Sonntag, März 24, 2019

Kontrastleinwand Vergleich VnX Black Horizon vs EliteScreens Cinegrey 5D

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Kontrastleinwand Vergleich VnX Black Horizon vs EliteScreens Cinegrey 5D

Dieses Thema enthält 23 Antworten und 6 Teilnehmer. This post has been viewed 1879 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  v8spirit vor 1 Monat, 4 Wochen. This post has been viewed 1879 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 24)
  • Autor
    Beiträge
  • #11215 Score: 0

    v8spirit
    Participant
    -1 pt

    Hallo Ekki und Community

    Ich habe die Elite Screens Cinegrey 5D und mich stört extrem das Glitzern bei hellen Sequenzen. Der Hotspot ist für meinen Geschmack auch deutlich zu dominant. Diese beide Faktoren stören mich wirklich sehr.

    Ist die VnX Black Horizon  in Sachen Glitzern und Hotspot besser?

    Ich habe den neuen Sony VW270ES Projektor mit 135″ Cinegrey 5D Rahmenleinwand.

    Sitzabstand 4,5m, wenn ich die Couch an die Wand schiebe sind es 5,2m. Glitzern und Hotspot ändern sich bei beiden Abständen nicht merklich.

    Freue mich auf Anregungen.

    Viele Grüsse

    #11216 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    54 pts

    Ja, die ist bei beidem besser.
    Aber wenn Du da empfindlich bist, solltest Du sie lieber vorher bei eine, Händler probesehen.

    Gruß,
    Ekki

    #11453 Score: 0

    v8spirit
    Participant
    -1 pt

    Ich habe mir die Black Horizon angesehen.

    Die glitzert mir leider auch zu stark. Ich bin da leider sehr empfindlich.

    Denke die letzte Möglichkeit wäre eine DNP Supernova Core mit 0,8 Gain. Diese soll angeblich gar nicht glitzern. Ich frage mich ob diese mit 0,8 Gain nicht zu dunkel ist. Ich vermute die DNP mit 2Gain wird dann wieder glitzern.

    Frage an Ekki: hast Du die DNP schonmal testen/anschauen können, ist diese wirklich als Rahmenleinwand in 120“ 3.000,-€ wert?

    #11454 Score: 0

    audiohobbit
    Participant
    3 pts

    Die Hochkontrastleinwände glitzern leider fast alle etwas. Die mit Gain über 1 sowieso.

    Ich würd mir vll. noch die Kauber Peak Contrast S anschauen wenn möglich, ich fand das Glitzern da nicht soo schlimm.

    #11458 Score: 0

    mba123
    Participant

    v8spirit, ich besitze eine Supernova Gain 0,8.
    Ich sehe kein Glitzern. Sollte sie auch nicht, da der Aufbau anders ist als bei anderen Hochkontrastleinwänden (abgesehen von der nahezu baugleichen Black Diamond).
    Gefiltert wird aber nur Licht von oben und unten. Dann funktioniert diese Leinwand richtig gut. Bei seitlichem Lichteinfall verhält sie sich aber kaum anders als eine normale Leinwände. Es kommt also auch sehr auf die Gegebenheiten an, ob sich diese Leinwand lohnt.

    Die Supernova mit hohem Gain soll glitzern, soweit ich weiß.

    #11459 Score: 0

    v8spirit
    Participant
    -1 pt

    Das hört sich vielversprechend an.

    Wie ist es mit der Helligkeit im Vergleich zu einer Standard weißen Gain 1.0?

    ist sie deutlich dunkler?

     

    #11460 Score: 0

    mba123
    Participant

    Ja, sie ist dunkler. In der Praxis wird es wohl etwas weniger als 0,8 Gain sein, da auch das Projektorlicht gefiltert wird, wenn er etwas von oben oder unten projiziert. Gemessen habe ich es aber nicht.

    Schöne Weihnachten

    mba123

    #11461 Score: 0

    v8spirit
    Participant
    -1 pt

    Habe gerade etwas über die Black Diamond recherchiert. Die soll richtig gut sein. Allerdings auch richtig teuer. Denke durch den hohen Preis kommt sie eher nicht in Betracht.

    Denke 3.000 für die DNP ist schon schmerzgrenzig aber noch vertretbar

    Habe ein Muster der DNP geordert und gespannt ob sie meine Erwartungen und Hoffnungen erfüllt. Dann hat die Suche hoffentlich ein Ende.

    Euch allen frohe Weihnachten

    #11462 Score: 0

    audiohobbit
    Participant
    3 pts

    Ich würde speziell bei einer Hochkontrastleinwand nie nur anhand eines Musters beurteilen. Die muss man immer im Ganzen sehen. Sonst könnte man sehr viel Geld versenken. Eine HK LW mit Werksangabe Gain 0.8 wird in der Praxis vermutlich nur 0.6 haben. Das wird bei deiner Breite und dem VW270 verdammt dunkel. HDR und 3D kann man da eigentlich vergessen.

    Also da wäre ich extrem vorsichtig.

    Ich persönlich würde mir da Gedanken über eine weisse Leinwand und schwarze Vorhänge z.B. machen.

    #11463 Score: 0

    v8spirit
    Participant
    -1 pt

    Das ist schon richtig. Das Testmuster sollte natürlich nicht so klein ausfallen. Deshalb bekomme ich leihweise ein größeres. Falls es zusagt würde ich dann den weiten Weg zum Händler Inkaufnehmen um sie im Großformat zu begutachten.

    Es wird dann eine 120“ werden.

    Weiss kommt nicht mehr Infrage. Besitze schon eine weiße VnX Gain 1.0.

     

    #11483 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    54 pts

    Ein Problem bei den Retro-reflektiven Leinwänden wie der SuperNova ist auch, dass der Beamer möglichst auf Bildmitte positioniert sein sollte, weil man sonst viel Licht verliert. Das gilt auch für die Augenhöhe der Zuschauer.

    #11496 Score: 0

    mba123
    Participant

    Ich hatte meinen Beamer zuerst ca. 3,5 – 4 m von der Leinwand entfernt knapp unterhalb der Oberkante der Leinwand aufgestellt. Jetzt habe ich den Beamer höher stehen, aber dafür ca. 6m entfernt. Das Sofa stand in beiden Fällen ca. 3,5 m entfernt. Die Leinwand Unterkante ist geschätzte 40 cm über den Boden.

    Die Aufstellungen liegen, glaube ich, innerhalb der Empfehlungen von Dnp und ich bin mit dem Ergebnis auch sehr zufrieden. Höhe und Entfernung des Projektors sollten aber beachtet werden. Seitlich kann der Projektor hingegen ruhig verschoben und der Lensshift ausgenutzt werden.

    Die Helligkeit relativiert sich bei mir, da ich eine kleine 92 Zoll Leinwand habe und noch nicht im HDR-Zeitalter angekommen bin. Helligkeit kann ansonsten aber wohl schnell zum Thema werden.

    Retro-reflektiv heißt, dass Licht zur Lichtquelle zurückgeworfen wird, oder?

    Das ist, glaube ich, bei der Supernova nicht der Fall. Es wird Licht, welches schräg von oben oder unten auf die Leinwand trifft einfach absorbiert, aber nicht zurück reflektiert. So mein Eindruck als ich mit der Taschenlampe ein bisschen die Wirkungsweise der Leinwand getestet habe.

     

    Der Nutzen der Supernova kommt aber nur bei passenden Licht- und Raumverhältnissen voll zur Geltung. Bei seitlichem Licht und Licht von Projektorseite verhält sie sich eher wie eine konventionelle graue Leinwand. Daher muss ich die Fenster an der Seite abdunkeln und habe auch auch keine weißen Seitenwände direkt links und rechts neben der Leinwand. Lampen habe ich über der Leinwand an der Wand und an der Decke. Letztere haben einen dunklen Lampenschirm und leuchten nach unten. Bei künstlichen Lichtverhältnissen funktioniert die Supernova daher sehr gut bei mir. Ein Fernseher funktioniert im Vergleich aber natürlich immer noch deutlich besser.

    Hat man seitlichen Lichteinfall oder weiße Seitenwände direkt neben der Leinwand, gehe ich davon aus, dass andere Kontrastleinwände wesentlich mehr ungewünschtes Licht vom Projektionsbild fernhalten.

    Bei komplett verdunkeltem Raum sieht man die Arbeitsweise der Supernova gut daran, dass nur wenig Licht auf den Boden bzw. an die Decke reflektiert wird.

    #11501 Score: 0

    TheSound
    Participant

    HAallo zusammen,

    ich nutze seit 2 Jahren eine Euroscreen Draper mit jetzt einem X7900 bei 6m Abstand Projektor –> Leinwand. Und ich bin sehr zufrieden bzgl. Glitzern oder Hotspot. Gain liegt bei meinem react 3.0 Tuch so bei 0,8

    #11502 Score: 0

    fafa
    Participant

    Hi Eckie ich besitze seit 2 monate Vnx Black horizon Edgefree ich bin leider mit Tuch qualität nicht zufrieden es giebt schon paar streifen auf dem  tuch und ich bin zz am suchen um das zu ersetzen heute habe ich erfahren,dass neue leinwand von firma Kauber Edgefree giebt ! Meine frage ist was ist deine meinung mit kauber edgefree ist besser als Vnx ?? Wenn nicht Welche motor kontrastleinwand würdest du mir vorschlagen? Danke dir !

    #11503 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    54 pts

    Mit den Streifen ist immer so eine Sache. Ich kenne eigentlich kein Fabrikat, wo sie nicht vorkommen können (nicht müssen). Die Kauber hatte bei unserem Test sichtbare Streifen, die VNX nicht. Habe ich aber von Usern auch schon umgekehrt gehört. Ausschließen würde ich sie daher bei keinem Modell. Die Streifen kommen durch Druck auf der Aufrollwelle.

    Wenn Du garantiert niemals mit dem Problem konfrontiert werden willst, hilft eigentlich nur eine Rahmenleinwand.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 2 Wochen von Ekki Schmitt Ekki Schmitt.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 24)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.