Dienstag, August 22, 2017

Welchen UHD-Bluray Player aktuell kaufen ?

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Welchen UHD-Bluray Player aktuell kaufen ?

Dieses Thema enthält 357 Antworten und 19 Teilnehmer. This post has been viewed 16398 times Es wurde zuletzt aktualisiert von Mori Mori vor 2 Monate, 3 Wochen. This post has been viewed 16398 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 226 bis 240 (von insgesamt 358)
  • Autor
    Beiträge
  • #6675 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    30 pts

    Hi Armin

    Freut mich, dass Du Dich angemeldet hast und Dich hier einbringst

    Leider habe ich meinen bestellten X800 Player immer noch nicht …. so dass ich noch keine eigenen Erfahrungen mit dem Sony Player schildern kann. Wie ich Deinen Zeilen entnehme, wäre der Sony für meinen VW300 (wie ursprünglich geplant) nicht optimal. Ungeduldig wie ich nun mal bin, habe ich den Pansonic 704 vor einiger Zeit vom ZD9 getrennt und meine beiden Panas 704 / 900 sind Beamer Zuspieler für JVC / VW300, respektive. D.h. der ZD9 wird dann einen Kollegen aus dem eigenem Stall erhalten.

    Ich denke, dazu ist der X800 bestens in der Lage und er wird auch ein Plätzchen bekommen, wo er mich optisch nicht stören wird (falls er mir vom Design nicht passen sollte). Mit den Panas bin ich ausgesprochen zufrieden.

    #6676 Score: 1

    guesswho999
    Participant
    40 pts

    @sven😀
    Das war ein Test, ob irgendjemand mein Geschreibsel liest und aus meinen Andeutungen am Ende etwas Sinnvolles erkennen kann.
    Ich habe da ein Auge auf etwas geworfen. Wenn´s klappt OK, wenn nicht dann Plan C.

    Und ja, eine Bluray mit wie auch immer vergrößerten Farbraum anzusehen, halte ich für Pfusch am Bau.

    Sven
    #6682 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    9 pts

    @oto

    Ich würde auch erwarten, dass sich der Schwarzwert verschlechtert. Zu Deiner Beobachtung: ich denke, dass hat damit zu tun, dass durch das Clipping die wirklich helleren Bereich den Effekt gar nicht oder deutlich weniger betroffen werden. Somit müsste man IMO das Bild grundsätzlich neu einstellen. Wichtig ist halt, dass der Schwarzwert nicht verschlechtert wird, wenn man irgendetwas ändert. Oder man halt beim Schwarzwert einen Kompromiss macht, aber unter dem Strich ein besseres Bild erhält.

    Habe ganz vergessen das ich es vor ein paar Tagen am besagten Abend versuchte mal bildklich festzuhalten, wie die Details bei Lucy in HDR verloren gehen.
    Bestes Beispiel der Schiftzug auf der Umhängetasche.

    1 = Lucy Bluray sprich man sieht was man sehen soll
    2 = Lucy HDR mit Pegel auf AUTO sprich Standard
    3 = Lucy HDR mit Pegel auf Erweitert
    4 = Lucy HDR wo ich mal das Gamma einfach mal von „Gamma D“ auf Mormal sprich 2.2 stellte

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #6687 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    30 pts

    Das zeigt sehr schön die Problematik auf, warum sich viele bei HDR über ein zu „dunkles“ Bild beklagen. Natürlich kann man jetzt darüber streiten, welches Bild noch am ehesten passt. Nicht von der Hand zu weisen ist: lieber ein richtig abgestimmtes SDR, als ein schlecht angepasstes HDR Bild …

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate von Mori Mori.
    #6689 Score: 0

    mule
    Participant
    6 pts

    Mit der Durchzeichnung im unteren IRE-Bereich hadere ich persönlich bei HDR eigentlich weniger (auch wenn diese definitiv besser sein könnte). Für mich sind Tageslichtszenen einfach generell auf Beamern der Klasse JVC Xx00 und Sony VWx00 von der Helligkeit (auch im hohen Lampenmodus mit voll geöffneter Blende) her einfach nicht hell genug, so dass sie für mich halbwegs real erscheinen würden. Ich habe immer das Gefühl es wäre maximal Sonnenaufgangs- bzw. -untergangszeit. Vorallem wenn man aufgrund eines TVs auch weiss, wie HDR wirklich aussehen kann.

    Für mich ist HDR daher auf der oben genannten Beamerklasse nett, aber nicht wirklich interessant. So eine Art Proof-of-Concept.

    #6690 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    9 pts

    Nicht von der Hand zu weisen ist: lieber ein richtig abgestimmtes SDR, als ein schlecht angepasstes HDR Bild …

    Diese Erkenntnis habe ich seit diesem Abend Dank Dir und Deinem „Kragen“ auch :-)))))
    Deshalb mach ich wohl erstmal Haken an „HDR“, aber die Farben würde ich schon gerne haben wollen und deshalb ja die Überlegung bei Bluray einen erweiterten stimmigen Farbraum zunutzen aber das scheint zum einen wohl schwer stimmig hinzubekommen sein, zum anderen möchte ich ja mich nicht an künstliche Pflanzen usw gewöhnen Deshalb ja die Betonung auf Stimmig

    #6691 Score: 0

    Nate
    Participant
    3 pts

    Mahlzeit Leute,

    sehr interessantes Thema welches ihr hier durchsprecht, ich lese gespannt mit ! Nutzt eigentlich jemand von euch aktuell auch einen Panasonic UB704 Player wenn ja wie zufrieden seit ihr mit seiner performance…u.a. in Verbindung mit einem Sony VW550 (wie ich) oder  an den JVC´s  ;D  ?

    Wisst ihr eigentlich wo Ekki abgeblieben ist bzw. was los ist?? Hoffe er kommt auch mal wieder hier im Forum vorbei und beteiligt sich weiter an unseren Beiträgen, ich zumindest würde mich sehr freuen.

    Wünsche euch allen ein schönes WE

    #6692 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    30 pts

    @sven

    Hast Du eigenlich mal Ekki’s Anleitung für die HDR Konfiguration Deines X7000 durchgeführt ? Ich muss zugeben, ich bin grad ein wenig verwirrt … hattest Du nicht mal geschrieben, Du hättest gar noch keinen UHD Player ?

    #6693 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    30 pts

    @nate

    Ich habe beide Kombinationen im Einsatz 😊

    VW300 mit UB900 und X7000 mit UB704.  Es kommt halt immer auf die individuellen Schwerpunkte an. Die eierlegende Wollmilchsau Kombination ist schwer zu bekommen. Ich habe bis jetzt den „Dual-Approach“ nicht bereut. Würde ich wieder machen.

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate von Mori Mori.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate von Mori Mori.
    #6697 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    9 pts

    @mori

    In der ersten Woche kam Abends ein Arbeitskollege mit seiner XBox um mal schnell UHD/HDR zu testen und habe da schon mal schnell die 1000 udn 0,5Nits wie von Ekki empfohel eingestellt.

    Dann hatte ich vor 2 oder 3 Wochen mal den Samsung 8500 gekauft und auch damit eingestellt und war zum damaligen Zeitpunkt ok, aber habe nach 2 Tagen den Samsung wieder verkauft, da ich in Zukunft nicht bei jedem Wechsel von Bluray auf UHD das mit „Erweitert“ umstellen wollte.
    Da ich bislang keine eigene UHD Discs habe auch nicht schlimm.

    Was ich aber habe ist ein Media-Player nur gibt es da keine Sony Testbilder.
    Habe schon mal gewisse Leute darum gebeten diese mal zu „extrahieren“ aber scheint kein Interesse zu bestehen
    Deshalb habe ich HDR nur anhand eines Testbildes aus dem Internet beim Media-Player eingestellt.
    mein Media-Player gibt es haalt kein „Erweitert“ oder dergleichen und auch da will ich nicht bei jedem Wechsel von SDR auf UHD umstellen müssen.
    Entweder es geht mit gleichen Einstellungen im Player oder ich lasse es.

    Nur jetzt wo es raus kommt das bei HDR schon Details verloren gehen (können) muss ich nicht auf biegen und brechen HDR haben. Bei Bluray „BT2020 Farben“ oder diese annähernd zu haben wäre vieleicht was, womit ich die nächsten 1-2-3 Jahre gut Leben könnte.

    #6698 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    40 pts

    Habe schon mal gewisse Leute darum gebeten diese mal zu „extrahieren“ aber scheint kein Interesse zu bestehen

    Es geht schlicht und ergreifend nicht.

    #6700 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    30 pts

    und auch da will ich nicht bei jedem Wechsel von SDR auf UHD umstellen müssen.
    Entweder es geht mit gleichen Einstellungen im Player oder ich lasse es.

    @sven

    Genau das hat mir in der (BD) – Vergangenheit bei der Kombi VW300/Panasonic sehr gefallen: 1 Knopf auf der Logitech FB und alles läuft aus einem Guss. Kein Fummeln und ein hervorragnedes Bild. Diese User Freundlichkeit ging dann mit dem Rumprobieren zwecks „Pseudo-HDR“ verloren. Das wollte ich wieder … und ich habe es (fast !) wieder – wenn dieses blöde Springen auf das Gamma D beim JVC nicht wäre. Ok, kleines Detail, aber so bin ich nun mal

    Den JVC mit HDR habe ich mittlerweile auch soweit, dass ich da nichts rumfummeln muss an den Bildparametern. Das mag sich mittelfristig wieder ändern, wenn anders abgestimmt UHD Disk kommen,  aber im Moment: es passt.

    P.S. Ich finde; wenn schon einen X7000 kaufen, dann unbedingt HDR nutzen. Ansonsten hättest Du Dir besser den X5000 oder einen von der Konkurrenz (smile) geholt. Ich würde 2 Player kaufen : einen für SDR und einen für HDR. Diese am JVC anschliessen, 2 Speicherbänke einrichten, das Ganze kalibrieren / richtig einstellen und gut ist.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate von Mori Mori.
    #6702 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    40 pts

    Na, bitte den X5000 nicht so abwerten. Der macht bei HDR auch keine schlechte Figur

    Kleiner Exkurs: UHD-Wiedergabe am PC 😂
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Erstmals-Wiedergabe-von-Ultra-HD-Blu-rays-am-PC-zumindest-in-der-Theorie-3679415.html

     

    #6703 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    9 pts

    @mori
    doof, hatte schon geschrieben, dann kam Kolegen und eben falsch geklickt Somit nochmal in Kurzform:

    Du kannst Dich nicht mit mir vergleichen, da Du tief in der Materie steckst und ich nicht und will bzw. kann es gar nicht weil mein IQ da einfach niedrig ist. Möchte es auch nicht auf die Spitze treiben. Einfach Filme schauen
    Zwei Player plus noch Media-Player, sprengt bei mir sowohl finanzielllen Rahmen als auch Möglichkeiten der Anschlüsse.
    ich mag nicht wie früher jeden Film mit DIsc einlegen. Lieber einmal als File auf Platte ablegen und komfortabel übers das Netzwerk abspielen.
    Wegen den paar UHD Filmen die es Wert wären, habe ich nicht den 7000er gekauft

    @guesswho999
    Warum soll das nicht gehen? Die „exportieren“ doch ganze Filme mit HDR und BT2020, da wird es wohl auch möglich sein, dass bissi Testzeugs rauszuziehen. Oder warum meinst Du das es nicht gehen soll?

    #6704 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    30 pts

    @Guess

    Das war nicht als Abwertung des X5000 gemeint, sonders ich bin der Meinung, dass die Mehrausgabe für den X7000 vor allem auch durch die Nutzung von HDR gerechtfertigt wird. Man hat mehr Licht, mehr Kontrast und grösserer Farbrraum. Alles ist bei HDR besonders gefragt.

    @sven

    Wie Du grade die Tage erlebt hast, bin ich auch ständig am lernen. Ich habe, beruflich bedingt, vermutlich den Vorteil, dass ich viele technische Dinge manchmal und unter Umständen schneller verstehen und insgesamt wohl systematischer angehen kann, als vielleicht der Durschnittsuser – aber unter dem Strich sind wir alle doch mehr oder weniger Anfänger und lernen voneinander und durch „Versuch macht klug“.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate von Mori Mori.
Ansicht von 15 Beiträgen - 226 bis 240 (von insgesamt 358)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.