Samstag, Juli 21, 2018

HDMI-Kabel – Erfahrungsaustausch

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen HDMI-Kabel – Erfahrungsaustausch

Dieses Thema enthält 24 Antworten und 8 Teilnehmer. This post has been viewed 1742 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  etop1979 vor 4 Monate. This post has been viewed 1742 times

Ansicht von 10 Beiträgen - 16 bis 25 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #8017 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    Ich habe das zwar auch schon an anderer Stelle geschrieben. Aber da das hier mein eigener Thread ist (sorry Sven ) und hier gerade so richtig viel los ist möchte ich ihn noch etwas pflegen.

    Wie weiter vorn erwähnt, wollte ich nochmal einen Versuch mit einem längeren Kabel wagen.
    Das Monoprice SlimRun AV HDR in 50ft Länge ist inzwischen angekommen.

    Dabei handelt es sich um ein Hybridkabel (LWL/Kupfer). Den benötigten Strom für die Signalwandlung holt sich es sich vom Player/AVR, wie andere aktive Kabel auch. Eine separate Stromeinspeisung ist nicht vorhanden und nach meinen Tests auch nicht nötig. Offenbar hat selbst der K8500 genug Strom für das Kabel übrig. Das Kabel ist etwa 5mm dick und sehr flexibel.

    Für meine ersten Tests dienten als Bildmaterial jeweils zwei Democlips von Samsung und LG in 4K 60Hz HDR.
    Die JVCs verhalten sich am K8500 wie bisher. Das heißt, ohne zwischengeschalteten Linker/Integral gibt´s die Demos nur mit 8bit. Mein Samsung LCD macht da keine Probleme.
    „->“ ist das SlimRun

    Samsung UBD-K8500 -> Samsung UE49KS7090: Sync OK, Demos OK
    Denon AVR-X6200 -> Samsung UE49KS7090: Sync OK, Demos OK

    Samsung UBD-K8500 -> JVC DLA-X5000: Sync OK, Demos 8bit
    Samsung UBD-K8500 mit Linker/Integral -> JVC DLA-X5000: Sync OK, Demos OK
    Denon AVR-X6200 -> JVC DLA-X5000: Sync OK, Demos OK

    Samsung UBD-K8500 -> JVC DLA-X9500: Sync OK, Demos 8bit
    Samsung UBD-K8500 mit Linker/Integral -> JVC DLA-X9500: Sync OK, Demos OK
    Denon AVR-X6200 -> JVC DLA-X9500: Sync OK, Demos OK

    Spezialfälle (die wichtigsten für mich )
    Denon AVR-X6200 -> Lumagen Radiance Pro: Sync OK, Demos OK
    Lumagen Radiance Pro -> Integral(JVCs): Sync OK, Demos OK

    Ob das langzeitstabil ist oder ob irgendwann noch Aussetzer/Neu-Syncs kommen, wird der Normalbetrieb zeigen, wobei sich der bei mir nur innerhalb der beiden Spezialfälle abspielen wird.

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.

    ... ich bin dann mal weg ...

    #8019 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Samsung UBD-K8500 -> JVC DLA-X5000: Sync OK, Demos 8bit

    Samsung UBD-K8500 -> JVC DLA-X9500: Sync OK, Demos 8bit

    Das bedeutet doch das der Samsung die JVC Projektoren nicht als „vollwertige“ HDR Geräte identifiziert, irgendwas läuft doch beim Info-Austausch falsch.

    #8020 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    Dem K8500 scheint es immer äußerst wichtig zu sein, 4:4:4 auszugeben. Bei 60Hz und HDR geht das in die Hose. Und dann bleiben nur noch 8bit und Rec.709 übrig. Sobald ich einen Linker/Integral mit einem erzwungenen 4:2:0-EDID dazwischen schalte, gibt´s 10bit BT.2020 HDR.

    ... ich bin dann mal weg ...

    #8021 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Dem K8500 scheint es immer äußerst wichtig zu sein, 4:4:4 auszugeben.

    Aha, also bei 4:4:4 steigt dann die Bandbreite vom Kabel oder HDMI-Chip aus, schade wenn man den Samsung ähnlich meinem Oppo 103 auf 8/10 o.12bit zwingen könnte wäre die Sache geritzt.

    #8022 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    4k 60Hz 4:4:4 10bit HDR liegt außerhalb der Spezifikation von HDMI 2.0. Das macht kein Kabel und keine Schnittstelle mit.

    Und die Software vom K8500 ist an der einen oder anderen Stelle ziemlich dämlich. Mit Bordmitteln lässt sich da leider nichts erzwingen. Wenigstens kommen solche Situationen (noch) sehr selten vor. Und deswegen braucht der Linker auch nicht dauerhaft an der Stelle in der Kette zu sein.

    Das macht auch immer gleich ein paar Handshakes weniger aus.

    ... ich bin dann mal weg ...

    #8023 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Das macht kein Kabel und keine Schnittstelle mit.

    Bei den Kabeln wird aber oft genug Werbung damit gemacht. Na egal jedenfalls läuft Dein Kabel jetzt bis 10bit und 60fps , 60fps sind ja auch die Ausnahme.

    #8024 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    Auf dem Karton vom SlimRun steht „4k-60Hz, YUV 4:4:4“. Na ja, stimmt ja auch –  aber nur mit 8bit.

    Wenn´s hinter dem Radiance klemmt, macht es auch 4K 60Hz 4:2:2 12bit mit, denn der gibt immer 4:2:2 12bit aus.

    ... ich bin dann mal weg ...

    #10403 Score: 0

    etop1979
    Participant

    Hallo, wird der Thread noch gepflegt? Ich bin auf der Suche nach Tipps/Hinweisen für ein Kabel in der Länge 10m, das sich für PS4 Pro Anwendungen an einem Sony 4K Beamer eignet.

    Die PS4 überträgt 4K@60fps im RGB Farbraum. Mit dem (zwangsläufig) notwendigen Umweg über den AV-Prozessor habe ich bisher noch kein Kabel gefunden, das es schafft ein Bild zu übertragen. Ich muss immer auf YUV420 zurückstufen um überhaupt ein Bild zu erhalten.

    Hat jemand Erfahrungen mit Hybrid-Kabeln?

    #10405 Score: 0
    Nate
    Nate
    Participant
    3 pts

    Hi,
    also laut vielen Leuten aus den USA und EU sollen die HDMI Kabel ab 10m (bis ca. 30m?) z.B. die RUIPRO HDMI Fiber Cable oder Monoprice Slim Run super bei dem besagten Signal funktionieren! Ich denke da kannst zuschlagen ohne bedenken ;D

    #10408 Score: 0

    etop1979
    Participant

    Hi, danke für den Hinweis bzgl. Ruipro. Ich bin jetzt beim 5. Kabel doch noch bei einer herkömmlichen Lösung fündig geworden. Bei Amazon gibt es von TechExpert ein HDMI Kabel, das mir von Trinnov empfohlen wurde. Ich habe mich zunächst mal für die 9m Variante entschieden und hoffe, dass das reicht.

    Es ist bisher das einzige Kabel, das es schafft das 4K Signal der PS4 mit RGB Farbraum zu übertragen. Und das für 25 EUR.

Ansicht von 10 Beiträgen - 16 bis 25 (von insgesamt 25)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.