Sonntag, März 26, 2017

Q&A: JVC X5000 / 7000 / 9000 Gamma- / Farbraum- Drift

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Q&A: JVC X5000 / 7000 / 9000 Gamma- / Farbraum- Drift

Dieses Thema enthält 783 Antworten und 43 Teilnehmer. This post has been viewed 34213 times Es wurde zuletzt aktualisiert von Ekki Schmitt Ekki Schmitt vor 1 Woche, 4 Tagen. This post has been viewed 34213 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 751 bis 765 (von insgesamt 784)
  • Autor
    Beiträge
  • #5570 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    14 pts

    Für Autocal musst Du die Iris auf „mauell“ stellen.

    #5571 Score: 0

    Sven
    Participant
    1 pt

    Für Autocal musst Du die Iris auf „mauell“ stellen.

    Das kenne ich vom X500 schon so, da ja sonst autocal nichts macht.
    Nur werde ich vermutlich wegen zuviel Helligkeit (Thema „wie hell sollte Filmbild bzw. 100% IRE max. sein?“ was ich noch geziehlt fragen muss da der vielleicht neue X7000 bei meiner kleinen 221cm breiten Leinwand zu hell sein wird) die AUTO2 begrenzen müssen. Steht AUTO2 dann auf dem Arbeitsbereich sagen wir -5, nutze ich dann manuell -5 bei der autocal Gamma Korrektur?
    Das war meine eigentliche Frage…

    #5572 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    14 pts

    Ja, das wäre dann die Einstellung für Autocal.
    Meine Blenden stehen für SDR übrigens auf -11 oder -13 (2,20m Leinwand, ein X5000 ist etwas heller als der andere).

    #5574 Score: 0

    Sven
    Participant
    1 pt

    Ja, das wäre dann die Einstellung für Autocal. Meine Blenden stehen für SDR übrigens auf -11 oder -13 (2,20m Leinwand, ein X5000 ist etwas heller als der andere).

    Merci…

    Wie kommst Du auf die Werte? So wie es Dir am besten vom Auge her gefiel oder rausgemessen?
    Zwei Werte? Für 2D und 3D oder Low und High?

    #5575 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    14 pts

    Nein,  zwei Werte für zwei X5000

    Ich möchte bei SDR so bei 20 bis 23 ftL liegen.

    #5576 Score: 0

    Sven
    Participant
    1 pt

    OT:

    Bin ich doof? Ich habe hier zwei mal in den letzten zwei Stunden geschrieben und jedes mal wenn ich nach schaue ist es weg?
    Wurde es gelöscht oder spinnt mein Mozilla?

    #5577 Score: 0

    Sven
    Participant
    1 pt

    Also noch mal:
    Auf Seite 17 kommt die Anleitung von Herrn Hess ins Spiel.
    Abgesehen das man nicht Gamm&Color sondern nur Gamma mit dem Spyder bearbeiten soll, ist die Anleitung sonst korrekt und schlüssig?
    Gab es nicht diskussionen bzgl. vorher Dinge zurück zu setzen oder die ini-Dateien vom Auslieferzustand zurück zu spielen?

    Könnte mir dann die nächsten 30 Seiten durchzuarbeiten ersparen

    #5590 Score: 0

    sacx
    Participant

    Würde mich auch interessieren.

    Ich wollte mich morgen erstmalig an die Beamer-Kalibrierung wagen.

    Einen Spyder 5 Express kam heute an. LAN-Kabel und Software vorhanden.

     

    Welche Reihenfolge ist denn sinnvoller… erst GAMMA mit Autocal und Spyder5 und anschließdend Farbraum mit HCFR/Calman und xRite i1, oder anders herum?

    Ich besitze einen X5000 und würde gerne mal REC709 und den erweiterten Farbraum überprüfen und ggf. nachkalibrieren. Für REC709 gibt es ja genügend Bilder, die man zuspielen kann… für den erweiterten Farbraum und HDR sieht es da schon eher mau aus. Auch würde mich interessieren, wie ich den X5000 auf den erweiterten Farbraum kalibriere. Nehme ich hierfür auch Bilder für den DCI/BT2020 Farbraum? Gibts hier irgendwelche downloadbaren Files oder so?

    Einen SONY UHD Bluray mit den versteckten Bildern besitze ich leider nicht

     

    Danke euch schon mal!

    #5591 Score: 0

    Sven
    Participant
    1 pt

    Na dann könnte vielleicht der eine oder andere mit einem Wisch hier zwei „glücklich“ machen

    Also wie Du liest, ich gehöre nicht zu den Spezis, aber ich behaupte wenn es überhaupt eine Reihenfolge gibt, macht nur Sinn erst autocal das Gamma und dann Farben.
    Ich habe auch noch ein 2-3 Fragen zu der Anleitung V1.01 aber warte erstmal auf Antwort zur gestrigen Frage.
    Verstehe (noch) nicht die Bemerkungen von Herrn Hess „Diese Steps sind unnötig wenn man nur das Gamma neu definieren will“. Aber liegt vermutlich daran das ich noch nicht verstanden habe, ob es Bildmodi gibt, wenn die bearbeitet wurde sind alle anderen unzähligen Bildmodis auch mit bearbeitet.
    Beim 7000 sind es ja 8, sprich die grün markierten, bei Dir die ersten grünen, sprich 4.

    Nur schaue ich auf Seite 32 vom Handbuch habe ich ja viel mehr zur Auswahl und wenn der X7000 bleibt und mal eingerichtet wird, werde ich es so wie damals beim X500 machen. Sprich Ein Userpreset für 2D_Low, 2D_High, 3D_Low,3D_High,HDR_Low,HDR_High.

    Sind dann schon mindestens 6 Userbänke die ich verwenden werde. Kommen die zu den 8 in der „Hess Anleitung“ dazu?
    Hat sich für mich nicht erschlossen und im Video was Gunnar sagt, macht es MIR auch nicht einfacher.

    Meiner ist heute auf die Reise gegangen. Bin gespannt ob ich am Sonntag im Keller hänge oder nicht

    Mal gespannt ob sich einer uns erbarmt

    #5592 Score: 0

    leon136
    Participant
    12 pts

    Nur schaue ich auf Seite 32 vom Handbuch habe ich ja viel mehr zur Auswahl und wenn der X7000 bleibt und mal eingerichtet wird, werde ich es so wie damals beim X500 machen. Sprich Ein Userpreset für 2D_Low, 2D_High, 3D_Low,3D_High,HDR_Low,HDR_High.

    Es steht Dir natürlich frei extra User Presets anzulegen, aber die Korrektur für den Gamma Drift ?? braucht man auch nur für die Presets die verwendet werden also warum nicht gleich die Werkspreset anpassen ? p.s. vor dem ganzen Autocal die ini. speichern, damit man immer wieder auf den Werkszustand zurück kommt.

    #5593 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    14 pts

    @sacx
    Du nimmst Dir zuerst das Gamma per Autocal vor. Anschließend kannst Du Dich um den Farbraum kümmern.

    Mit dem erweiterten Farbraum hast Du für HDR nicht sehr viele Möglichkeiten. Rot und Grün liegen beim X5000 sowieso innerhalb des P3-Farbraums. Blau trifft P3 relativ gut. Da musst Du darauf vertrauen, daß es die Elektronik halbwegs gut umsetzen kann.
    Das einzig sinnvolle, was Du machen kannst, ist weiß auf D65 zu bringen. Dafür kannst Du aber auch die normalen Rec.709-Testbilder nehmen.

    Echte (allerdings kostenpflichtige) HDR-Testbilder gibt es z.B. da

    http://rmadvancedcaldisc.com/rm-uhdhdr-10.html

    #5596 Score: 0

    sacx
    Participant

    Danke Guesswho für die Info.

    Gibt es denn kostenlos die Grautreppen für UHD Scheiben bis 1000 (10000) Nits? Dann könnte ich den Beamer anschließend noch hierfür optimieren. Da ist leider bisher nur die Standardeinstellung von Ekki eingestellt, ohne es wirklich nachprüfen zu können

    Wie sieht es denn beim X5000 bzgl. Farbraum-Drift aus? Der Beamer wurde beim Kauf kalibriert. Kalibriert ihr generell auch immer wieder mal die Farben oder nach Kenntnis vom Gamma-Drift nur diesen?

    Kann es sein, dass viele, die schon öfter mal Farben nachkalibriert haben, es sich hätten sparen können, wenn das Gamma richtig hingezogen worden wäre?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 2 Tagen von  sacx.
    #5598 Score: 0

    Sven
    Participant
    1 pt

    @sacx

    Ist Dein EODIS Kalibriert und weisst, wie Du Rechner und HCFR einstellen musst, damit die Messungen auch korrekt sind?

    Ich bräuchte die Testbilder/Pattern für die HCFR Messung als Datei wegen Medi-Player, aber bislang nicht das gesuchte gefunden.
    Eben mal HCFR aktualisiert und EODIS mal ausgepackt und angeschlossen. Dabei fiel mir auf das HCFR ja Testbilder integriert hat. Scheinbar in Software versteckt, da ich diese nicht auf Dateiebene finde, aber vielleicht ist da auch was für Dich vorhanden und man(n) muss nur die File/s finden.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 2 Tagen von  Sven.
    #5601 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    14 pts

    @sacx
    Ist mir gerade eingefallen. Da gibt´s noch einen kostenlosen Testclip:

    http://www.pc-magazin.de/ratgeber/hdr-tv-testfilm-testbild-kostenlos-download-3195250.html

    Zum Einstellen des Kontrasts sollte das halbwegs gehen. Für die Helligkeit wird´s aber schwierig. Da musst Du versuchen sehr viel vom  Objektiv abzudecken. Sonst siehst Du da kaum was.

    #5602 Score: 0

    leon136
    Participant
    12 pts

    Ich bräuchte die Testbilder/Pattern für die HCFR Messung als Datei wegen Medi-Player, aber bislang nicht das gesuchte gefunden.

    http://www.avsforum.com/forum/139-display-calibration/948496-avs-hd-709-blu-ray-mp4-calibration.html

    Die MP4 Datei

Ansicht von 15 Beiträgen - 751 bis 765 (von insgesamt 784)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.