Sonntag, April 23, 2017

Q&A: JVC X5000 / 7000 / 9000 Gamma- / Farbraum- Drift

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Q&A: JVC X5000 / 7000 / 9000 Gamma- / Farbraum- Drift

Dieses Thema enthält 830 Antworten und 44 Teilnehmer. This post has been viewed 38695 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  guesswho999 vor 2 Stunden, 14 Minuten. This post has been viewed 38695 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 811 bis 825 (von insgesamt 831)
  • Autor
    Beiträge
  • #6494 Score: 0

    leon136
    Participant
    16 pts

    Hilft mir hier eine Gammakorrektur mit dem Spyder oder ist das ein anderes Problem?

    Was kann man mit Dark und Bright-Level einstellen ? Da die Gamma-Equalizer ab Serie X00 abgeschaft worden ist, gibt es jetzt jeweils „nur“ noch einen Regler für High und Low Bild 1 . Sieht die Gammakurve wie auf Bild 2 aus ist der Pegel zu hoch es gibt aber auch den umgekehrten Fall (Kurve auf der anderen Seite der Linie). Warscheinlich ist Dein Projektor auch von einem Drift betroffen würde auf jeden Fall Sinn machen die Autocal mal drüber laufen zu lassen. Wichtig ist das dann auch ein korrektes Clipping eingestellt wird. Schwarz mit Helligkeitsregler u. Dark-Level , Weiss mit Kontrastregler u. Bright-Level. Hast Du schon mal versucht den Bright/ Dark-Level Regler auf ? Null zu stellen ? Das Video von Ekki kennst Du ? HDR Einstellung und vielleicht noch das JVC kalibrieren In wie weit der Oppo vielleicht ein Problem hat kann ich nicht sagen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen von  leon136.
    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #6499 Score: 0

    TokyoFist
    Participant

    Ja das Video kenne ich. Aber das Problem mit dem dunklem HDR traf eher auf den Samsung Player zu.

    Beim Oppo hab ich bis jetzt nichts davon gehört.

    Es müsste aber fast ein Drift sein, da am Anfang alles gepasst hat.

    Gerät war ein Vorführer der laut Händler perfekt eingestellt ist. Das Bild war damals top.

    Entweder war ich damals blind oder der Drift hat das Bild so negativ verändert.

    Ich habe nur bis jetzt gelesen das das Bild durch den Drift heller wird aber nicht dunkler.

    Deswegen hilft mir deine Aussage sehr das die Kurve auch in die andere Richtung driften kann.

    Ich werde jetzt dann mal den Kampf mit dem Autocal aufnehmen und sehen ob ich das Problem lösen kann.

    Danke nochmal!

    #6541 Score: 0

    lappy67
    Participant

    Was gibt es eigentlich zum dem Thema Zuspielquelle wärend dem Autocal hier zu sagen?

    Im Hifi Forum wurde entdeckt, dass je nachdem welches Signal dem JVC zugespielt wird beim Autocal, ein anderes Gamma raus kommt.

    Waren sogar Unterschiede zu sehen zwischen Sat zuspielung und Bluray. ganz Grass bei UHD Zuspielung von einer Konsole. Selbst habe ich das noch nicht ausprobiert. Mein letztes Autocal vor einer Woche hatte erst eine große Welle drin, bis mir dann einviel alle Einstellungen auf Null zurückzusetzten. Dann war der Drift bei mir gleich null. Vorletzte Autocal im Dezember. habe mir jetzt extra einen Userplatz gemacht mit allen Reglern auf 0. Welchen Userplatz man nimmt ist ja egal oder? mein User 1 ist noch von Ekki (Cine4Home Version)kalibriert, den ich nach Autocal immer noch nutze und damit sehr zufrieden bin. Habe nach 13 Monaten 400Std.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Tagen, 1 Stunde von  lappy67.
    #6543 Score: 0

    Sven
    Participant
    1 pt

    @lappy67
    schau mal ab dem Post, wobei es scheinbar keinen oder kaum einen Interessiert geschweige bei der Live-Autocal-Aktion von Ekki erwähnt wurde, oder ich es nicht mitbekommen habe.

  • http://cine4home.de/forums/topic/jvc-calibration-software-autocal-tippstricks-fragenantworten-usw/page/3/#post-6313

    Auch hier dümpelt es nur noch vor sich hin, aber wenn kein Wille dann halt kein Weg
    Man muss ja nicht zwangsweise Traffic rein bringen, wenn es von anderer Stelle her nicht gelebt wird oder man noch dumm angemacht wird. Schade aber ist halt so …

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Tagen, 1 Stunde von  Sven.
#6715 Score: 0

C300
Participant

Wenn es erlaubt ist möchte ich gerne mal eine andere Frage in die Runde stellen.

Es hat doch beim 5000er mal ein Firmware Update gegeben bezüglich HDMI Sync..?

Hier ist immer noch die erste drauf seit der ersten Auslieferung.

Kann man diese selber drauf spielen oder sollte man es machen lassen?

Seit dem Umzug macht mich das verückt mehrere Kabel getestet, auch die was früher gingen verweigern denn Dienst  sporadisch oder geben nur Schnee wieder.

Zum Positiven seit der ersten autocal ist er stabil und es trat bis jetzt noch kein weiterer Drift auf

 

 

#6716 Score: 0

guesswho999
Participant
21 pts

Donnerschlag, nach 9 Stunden hat sich noch niemand gefunden, der Dir antwortet. Hier ist ja heute wieder der Bär los. 

Also das einzige Software-Update, das es für die X?000 gab, war u83.2. Das sollte im wesentlichen HDMI-Probleme im Zusammenhang mit dem Samsung K8500 beheben. Wenn Du nach einem Umzug sporadisch Probleme hast, kann das natürlich daran liegen, daß eine Steckverbindung schlecht ist. Es soll in Zusammenhang mit aktiven Kabeln (Monoprice Cabernet CL2 u.a.) auch schon mal passiert sein, daß die darin verbauten Verstärker-Chips das Zeitliche gesegnet haben. Knicke, Zug-Spannung oder ein zu enger Biegeradius wären auch als Problemquellen denkbar.

Ob Du Dir das Update selbst zutraust, musst Du selbst entscheiden. In jedem Fall solltest Du Dich äußerst genau an die Anleitung halten. Wenn Du kein Notebook/PC mit seriellem Anschluß hast, benötigst Du einen USB-/Seriell-Adapter. Der in der Anleitung empfohlene  Keyspan Tripp-Lite-Adapter macht seinen Dienst jedenfalls so, wie er soll. Es gibt aber auch User, die mit anderen (günstigeren) Adaptern Erfolg hatten. Extrem wichtig ist es, daß der Adapter 230kbit schafft. Bricht die Übertragung der Firmware zwischendurch ab, fährst Du das Prozessor-Board gegen die Wand. Dann ist Einsenden zum Service angesagt.

#6717 Score: 0

C300
Participant

Oh das hört sich aber nicht so gut an, also PC is nicht so mein Ding.

Ich glaub dann lasse ich das lieber mal zumal ja noch einen Adapter benötigen würde, und dann das Ergebnis ungewiss ist.

Wenn er danach garnicht mehr will weil die Übertragung schief geht..

da hab ich auch keine Lust drauf

schade

#6718 Score: 0

guesswho999
Participant
21 pts

Naja, Du hast jetzt eben das Pech gehabt, daß Dir jemand geantwortet hat, den es schon mal erwischt hat
Aber in einem von zwei Fällen hat´s bei mir ja immerhin funktioniert.

Hast Du mal nachgesehen, ist bei Dir wirklich noch die u83.1 drauf? Kannst Du Deinen Händler nicht überreden, das Update für Dich zu machen?

#6720 Score: 0

C300
Participant

Ja in der Tat die u83.1 ist drauf, kann ja nicht anders sein ist  ja einer der ersten ausgelieferten was die Händler zur Vorführung bekommen hatten.

Händler wäre halt recht weit weg:(

#6721 Score: 0

leon136
Participant
16 pts

Morgen ,passt ganz gut zum Thema Sync habt ihr euch mal das neue Video auf „Grobi“ mit dem Peter Hess angeschaut ? Da kannst noch einen Kaffee kochen beim Umschalten mit dem 7500. Grobi sabbelt da auch etwas von einem neuen Hybridkabel (Glasfaser) um 60fps überhaupt duch eine Leitung zu bekommen auf langer Strecke

#6723 Score: 0

Mori
Participant
12 pts

Für mich ist diese „Synchronisationszeit“ mit grossem Abstand mein grösster Kritikpunkt am X7000. Da wurde teilweise gesagt, der Panasonic Player sei langsam.  In der Praxis ist das dann so, wie wenn Hase Panasonic Player mit Schnecke JVC spazieren geht.

#6724 Score: 0

guesswho999
Participant
21 pts

…“Grobi sabbelt da auch etwas von einem neuen Hybridkabel“…

Das kostet in 15m Länge schlanke 475€. Wenn man direkt in China bestellt, findet man die Dinger auch für die Hälfte. Und Monoprice hat da inzwischen auch was.

Vielleicht sollte man hier ebenfalls mal einen Kabel-Thread aufmachen, in dem man mal sammelt, was es so gibt. Klare Empfehlungen auszusprechen, kann man sich aber wohl schenken. Ob etwas funktioniert scheint ab einer bestimmten Länge sehr individuell zu sein.

@c300
Findest Du nicht vielleicht einen User in Deiner Nähe, der das mit Dir zusammen machen kann?

#6725 Score: 0

Hans Gruber
Participant

Donnerschlag, nach 9 Stunden hat sich noch niemand gefunden, der Dir antwortet. Hier ist ja heute wieder der Bär los. Also das einzige Software-Update, das es für die X?000 gab, war u83.2. Das sollte im wesentlichen HDMI-Probleme im Zusammenhang mit dem Samsung K8500 beheben. Wenn Du nach einem Umzug sporadisch Probleme hast, kann das natürlich daran liegen, daß eine Steckverbindung schlecht ist. Es soll in Zusammenhang mit aktiven Kabeln (Monoprice Cabernet CL2 u.a.) auch schon mal passiert sein, daß die darin verbauten Verstärker-Chips das Zeitliche gesegnet haben. Knicke, Zug-Spannung oder ein zu enger Biegeradius wären auch als Problemquellen denkbar. Ob Du Dir das Update selbst zutraust, musst Du selbst entscheiden. In jedem Fall solltest Du Dich äußerst genau an die Anleitung halten. Wenn Du kein Notebook/PC mit seriellem Anschluß hast, benötigst Du einen USB-/Seriell-Adapter. Der in der Anleitung empfohlene Keyspan Tripp-Lite-Adapter macht seinen Dienst jedenfalls so, wie er soll. Es gibt aber auch User, die mit anderen (günstigeren) Adaptern Erfolg hatten. Extrem wichtig ist es, daß der Adapter 230kbit schafft. Bricht die Übertragung der Firmware zwischendurch ab, fährst Du das Prozessor-Board gegen die Wand. Dann ist Einsenden zum Service angesagt.

 

@all und @guesswho999

 

Ich klinke mich mal hier ein da die Frage der „richtigen“ Firmware angesprochen wird, die mich auch brennend interessiert.

Ist denn die 83.2 FW zwingend notwendig um 50/60Hz UHDs zum laufen zu bringen ???🙄

Bei der ganzen Diskussion um Wiedergabeprobleme mit den JVCs  wird immer der mögliche Einfluss der FW ausgeblendet.

Gibt es hier denn keine klare Aussage dazu ?

Auf der deutschen JVC Seite wird diese FW gar nicht angeboten.

Und auf der amerikanischen Seite

http://support.jvc.com/pro/firmwareupgrade/versioncheck.jsp

wird anscheinend schon wieder eine relativ neue FW angeboten (Version: 83.2.4, Release Date: 2017-03-21), in der es offenbar um Audio Probleme geht :

„This firmware fixes a bug that disables audio sometimes when a HDMI source has dual outputs and one feeds the projector and the other feed a AVR.

Ich finde leider keine Infos mehr zur ersten 83.2 FW (veröffentlicht irgendwann 2016)

Ich meine mich erinnern zu können das es da um HDMI Sync Probleme ging und diejenigen die sie aufgespielt hatten konnten keine nachvollziehbaren Änderungen feststellen. Damals hat man sich wohl nur Verbesserungen bei der  Handshake-Zeit erhofft. Das Thema UHD und HDR (speziell 50/60Hz) war glaube ich noch kein Thema.

Von meinen ca. 30 UHDs (alle 24Fps) laufen alle ohne Probleme auf meinem X5000 (mit FW83.1). Abgespielt wird über den Samsung 8500 direkt in den JVC . Nur bei der neuen Billy Lynn UHD (60Fps) ist kein Bild zu sehen. Das Disc Menü wird noch angezeigt (da in 24Fps)aber sobald der Film ausgewählt wird zeigt der JVC nur ein schwarzes Bild.

Ausprobiert habe ich es bisher „nur“ mit zwei „preiswerten“ Kabeln von Amazon jeweils mit 5m Länge:

 

https://www.amazon.de/KabelDirekt-Kabel-kompatibel-Highspeed-Ethernet/dp/B004BIG55Q/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1492937259&sr=8-3&keywords=hdmi%2Bkabel%2Bdirekt&th=1

 

und dieses

 

https://www.amazon.de/dp/B015WV0YES/ref=pe_386171_38075861_TE_item

 

Auch die Verwendung eines HDMI Power Injectors brachte keine Lösung

 

https://www.amazon.de/dp/B01AIODXNI/ref=pe_386171_51767411_TE_dp_1

 

Aufgrund der nicht ganz „ungefährlichen“ Firmware Prozedur würde ich nur ungern einfach auf Verdacht die 83.2 aufspielen. Prinzipiell würde ich mir das aber zutrauen. Habe sogar noch einen PC mit RS232 Schnittstelle so daß ich nicht den Keyspan Adapter benötige.

 

@guesswho999

 

Im HF Forum warst du schon so freundlich auf mein Problem zu antworten und meintest das der Samsung 8500 auch bei 50/60Hz immer ein 4:4:4 Signal ausgibt egal was man am Player einstellt. Weiterhin meintest du das du mit einem HDFury Integral ein 4:2:0 Signal erzwingen konntest was zur Wiedergabe einer 50/60Hz UHD in 10Bit HDR führte.

Ist das dann so zu verstehen das bei einer 24Hz UHD das Signal auch in 4:4:4 ausgegeben wird aber aufgrund der niedrigeren Framezahl von nur 24 pro Sekunde die Datenmenge noch vom JVC bewältigt werden kann aber sobald 60Hz ins Spiel kommt der Datenstrom die maximal möglichen 18Gbit/s des JVC´s übersteigt ?

Sollte deine Feststellung mit dem „falschen“ Ausgangssignal stimmen würde ich wohl eher Geld in einen Fury investieren als in weitere zwangsweise immer kostspieligere Kabel.

Ich bin eigentlich davon ausgegangen das der Samsung zumindest bei Einstellung „Auto“ das „richtige“ Ausgangssignal wählt. Ansonsten ist der Samsung bei mir wie von Ekki empfohlen auf „Enhanced“ eingestelllt.

 

Um nochmal zum Ausgangspunkt meines Postings zu kommen:

Gibt es hier irgendjemand der noch die alte FW 83.1 drauf hat und 50/60Hz UHD Content über den X5000 wiedergeben kann ?????? 🙄

 

Gruß Michael 😀

#6729 Score: 0

Mori
Participant
12 pts

Ich habe die neuste FW 83.2 und die eine UHD BD „Namibia“ auch nicht zum Laufen gebracht …

#6730 Score: 1

guesswho999
Participant
21 pts

Sven hat mit seinem Beitrag 6543 das Layout und die Zitatfunktion gekillt. 😂😂😂
Das ist mir vorhin auch schon aufgefallen. Deswegen habe ich leon  so merkwürdig zitiert.

Stimmt, auf der amerikanischen Seite gibt´s die 83.2.4, auf der japanischen aber nicht. Und auf der deutschen JVC-Seite wird man diese Updates nicht finden, weil sie von EK-M für deutsche Geräte nicht freigegeben wird. Aber wenn das alles ist, was die 83.2.4 macht, werde ich passen.

Bei der 83.2 stand als Verbesserung „Improved HDMI Connectivity“. Zwingend notwendig scheint sie nicht zu sein. Aber es gab sowohl hier als auch im hifi-forum User, die Signalprobleme mit alter FW und K8500 hatte, die nach dem Update behoben waren. Und ein Problem mit An- und Abschalten der FI bei 4K wurde damit auch noch behoben.
Ich hatte damals auch gehofft, daß stillschweigend noch mehr Probleme behoben wurden. Aber von gelegentlichen Abstürzen der Videoboards bin ich nach wie vor betroffen. Seit ich nur noch passive Kabel benutze ist es aber deutlich weniger geworden.

Apropos passive Kabel: Bei den Kabeldirekt-Kabeln bringt der Power-Injektor nichts, weil sie eben keine Elektronik haben die man mit Strom versorgen könnte. Ansonsten funktionieren diese Kabel bei mir bis zu einer Länge von 9m. Danach wird´s wackelig.

Zum Fury: Bei mir ist es definitiv so, daß der K8500 freiwillig nie 4:2:2 oder sogar 4:2:0 ausgibt. Ohne den Radiance dazwischen hat es mit den 50/60Hz HDR-Demos manchmal funktioniert. Dann habe ich mich gefreut, den Clip gleich nochmal abgespielt und wieder nur 8bit gehabt. Wenigstens ist es mit dem Radiance dazwischen konstant, wenn auch falsch. 4:4:4 50/60 Hz HDR 10bit liegt jedenfalls außerhalb der Spezifikation. Und bei der Aushandlung der Verbindung wird dann aus Gründen, die ich nicht nachvollziehen kann, die Priorität auf 4:4:4 gelegt mit dem Ergebnis 8bit HDR. Der Integral oder Linker behebt das Problem und zwingt den K8500 auf 4:4:4 bei 50/60Hz zu verzichten. Ich habe den Linker aber nicht dauerhaft hinter dem K8500. Weil sonst dauert es teilweise bis zu 1 Minute, bis alle Beteiligten mit ihren mehrfachen Handshakes fertig sind.
Bei 24p ist 4:4:4 kein Problem.

Die nicht enden wollenden Unklarheiten bei den HDMI-Level-Einstellungen gehen mir langsam ganz gehörig auf den Keks. Anfangs hatte ich den K8500 auf standard, weil alle anderen Geräte auch auf standard standen. Aber! mit der Einstellung funktioniert Neflix nicht. Statt Schwarz gibt´s nur graue Suppe, die mit keiner Einstellung einfangen werden kann. Also steht er jetzt bei mir dauerhaft auf Auto. Und ich habe keine Lust mehr, mir vor jedem Film überlegen zu müssen, welches Gerät ich wie einstellen muß. Wenn ich 0.005 auch mit dem Gamma-EQ des Radiance nicht mehr sehe, dann ist es eben so.

Ansicht von 15 Beiträgen - 811 bis 825 (von insgesamt 831)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.