Samstag, August 19, 2017

Mini Thema – Meinungsabfrage – Meinung zu X7000 für 4000Euro?

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Mini Thema – Meinungsabfrage – Meinung zu X7000 für 4000Euro?

Dieses Thema enthält 28 Antworten und 8 Teilnehmer. This post has been viewed 1024 times Es wurde zuletzt aktualisiert von Sven Sven vor 5 Monate, 1 Woche. This post has been viewed 1024 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)
  • Autor
    Beiträge
  • #5521 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    8 pts

    Hallo Leute,
    ich mache es ungern, da ich keinem Händler das Geschäft kaputt machen möchte, aber ich bin verunsichert und da ich nun einmal Euch „habe“ möchte ich dies nutzen  und Euch fragen.
    In ein paar Tagen wenn es geklärt ist, kann das Thema auch gelöscht werden!!!

    Ich habe einen X500, der aber seit Dezember nicht bei mir steht und ich somit nichts von habe (Warum ist nicht relevant und möchte hier kein Stress mit Admins ). Glücklich bin ich mit dem X500 eh nicht und hoffe mich bald von ihm trennen zu können.

    Nun bekam ich ein Angebot für einen nagelneuen ungeöffneten X7000 als A-Ware (leider kein Händler geschweige ein guter Händler wie Kai, Gunnar oder Alex, sondern halt eine Elektro-Kette). Preis 4000Euro mit Rechnung usw.

    Schaut man in Ebay ging das Modell in den letzten 2-3 Monaten zwischen 4000 und 4900Euro weg und die waren gebraucht.
    Eigentlich wäre ich doof es nicht zu tun und selbst wenn ich ihn wieder verkaufen würde, aber irgendetwas macht mir Bauchgrummeln.
    Übersehe ich etwas?
    Hätte auch 14 Tage Rückgaberecht.

    Würde es nur um eine Differenz von 1-2-300Euro zum Aufpreis eines Händlerkaufes gehen, würde ich nicht darüber nachdenken und lieber beim Händler kaufen, aber es geht um (für mich) viel Geld.

    Wie ist Eure Meinung?
    Leider habe ich keinen Spezi an der Hand zu welchem ich in den 14Tagen fahren kann zwecks Kontrolle, SW Update, usw.
    Auch habe ich aktuell keinen UHD Player zum testen von UHD Material, aber wenn HD Material ohne Fehler auf die Leinwand kommt, sollte ja hoffentlich auch später alles bei UHD passen.

    Bin für KONSTRUKTIVE Meinungen dankbar!!!

    Danke und Grüße
    Sven

    #5522 Score: 0

    leon136
    Participant
    28 pts

    Soll es unbedingt ein X7000 sein oder tut es auch ein X5000 ? Viel nehmen tun sich beide nicht`s bis auf den DCI-Filter.

    Ich frag nur, wenn`s 500 Öken preiswerter sein soll und ob ich nun „20000:1 o. 40000:1 habe“ sieht man eh nur im perfekten Kinoraum .

    p.s. würde das 3D Set (wenn vorhanden) vom 500er behalten passt auch bei den neuen ! glaub ich (Funksender ?)

    #5524 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    8 pts

    Also ich habe jetzt keine extrem optimierte Höle wie Anna und Flo, aber alles ist schwarz und ein 7000er soll da schon einen Mehrwert bringen.
    Auch rechne ich ja mit einem Wiederverkaufspreis der beim “günstigen“ EK es mal nicht so schmerzhaft macht. Das muss Ouch ja jetzt mit in die Überlegung einbeziehen.
    Dazu hoffe ich, beim höherpreisigen Modell endlich mal Glück zu haben und dadurch kein Rattern, Brummen, und Flackern zu haben.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 2 Wochen von Sven Sven.
    #5526 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    32 pts

    Ein X7000 für €4000.- ist schon ein sehr guter Deal.
    Und er hat schon einen sichtbar besseren Schwarzwert

    #5529 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    30 pts

    Meine Meinung:

    Erstens hätte ich den X500 schon lange verkauft, wenn ich dermassen unzufrieden mit demTeil wäre, wie Du es anscheinend bist. Mit diesem Geld würde ich einen guten Beamer beim Händler kaufen, den ich vorhin begutachten kann oder der von Ekki „appproved“ ist. Das Geld gibst Du einmal aus, und es mag einmal kurz schmerzen. Nachher kommt aber die Freude an einem guten Gerät, das etwas teurer war oder unter Umständen der Aerger, wieder in ein Gerät investiert zu haben, das hauptsächlich Aerger bringt. Es ist aber Dein Geld und Deine Entscheidung, ob Du das Risiko eingehen willst.

    Klar könnte man das Risiko eingegen, blind zu kaufen. Da Du aber offenbar nicht über das nötige Know-How verfügst, den Beamer innert nützlicher Frist seriös zu beurteilen, würde ich die Finger schlicht davon lassen. Dass das Gerät eine Autokalibration benötigt (Stichwort Gamma-Drift), erachte ich als höchst wahrscheinlich.

    Last but not least: warum kaufst Du nicht ein gutes Gebrauchtgerät, das Du vorhin anschauen kannst – bspw. von einem Forumskollegen, den Du als seriös erachtest. Hat da immer wieder mal interessante Angebote …

    #5530 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    8 pts

    Danke Mori für die offenen und ehrlichen Worte.

    Meinen X500 kann ich aus gewissen Gründen nicht verkaufen.
    Gebrauchten JVC von Privat? Nein, da JVC leider nicht so kulant wie Sony ist und nur dem Erstbesitzer Garantie gewährt.
    Davon abgesehen, die privat gebraucht angebotenen sind teurer als der nagelneue mit Gewährleistung.
    Nagelneu vom Händler ist mindestens ein Unterschied von da. 1500Euro und bei aller Liebe, deshalb beim Händler kaufen? Nur für die Differenz muss ich lange sparen. Klar, ich wollte nie mehr einen Projektor der nicht durch Ekkis Hände ging, aber bei dem Angebot?

    Davon abgesehen, meinen X500 hatte ich extra nicht beim Paketschubser oder dergleichen gekauft, sondern beim “Fachhändler“ um die Ecke. Ohne es weiter auszuführen, ich hatte nichts außer Ärger und Geldverbrennen von diesem Kauf.

    Mal schauen ob ich heute bestellte/überweise. Wenn extremer Pixelfehler, Flackern, eShift Brummen oder dergleichen, kann ich ihn ja zurück geben.
    Vielleicht findet sich ein Foren oder FB Kollege mit bissi Ahnung und wird für Entgelt mich unterstützen beim prüfen, einrichten und vermessen damit ich einigermaßen sicher sein kann.
    Habe leider erst vor paar Wochen meinen Spyder verkauft, aber noch nagelneuen EODIS3 im Schrank.
    Könnte alles in einem Wisch erledigt werden.

    Erstmal gute Nacht
    Sven

    #5531 Score: 0

    Surfreak
    Participant
    1 pt

    Hallo,

    das Gerät steht in Oberösterreich, oder? Habe die Anzeige auch gesehen. Hast Du angefragt, ob das Teil tatsächlich ungeöffnet originalverpackt ist? Beworben wird das Teil mit Foto des Projektors und nicht mit dem Karton. Sicher ist sicher. Gerade bei freistehenden Geräten in Märkten kann es schon sein, daß sich Kunden mit den Teilen „spielen“ und dann vielleicht Lampenlebensdauer verloren geht.

    Reinhard

     

    #5532 Score: 0

    Surfreak
    Participant
    1 pt

    Was hat es eigentlich mit Deinem X500 auf sich? Du bist nicht glücklich mit dem Teil, trotzdem kaufst Du wieder JVC. Bitte nicht falsch verstehen, habe selber einen JVC und kann mir aktuell auch in Zukunft nur einen JVC vorstellen. Hast Du ein Montagsgerät erwischt?

    Reinhard

    #5533 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    8 pts

    <p style=“text-align: left;“>Guten Morgen Reinhard,</p>
    <p style=“text-align: left;“>der Markt hat die kompletten Restbestände aufgekauft und hat noch mehrere auf Lager. Ungeöffnete OVP, JVC bestätigt das Garantie über EKM laufen würde, dazu Rückgaberecht.</p>
    <p style=“text-align: left;“>Ich sehe aktuell keinen Pferdefuss….</p>

    #5535 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    32 pts

    Wärst Du denn bereit, zu diesem Preis mit der „typischen“ Serienstreuung zu leben?

    Die meisten X7000 haben ja ein bissel helle Ecken z.B

    Gruß,
    Ekki

    #5537 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    8 pts

    Das ist bei dem Preis ja das gute das wenn es Dinge gibt mit denen ich nicht Leben möchte, ihn wieder ohne Verlust verkaufen kann oder halt in den 2 Wochen zurück schicke.
    Ich bin noch am grübeln …

    Grüße
    Sven

    #5538 Score: 0

    leon136
    Participant
    28 pts

    Wärst Du denn bereit, zu diesem Preis mit der „typischen“ Serienstreuung zu leben?

    Genau aus dem Grund hatte ich oben gefragt ob es unbedingt ein X7000 sein muss. Komischer Weise gibt es gerade beim X7000 diese Halo-Effekte (Schrift auf schwarzen Grund) und die hellen Ecken (sollen im Filmbetrieb nicht zu sehen sein). Es waren auch schon Geräte dabei (x5000/x7000) wo nach kurzer Zeit die Blende nicht mehr „ganz“ zu ging. Klar legt ein X7000 noch einmal eine „Kohle“ nach, aber auch der 5000 ist im Vergleich zu anderen Geräten (auch) immer noch obere Messlatte (Kontrast/Schwarz) .

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 2 Wochen von  leon136.
    #5543 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    32 pts

    Nein, einen VW550 schlägt ein X5000 im Kontrast nicht mehr unbedingt.

    Gruß,
    Ekki

     

    #5551 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    8 pts

    Nach meinen Erlebnissen der letzten zwei Jahre bin ich schon mal zufrieden, wenn es nicht flackert/flimmert.
    Klar, grellstrahlende Pixel möchte ich auch nicht vom Platz sehen

    Denke das bis nächstes Jahr sich ein wenig was auf dem Markt getan hat und bis dahin könnte man ja einfach mal Filme genießen

    #5553 Score: 0

    leon136
    Participant
    28 pts

    Nein, einen VW550 schlägt ein X5000 im Kontrast nicht mehr unbedingt. Gruß, Ekki

    Ich meinte auch nicht Platz 1, sondern ganz weit vorne. Am Ende des Jahres wird ein VW550 3X soviel kosten wie ein X5000,

    da kann der Kunde auch einiges erwarten. Wenn die Geldbörse kein Limit kennt, gibt es auch (immer) noch andere „Geschütze“ .

    .-)

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.