Sonntag, Oktober 22, 2017

Lohnt sich heute ein 4k Beamer?

Dieses Thema enthält 48 Antworten und 11 Teilnehmer. This post has been viewed 1413 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  Pascal vor 5 Tagen, 15 Stunden. This post has been viewed 1413 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 49)
  • Autor
    Beiträge
  • #9148 Score: 0

    Torben
    Moderator
    1 pt

    Was heißt LensMemory benötigen? Entweder hast Du eine 21:9 Leinwand oder eben nicht… Wenn Du „nur“ 16:9 hast brauchst auch kein LensMemory…

    Wir nutzen bei der 16:9 Leinwand fast bei jedem Film den Lensmemory, da die 21:9 Filme mit der Unterkante an die Leinwand-Unterkante gefahren werden.
    Wir schauen unsere Filme im „Halbliegen“ da ist ein tiefes Bild absoluter Luxus für das Filmerlebnis.
    Ist zwar kein Muss, aber ein dickes Plus. 😊

    #9169 Score: 0

    Grubba
    Participant
    1 pt

    Wenn man keinen Schärfenunterschied zwischen diesen Geräten wahrnehmen kann, dann liegt es daran, dass leider und fälschlicherweise heute stets UHD Material angeschaut und verglichen wird. Da profitieren die JVC Geräte enorm und der Abstand schwindet. Bei BD sind IMHO die Sony klar schärfer (und besser).

    Versteh ich nicht? Wieso gewinnen die Sonys bei HD Material, dass doch JVC und Sony nativ darstellen können?
    Und warum holen die JVCs bei UHD auf, was die doch nur durch E Shift erreichen?

    #9170 Score: 0

    leon136
    Participant
    33 pts

    Wieso gewinnen die Sonys bei HD Material

    Mit einem Sony 4K wird HD Material hochscaliert, ob der Unterschied immer so groß ausfällt ? Es bedarf wohl schon sehr gutes HD-Material um da noch etwas rauszukitzeln, dann kann Sony bei HD auch auf die RC und FI zurückgreifen. Bei UHD dreht es sich dann um Farben und Highlights,  Sony mit Tristimulus Farbraum (kleiner als JVC X7xxx) und nicht so viel Licht. Mit dem ARVE-Tool kann man die Gammakurve für HDR bei JVC schnell und gut anpassen. Und von guten Filmmaterial profitiert auch ein E-Shift Gerät ! wenn nicht einfach von einem DCI Kinomaster ein neuer „Abzug“ gemacht wird, vorzugsweise neue Filme schon in 4K gedreht. Oder z.B. ein „Filmklassiker“ der als  70mm Kopie vorliegt und neu abgetastet wird.

    #9171 Score: 0

    Grubba
    Participant
    1 pt

    Ich hab den X5000 hier, ich lasse aber vom BD Player auf 4K hochskalieren.

    Der BD Player kann das besser als der JVC, der das Ganze dann ohne umrechnen in 4K ausgibt.

    Aber dann hab ich nun verstanden, wie es gemeint ist.

    #9414 Score: 0

    onotop
    Participant

    Habe den JVC X7500, Sony VW260 und VW550 angeschaut und getestet.

    Am besten hat mir den VW550 gefallen, fällt raus da mir der Preis teutlich zu hoch ist.
    Der VW260 hat für mich bessere Details gehabt als der X7500 und die Farben kammen mir besser rüber. Für mich kam es so vor das der X7500 ein Filter drüber liegen hatte.
    Für mich liegt erstmal der VW260 als Fav. Da ich den Beamer im Dezember/Januar erst brauche, warte ich mal ab. Ob irgendwo ein Angebot kommt.

    #9417 Score: 0

    leon136
    Participant
    33 pts

    Der VW260 hat für mich bessere Details gehabt als der X7500 und die Farben kammen mir besser rüber. Für mich kam es so vor das der X7500 ein Filter drüber liegen hatte.

    Filter im Sinne von ??

    Der 260 hat 4K Panel und arbeitet Details etwas besser raus, über wie „scharf“ hatten wir jetzt schon die Diskussion .-) Ich sehe bei den 4K Sony`s mehr Details hauptsächlich im Bildhintergrund . Was ja immer gerne gezeigt wird sind Fotos eShift gegen nativ 4K, nur bleibt bei Bewegung (Film) der Vorteil erhalten ? Glücklich wer noch 100% Visus hat, ich bin ja schon ein „alter Sack“ und nicht mehr repräsentativ

    #9418 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    13 pts

    Bei welchem Händler warst Du?

    #9424 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    Richtig eingestellt sollte die Farbreproduktion zwischen den beiden nicht wirklich unterschiedlich sein.

    #9429 Score: 0

    onotop
    Participant

    Ich war bei heimkinoraum.

    Bin da nicht der Fachmann, also nicht steinigen wenn ich nicht das richtige Wort finde:)
    War als wäre es blaser.
    Mir ist halt bei einer Sehne aufgefallen, da waren kleine Container auf dem Tisch. Bei dem vw260 konnte ich es lesen und beim JVC nicht.

    #9430 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    13 pts

    Guess hat es ja geschrieben, kann im Grunde bei den Farben nicht sein, sofern die beiden Geräte korrekt und identisch eingestellt waren.

    Ohne was zu unterstellen, man kann zwei Projektoren auch so einstellen, dass derjenige mit höherer Gewinnspanne dem Interessierten besser gefällt. Deswegen schrieb ich ja, Augen auf beim Beamerkauf
    Was hatte der Berater dazu gesagt als Du das erwähntest bzw, hinterfragtest? Hat er erklärt warum das so ist?

    #9431 Score: 0

    leon136
    Participant
    33 pts

    Bei dem vw260 konnte ich es lesen und beim JVC nicht.

    Das kann durchaus sein, „Mori“ betätigt das auch das sein 320 eine BD durch die gute Scalierung noch aufwertet. Blass sollte ein JVC aber nicht aussehen und der Farbraum ist auch mehr als ausreichend, darum muss er auch nicht blass in den Farben sein. Ich kann nur sagen ist der Projektor gut eingestellt , wirkt das Bild plastisch . Nur übertreiben darf man auch nicht, siehe Bild, da habe ich bewusst mal den größten Farbraum (unkalibriert) genommen, sieht schon nach Leberschaden aus

     

     

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #9433 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    47 pts

    Genug Platz für sehr bunte Farben hat der native Farbraum eines X7500/X9500 jedenfalls selbst ohne eingeschobenen DCI-Farbfilter.

     

     

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #9435 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    13 pts

    Leberschaden? Hallo … Wer jahrzehntelang Rum als Grundnahrungsmittel ansieht, der muss so aussehen

    #9436 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    13 pts

    onotop, bist Du auch „Nackskopp“ oder war da am Wochenende noch einer mit gleichem Erlebnis „blass“ beim Heimkinohändler?

    #9437 Score: 0

    onotop
    Participant

    Was hatte der Berater dazu gesagt als Du das erwähntest bzw, hinterfragtest? Hat er erklärt warum das so ist?

    Mit den Container meinte er das es an der Nativen 4k Auflösung liegt.
    Bei ihm kostet der X7500 5800€ und der VW260 4800€ und ob der optimal eingestellt ist kann ich nicht beurteilen. Bin extra zu heimkinoraum, da mir dieser am vertrauenswürdigsten ausgeschaut hat.

    Mit dem Wort Nackskopp kann ich nichts anfangen. Ich war allein mit dem Verkäufer. War kein anderer mehr da.

    Edit: Er hat den JVC jetzt nicht voll abgewertet, hat gesagt dass es ein Super Beamer ist und beim Schwarzwert kommt der Sony nicht ran. Und hat mir dann ein Stanbild vom Film gezeigt mit den Container. Und als wir ein Video angeschaut haben waren im Hinter Grund Gebäude die Farblich besser hervorgehoben haben.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Tagen, 1 Stunde von  onotop.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Tagen, 1 Stunde von  onotop.
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 49)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.