Donnerstag, Dezember 14, 2017

Lohnt sich heute ein 4k Beamer?

Dieses Thema enthält 48 Antworten und 11 Teilnehmer. This post has been viewed 2019 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  Pascal vor 1 Monat, 4 Wochen. This post has been viewed 2019 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 49)
  • Autor
    Beiträge
  • #9125 Score: 0
    Binap
    Binap
    Participant
    1 pt

    Vielen Dank. Da es für mich neu Land ist, war ich bisschen überfordert. Werde mir noch die X7x00 noch vor Ort ansehen. Und das mir mal durch testen bezüglich Lens Memory ob ich das wirklich benötige.

    Was heißt LensMemory benötigen? Entweder hast Du eine 21:9 Leinwand oder eben nicht…

    Wenn Du „nur“ 16:9 hast brauchst auch kein LensMemory… für 21:9 wäre es ein Muss, wie willst Du sonst von 16:9 auf 21:9 auszoomen?

    Zum 4K im generellen:

    Mach einen Shootout zwischen einem Sony VW260/ VW360 mit nativen 4K-Panel und einem 4K-eShift-Gerät, und entscheide dann, was Dir besser gefällt.

    Ich hab den Sony VW260/VW360 mit dem JVC x<span class=“baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1″ style=“white-space: nowrap;“>5500 </span>vergleichen können, und mich für den VW260 entschieden.

     

     

     

     

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 1 Woche von Binap Binap.
    #9127 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Was heißt LensMemory benötigen? Entweder hast Du eine 21:9 Leinwand oder eben nicht…

    ….und gerade im Kellerkino hat man doch alle Optionen offen ,im Wohnzimmer will nicht jeder eine Rahmenleinwand immer sichtbar im Raum haben.
    Also für den Keller wäre mir das sowas von „Schnuppe“, Rahmenleinwand im Selbstbau mit 16:9 Format, mattweißes Tuch, 1Gain und den Raum gegen Streulicht optimieren. Und wenn Kinofilm mit 21:9 Format angesagt ist, die 16:9 Leinwand maskieren damit die schwarzen Balken oben/unten weg sind, steigert nochmal !subjektiv den Kontrast. Die Maskierung kann man auch selber bauen, selbst elektrisch ist kein Hexenwerk. Das beste an dieser Lösung ist aber der Preis, der schlägt alles um Längen was man als Fertigprodukt kaufen kann. Warum immer Geld rausballern wenn garnicht nötig und das Ergebnis genau so gut ist ?

    #9128 Score: 0
    Binap
    Binap
    Participant
    1 pt

    Und genau deshalb hab ich nur eine 16:9 Leinwand (allerdings Rollo, da dahinter ein Fenster ist), 1.0 Gain, Raum optimiert.

    Bei mir langt also ein VW260, und Maskierung sollte auch hier mit einem klappbaren Maskierungsbrett noch umsetzbar sein. Hab ich aber noch nicht gemacht. Erst muss ich Auro 3D fertig installieren.

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 1 Woche von Binap Binap.
    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #9133 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    1.0 Gain, Raum optimiert

    Daumen „hoch“ binap ,ich finde das einfach Quatsch in so einen Raum wo ich alle Möglichkeiten ausleben kann, eine Stewart für zig Tausende Euros aufzuhängen. Wenn das „Geld“ unbedingt weg muss, würde ich mir eine Vorstufe von Datasat und für jeden Lautsprecherkanal eine Macintosh Monstufe holen, dann weiß ich aber auch das ich die nächsten 20 Jahre nix neues brauche

    #9134 Score: 0

    onotop
    Participant

    Was heißt LensMemory benötigen? Entweder hast Du eine 21:9 Leinwand oder eben nicht…

    Rahmenleinwand im Selbstbau mit 16:9 Format

    so war meine Idee. 16:9 eingebau und dann mit ein alten Rollo Motor mach ich die Maskierung zu 21:9

    #9135 Score: 0
    Binap
    Binap
    Participant
    1 pt

    Was heißt LensMemory benötigen? Entweder hast Du eine 21:9 Leinwand oder eben nicht…

    Rahmenleinwand im Selbstbau mit 16:9 Format

    so war meine Idee. 16:9 eingebau und dann mit ein alten Rollo Motor mach ich die Maskierung zu 21:9

    Und warum interessiert Dich dann Lens Memory?

    Man braucht doch Lens Memory nur bei einer 21:9-Leinwand, um die abgespeicherte Objektiv-Position anzufahren, damit die Cinemascope-Balken ausserhalb der Leinwand gezoomt werden… Bei einer 16:9-Leinwand ändert sich ja nix, da wird ebe über die Leinwand maskiert, damit die Cinemacsope-Balken abgedeckt werden.

    #9136 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    und dann mit ein alten Rollo Motor mach ich die Maskierung zu 21:9

    In diesem Fall mußt Du das Bild dann bis an die Leinwandunterkante verschieben , da wäre Lensmemory nicht schlecht geht aber selbst da ohne.
    Ich würde es ja mit Rolladenwelle und Umlenkung machen, so bleibt das Zentrum immer in der Mitte der Leinwand und Lensmemory ist auch obsolet.
    Schau Dir das mal im Video an, besonders Leinwand und Maskierung KLICK

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 1 Woche von  leon136.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 1 Woche von  leon136.
    #9139 Score: 0

    onotop
    Participant

    ich habe das wohl bisschen falsch verstanden mit dem Lens Memory und 21:9 / 16:9
    Da ich ja die 16:9 LW baue und mit dem Motor die Maskierung auf 21:9 brauch ich kein Lens Memory, hab ich dass jetzt so richtig verstanden?

    #9141 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    hab ich dass jetzt so richtig verstanden?

    Genau, Kandidat hat 100 Punkte Dann reicht theoretisch selbst ein Projektor mit manueller Verstellung für Lensshift, Zoom und Fokus klar mit Fernbedienung ist „schöner“ und ein Projektor mit „echten“ Lensshift ist nicht zu verachten, nicht so wie bei DLP-Projektoren ? 10cm.
    Also Lensshift = Bildverschiebung links/rechts/hoch/runter und Lensmemory = Speicher für verschiedene Bildpositionen auf der Leinwand inkl. Zoom/Fokus

    #9142 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    Also, wenn Du oben und unten maskieren willst, brauchst Du kein Lens-Memory.  Wenn Du nur oben maskieren willst, musst Du das Bild ja weiter runter fahren. Dann brauchst du Lens-Memory.
    Und was Du dann auch noch gebrauchen kannst, ist eine elektronische Maskier-Funktion des Projektors, für den Fall daß Du CS-Filme mit Formatwechsel innerhalb des Films hast (eingestreute IMAX-Aufnahmen). Ob die Sonys das können, muß jemand anders beantworten. Die JVCs haben diese Funktion.

    ... ich bin dann mal weg ...

    #9143 Score: 0

    onotop
    Participant

    Okay danke. Bin ich schonmal weiter.
    Könnt ihr mir gleich ein Leinwandtuch empfehlen?
    Hab ich schon mal geschrieben das mir der Schwarzwert wichtig ist?

    Werde jetzt mal den VW260 und einen von JVC Vergleichen

    #9144 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    für den Fall daß Du CS-Filme mit Formatwechsel innerhalb des Films hast (eingestreute IMAX-Aufnahmen)

    ..jetzt haben wir ihn bald ganz „Gaga“ gemacht , IMAX mit Projektor maskieren ohne Anamorphot kannst eigentlich auch vergessen, trotzdem Grausuppe Balken

    #9145 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    Könnt ihr mir gleich ein Leinwandtuch empfehlen?

    Ach gott da gibt es so viele Rabenring Blackout, Oppera von ? Gerrits, Centerstage und wie sie alle heißen wichtig mattweiß mit Gain 1, sollte passen.

    #9146 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    trotzdem Grausuppe Balken

    Bei manchem Projektor fällt das nicht großartig auf, erst recht nicht, wenn die Grausuppe auf der Leinwandmaskierung liegt.

    ... ich bin dann mal weg ...

    #9147 Score: 0

    leon136
    Participant
    42 pts

    manchem Projektor

    …Betonung auf manchem Projektor .-)

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 49)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.