Montag, Juni 17, 2019

Heimkino open days in der Schweiz

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Heimkino open days in der Schweiz

Dieses Thema enthält 16 Antworten und 5 Teilnehmer. This post has been viewed 1091 times Es wurde zuletzt aktualisiert von Mori Mori vor 6 Monate. This post has been viewed 1091 times

Ansicht von 2 Beiträgen - 16 bis 17 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #11397 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    54 pts

    Die MagicScreen schein im wahrsten Sinne des Wortes zu polarisieren: Von Manchen höre ich, die wäre genial, von anderen höre ich, sie wäre das Schlimmste überhaupt. ?!?

    #11398 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    45 pts

    Dann liegt die objektive Realität vermutlich irgendwo dazwischen

    Ich gehöre auch zu den expiziten Fans. Allerdings habe ich aufgehört, das an die grosse Glocke zu hängen, nachdem sich 2 User auf Grund meiner Empfehlung diese ‚Blind‘ und ohne mein Wissen gekauft hatten, dann aber nicht vollumfänglich begeistert waren. Immerhin hat dann später einer davon sich nochmals eine MS gekauft, weil die erste ihm zu klein war. Also sooo schlimm kann sie also auch nicht gewesen sein

    Deshalb anschauen und selber urteilen

    Sowohl in Uster als auch in Grosshöchststetten lief The Revenant (UHD/HDR). In Uster auf einer 3 Meter breiten Draper 3.0 und in Grosshöchstetten waren es ca. 2.5 Meter (Gain ca. 1.0).In beiden Fällen war mein erster Gedanke: Hmmh, sieht gut aus, aber hätte ich gerne deutlich heller. Vor allem in Uster war mir das Bild klar zu dunkel. In Grosshöchstetten wurde eine ca. 3 Meter LW auf ca. 2.5 Meter ‚zurechtgestutzt‘. Das war nachvollziehbar – ich hätte es nämlich auch so gemacht -, und werte ich als Beleg, dass diese Meinung nicht so abwegig sein kann. Der Grund, warum das so gemacht wurde, war mir klar: ansonsten wäre es zu knapp mit der Helligkeit geworden. Deshalb gibt es ja auch LW mit höherem Gain.

    Das eigentlich Bedenkliche sollte doch Folgendes sein: da hat man diese sehr teuren Beamer, die auch weit überdurchschnittlich hell sind und schaut sich HDR dann auf 2.5 Meter an und einigen ist es zu dunkel.

    Ich schliesse mich somit ganz klar Holzlis Meinung an, dass diese 3 tollen Beamer mit einer MS kombiniert, die Zuschauer vermutlich noch deutlich nachhaltiger beindruckt hätten, als sie es eh schon taten.

Ansicht von 2 Beiträgen - 16 bis 17 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.