, weil sonst Streulicht von der Decke reflektiert wird und den max.möglichen Kontrast im Raum in die Knie zwingt.

    Projektion ist schon ein sehr komplexes Thema, da muß man sich schon mal intensiv mit auseinandersetzen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Kommt aber alles im Laufe der Zeit.

    Gruß
    Junior

    #3216 Score: 0

    rollomat
    Participant

    Vielen Dank! Leider kommt bei meinen Geebenheiten nur eine Deckenmontage in Frage. Eine weit von der Decke herunterhängende Beamerhalterung wird von meiner besseren Hälfte nicht durchgewunken – und wenn ich ehrlich bin: von mir auch nicht.
    Unter den Voraussetzungen wäre vllt. Ein 9300W der bessere Beamer für mich, aber ich habe mich etwas in den X5000 verliebt.
    Was hat denn der X5000 für einen Offset? Angenommen der strahlt stehend ohne Bemühung des Lensshift schon leicht nach oben, dann würde er ja bei einer Deckenmontage per se schonmal leicht nach unten strahlen. Darauf käme dann ja noch der Lensshift, oder habe ich n Denkfehler? (Vgl. angehängtes Foto)
    Was wäre die Konsequenz, wenn ich den X5000 leicht gekippt – mit 3% Neigung – aufhängen würde?

    Abermals: vielen Dank im Voraus!

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #3251 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    16 pts

    Lensshift ist immer in Bezug zu Objektiv < -> Bildmitte angegeben.

    80% Lensshift bedeutet, dass die Objektivmitte maximal 0,8 fache Bildhöhe oberhalb der Bildmitte positioniert sein kann.

    Beispiel: Bei einer Bildhöhe von 1,5m wäre das Objektiv maximal 1,2m über Bildmitte (also 45cm über Bildoberkante)

    Gruß,
    Ekki

    #3503 Score: 0

    sacx
    Participant

    Hi Ekki,

    habt ihr auch mal die Möglichkeit gehabt, eine Screen Innovations Black Diamond oder eine Stewart Firehawk/Grayhawk im Vergleich zur Draper React oder Cinegrey zu testen. Mich würde hier mal der Unterschied interessieren… auch im Bezug auf den preislichen Aspekt, also ob der doch recht große Mehrpreis auch einen deutlichen Mehrwert bringt

    #3513 Score: 0

    mba123
    Participant

    Hallo sacx,

    ich habe zu hause eine DNP Supernova. Die Technologie ist mit der Black Diamond vergleichbar. Soweit ich weiß hatten beide früher zusammen gearbeitet, bevor sie sich in zwei Unternehmen aufteilten.
    Der Vorteil bei dieser Technologie ist, dass sie Licht, welches von oben oder unten auf die Leinwand trifft, viel stärker filtert als seitlich einfallendes Licht. Das bedeutet, die Zuschauer können seitlich sitzen, ohne dass das Bild deutlich dunkler wird.
    Die vertikale Filterung des Lichtes würde nur dafür sorgen, dass Zuschauer nicht hoch sitzen dürften, so dass sie von oben auf die Leinwand herab schauen müssten. Da dieser Fall in der Praxis aber wohl kaum vorkommt, wirkt sich die Filterung des vertikal einfallenden Lichtes nur wenig negativ für den Zuschauer aus. Problematisch ist da eher die Aufstellung des Beamers, der nicht über oder unter der Leinwand aufgestellt werden sollte.
    Die Wirkungsweise der DNP sieht man sehr gut an den Half Gain Charts; also bei welchen Betrachtungswinkeln die Bildhelligkeit für den Zuschauer nur noch die Hälfte vom Maximalwert beträgt. Horizontal hat die DNP einen Half Gain von 85 Grad; verhält sich für seitlich sitzende Zuschauer also nicht viel anders als eine normale, matte Leinwand. Vertikal beträgt der Half Gain aber nur 17 Grad.
    Die Cinegrey 5D ist mit einem Half Gain von 40 Grad angegeben. Dieser sollte sowohl horizontal als auch vertikal gelten.
    Soweit ich weiß nutzt die DNP auch keine lichtbündelnden Elemente, weswegen es kein Glitzern gibt. Dadurch ist sie mit einem Gain von 0.8 aber auch recht dunkel. Da zudem Zuschauer und Beamer nie ganz frontal vor der Leinwand sind, wird der Gain in der Praxis noch etwas niedriger ausfallen. Ein lichtstarker Beamer oder eine eher kleine Leinwand sollte es daher sein.
    Ob eine DNP oder Black Diamond für einen sinnvoll sind, hängt auch davon ab, aus welcher Richtung das meiste Streulicht (oder andere Lichtquellen) auf die Leinwand trifft. Kommt das Streulicht hauptsächlich von der Decke oder dem Boden, machen diese Leinwände einen ausgezeichneten Job. Liegt das Problem eher bei seitlichem Streulicht, lohnen sich diese Leinwände weniger.

    Die Black Diamond besitzt wie gesagt die gleiche Technologie. Allerdings filtert sie seitliches Licht stärker. Der Kontrast wird also vermutlich weiter gesteigert. Dafür ist die Ausleuchtung schlechter.
    Sowohl Balck Diamond als auch DNP haben auch Varianten mit lichtbündelnden Elementen im Sortiment. Bei diesen ist der Gain deutlich höher. Allerdings ist dann der Hotspot stärker zu erkennen und auch ein Glitzern. Für das Heimkino werden daher die Low Gain Varianten empfohlen.

    Die Stewart Firehawk ist, glaube ich, nach dem selben Prinzip wie die Cinegrey 5D entwickelt. Höherer Kontrast würde daher vermutlich nur auf Kosten eines stärkeren Hotspots möglich sein. Allgemein wird die Firehawk, wie von Stewart gewohnt, wohl die hochwertigere Leinwand sein. Eventuell könnte sie auch Vorteile bezüglich des Glitzerns haben. Das kann ich aber nicht beantworten.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 1 Woche von  mba123.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 1 Woche von  mba123.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 1 Woche von  mba123.
Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 74)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.