Freitag, November 22, 2019

Premiere!! Epson EH-TW7300 / 9300(W) im C4H Live-Test

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Premiere!! Epson EH-TW7300 / 9300(W) im C4H Live-Test

Dieses Thema enthält 14 Antworten und 5 Teilnehmer. This post has been viewed 3440 times Es wurde zuletzt aktualisiert von Ekki Schmitt Ekki Schmitt vor 3 Jahre. This post has been viewed 3440 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #1717 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    58 pts

    In unserem Live-Ticker präsentieren wir alle Ergebnisse ungefiltert… Zur Hauptseite von http://www.Cine4Home.de Mit freundlicher Unterstützung der Projekto
    [See the full post at: Premiere!! Epson EH-TW7300 / 9300(W) im C4H Live-Test]

    #1806 Score: 0

    Werlechr
    Participant

    Sehr guter Test… Da freue ich mich doch auf meinen 9300er (erst zu Weihnachten) in der C4H Edition mit Filter ;)….. Schade ist eben nur die fehlende FI

    #1840 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    58 pts

    Besser keine FI, als eine schlechte FI

    #2488 Score: 0

    cinefan
    Participant
    4 pts

    Danke für den Test !
    Ich interessiere mich sehr für den TW9300 und hätte ein paar Fragen. Vielleicht kannst Du mir weiterhelfen.

    Im Vergleich mit dem Vorserienmodell scheint die Lichtblende stärker zu schließen:

    (Natürlich, Modus HI, Zoom Max.)
    Vorserie: Auf: 1950 Lumen, Zu: 1560 Lumen
    Serie: Auf: 1920 Lumen, Zu: 960 Lumen

    In der Serie scheint die geschlossene Blende die Lichtleistung zu halbieren, allerdings steigt der Kontrast nicht in gleichem Maße. Verstehe ich das richtig?

    Die Serienmodelle scheinen nicht ganz den Kontrast der Vorserie zu erreichen. Hast Du dazu inzwischen schon Erfahrungen von mehreren Serienmodellen sammeln können?

    Die FI scheint ja noch nicht ganz einwandfrei zu laufen. Bei einer Vorführung sind mir im 3D Betrieb vor allem zyklisch auftretende (allerdings relativ kleine) Ruckler aufgefallen. Schwenks waren nicht völlig flüssig. Konntest Du das auch beobachten?

    Verursacht das 4k Enhancement, ähnlich wie bei der X-Serie von JVC, einen hochfrequenten Ton?

    Vielen Dank im voraus !

    Marc

    #2491 Score: 0
    Ekki-C4H
    Ekki-C4H
    Moderator

    Hi Marc,

    – Die Werte des Live-Tests haben sich in der Serie weitgehend bestätigt, die Toleranzen liegen im üblichen Bereich.

    – 3D wird mit 60Hz wiedergegeben, dadurch muss ein 3:2 Pulldown von der FI glatt gerechnet werden. 100% perfekt klappt das nicht, haben wir auch beobachtet.

    – Ob die FI auch bei 2D in 60Hz arbeitet, untersuchen wir noch. Das kann tatsächlich ein Problem für die Ruckler sein. Erste Anzeichen dafür gibt es, denen wir noch nachgehen werden.

    – Geräusche des 4K Enhancements (p-shift) Das hängt von der Frequenz und FI Stärke ab (auch evtl. wieder 60Hz Thema).

    Viele Grüße,
    Ekki

    #2536 Score: 0

    cinefan
    Participant
    4 pts

    Hallo Ekki,

    danke für die Antworten.

    Besonders bitter finde ich den 3:2 Pulldown im 3D Modus. Setzen die Vorgänger nicht bereits ein (ruckelfreien) 5:5 Pulldown für die FI im 3D Modus ein? Mir ist schleierhaft, warum Epson hier bei seinem neuen Spitzenmodellen wieder 3:2 Pulldown verwendet, was ja schon bei den Vorgängern kritisiert wurde.

    Siehst Du eine Chance, dass Epson das (wieder) mit einem Firmwareupdate korrigiert ?

    Gruß

    Marc

    #2539 Score: 0
    Ekki-C4H
    Ekki-C4H
    Moderator

    Das Schema wurde beim TW9300 nicht verändert, 5:5 insgesamt, 3:2 pro Auge.
    (so wie beim TW9200 auch).

    Das habe ich etwas missverständlich ausgedrückt

    Gruß,
    Ekki

    #2554 Score: 0

    Volker59
    Participant

    Guten Morgen,
    seit etwas über einem Jahr besitze ich den Epson EH-TW 9200 W und habe mir gestern den neuen von der Fachpresse sehr hochgelobten Nachfolger 9300 W ins Regal gestellt.
    Grund hierfür waren die bessere Glasoptik und Lens Shift Memory.
    Als 3D Fan hätte ich alles vermutet, nicht jedoch dass gerade hierbei die Betrachtungsqualität deutlich hinter dem 9200 W zurückliegt. Trotz identischer Einstellungen der Tiefe und der Zwischenbildberechnung empfinde ich immer wieder kurze aber deutlich wahrnehmbare Ruckler, was bei Filmen mit sehr viel dynamischer Bewegung schnell zu Kopfschmerzen führt. Da ich es zunächst nicht wahrhaben wollte habe ich den 9200 und den 9300 auf die selbe Leinwand ausgerichtet und abwechselnd identische Szenen genauer betrachtet.
    Leider hat sich der Eindruck bestätigt, der 9300 ist im 3D Bereich schwächer als sein Vorgänger.

    Hier im Test habe ich nun den Grund dafür gefunden, leider werde ich das Gerät heute wieder zum Händler bringen.

    Viele Grüße
    Volker Gundlach

    #2566 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    58 pts

    Hallo Volker,

    ja, die bessere Zwischenbildberechnung des TW9200 wird derzeit an vielen Stellen diskutiert. Die kommt tatsächlich auch bei 3D zum Tragen.
    Es bleibt abzuwarten, ob hier noch ein Update folgt.

    Gruß,
    Ekki

    #2568 Score: 0

    Volker59
    Participant

    Hallo Ekki,
    zuerst einmal auch von mir vielen dank für den Test.
    Ich hatte bei meinem privaten Vergleichstest auch feststellen müssen, dass der 9200W im 3D-Bereich das hellere und sauberere Bild aufweist.
    Mit sauber meine ich den Gesamtschärfeeindruck und das sog. Ghosting, was beim 9200W nie ein Thema war.
    Ich möchte jedoch betonen, dass es sich hierbei um meine speziellen Geräte handelte, was keinerlei Rückschlüsse auf die gesamte Serie spiegeln sollte.
    Ich werde die Entwicklung was Updates und Kundenmeinungen angeht abwarten und mich bis dahin weiter an meinem 9200W erfreuen.
    Da ich selbst in 3D filme (Panasonic Z 10000) ist gerade der 3D Sektor für mich sehr wichtig.
    Gruß
    Volker

    #2571 Score: 0

    cinefan
    Participant
    4 pts

    Hallo Volker59,

    mit geht es ähnlich. Ich habe einen Sony HW50 mit der Optoma 3D Funkbrillenlösung. Der Vorteil dieser Lösung ist, dass – neben der Funkverbindung – sich das Timing der Brillen manuell korrigieren läßt. Daher habe ich im Vergleich zu den original Sony Brillen, ein helleres und fast ghostingfreies Bild. Ich habe kurzzeitig einen HW65 besessen, den ich wegen des schlechteren 3D Bildes (mehr Ghosting, schlechte Durchzeichnung in dunklen Bereichen, starke Blockbildung) schnell wieder verkauft habe.

    Auch für mich wäre eine Verbesserung im 3D Bereich einer der Gründe, auf den neuen TW9300 umzusteigen. Diesen habe ich beim Händler kurz mit „Sammy’s Abenteuer“ angetestet und die ständig wiederkehrenden ‚Ruckler‘ sind mir sofort ins Auge gefallen (und haben mich auch erstmal von Kauf abgehalten).

    Allerdings bin ich davon ausgegangen, daß durch die höhere Lichtleistung im D65 Modus auch die Helligkeit im 3D Modus deutlich höher ist. Ist der TW9200 tatsächlich auch noch (merklich) heller, als der neue TW9300 ?

    Wenn Du beide Beamer direkt verglichen hast, wie sind Deine sonstigen Eindrücke von Kontrast, Schwarzwert und der FI in 2D ?

    Viele Grüße

    Marc

    #2576 Score: 0

    Volker59
    Participant

    Hallo Marc,
    bei mir war mein 9200 im 3D Bereich eindeutig der hellere Projektor, benutzt habe ich dessen 3D Brillen aus dem Lieferumfang. Das Ghosting versuchte ich durch Veränderung der 3D Tiefe zu minimieren, das funktioniert jedoch nur bedingt, weil ich fast eine gesamte Bildebene nach vorne, quasi in oder über die Scheinfensterebene ziehen musste, wo sie aber der Filmemacher nicht haben will.
    Der 9300 W hat wie der 9200 W im 3D nur zwei Auswahlmöglichkeiten der der Color modes, Dynamik und 3d Kino. Eine weitere Möglichkeit ist die Anpassung an die Leinwandgröße, auch das habe ich versucht, allerdings ohne Erfolg.

    Im 2D Bereich habe ich den Projektor nicht getestet.

    Der Nutzen für mich der zum Kauf des 9300 W führte waren eigentlich nur das bessere Objektiv und LensShift Memory, weniger 4k.
    LensShift Memory funktionierte sehr gut, Abstriche an anderer Stelle sind aber dafür nicht akzeptabel.
    Ich danke an dieser Stelle auch den Soundbrothers in Kassel für das gute Kaufangebot….und auch für die unkomplizierte Rückabwicklung, später werde ich dem Projektor noch eine neue Chance geben.

    Update- Stand meines Projektors war übrigens 106.

    Gruß
    Volker

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre von  Volker59.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre von  Volker59.
    #2582 Score: 0

    cinefan
    Participant
    4 pts

    Hallo Volker,

    Update- Stand meines Projektors war übrigens 106.

    Interessant. Bislang war die neuste Firmwareversion, von der ich gelesen habe, 105. Also gab es inzwischen ein Update, das aber offensichtlich die Probleme mit der FI nicht behoben hat. Dies ist bedauerlich. Damit schwindet meine Hoffnung, das Epson die FI Probleme zeitnah mit einem Update in den Griff bekommt.

    Viele Grüße

    Marc

    #2588 Score: 0

    Volker59
    Participant

    Hallo,
    mich würde interessieren, ob ich für meinen 9200 W noch den LPE Filter bekomme.

    Ich hoffe, dass dem Hersteller die 3D Enthusiasten noch wichtig sind, dann es werden immer weniger, was zum einen schlecht gemachten Filmen und teils weniger guter Projektionsqualität in Kinos geschuldet ist, und natürlich der Brille :-). Der Trend bzw. die Richtungsvorgabe der Hersteller geht eindeutig hin zu 4K, und der Verbraucher sollte sich im Vorfeld genau informieren, ob die von ihm vertretene Zielgruppe gerade bei neuen Produkten noch genug Beachtung findet.
    Gruß
    Volker

    #2615 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    58 pts

    Ja tatsächlich: 3D steht bei keinem Hersteller mehr wirklich im Fokus. Bei den TVs wird es oft schon gar nicht mehr eingebaut und auch bei den Beamern tut sich nichts neues mehr in dieser Hinsicht.

    Gruß,
    Ekki

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.