Sonntag, Juli 23, 2017

Welchen UHD-Bluray Player aktuell kaufen ?

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Welchen UHD-Bluray Player aktuell kaufen ?

Dieses Thema enthält 357 Antworten und 19 Teilnehmer. This post has been viewed 15759 times Es wurde zuletzt aktualisiert von Mori Mori vor 1 Monat, 3 Wochen. This post has been viewed 15759 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 241 bis 255 (von insgesamt 358)
  • Autor
    Beiträge
  • #6706 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    36 pts

    @sven

    Lies mal den Heise-Artikel.
    Und zusätzlich solltest Du noch wissen, daß der Rote Fuchs (noch) nicht die Gans gestohlen hat. UHD-BD ist an der Stelle etwas ganz anderes als BD.

    Da kommen diese „Exporte“ mit Sicherheit nicht her.

    #6708 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    6 pts

    Das war nicht als Abwertung des X5000 gemeint, sonders ich bin der Meinung, dass die Mehrausgabe für den X7000 vor allem auch durch die Nutzung von HDR gerechtfertigt wird. Man hat mehr Licht, mehr Kontrast und grösserer Farbrraum. Alles ist bei HDR besonders gefragt.

    Du hast die nicht sichtbaren „kragen“ usw. bei „alles ist von HDR gefragt“ vergessen *gröhl* Da passt wortwörtlich „wo Licht ist, ist auch Schatten“ :-)))))
    Also ich habe weder bei 4k noch bei HDR den Wau Effekt. Das habe ich wohl nur bei den Farben. Wie ein UHD/HDR Film als SDR Ausgabe aussieht, weis ich nicht, denke aber wenn da die Farben der UHD mit dabei sind, würde mir es vielleicht genauso gut gefallen oder besser, weil ich weis das ich „Kragen & Co.“ (*hihi*) immer mit bekomme sprich sehen werde.

    #6709 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    36 pts

    @mori
    Klar, habe ich auch so verstanden.
    Ich habe Ende 2015 lange überlegt, ob 5000 oder 7000. Zu dem Zeitpunkt standen aber noch nicht einmal alle Spezifikationen fest. Deswegen ist es damals auch der 5000 geworden. Mein Ziel war es zu dem Zeitpunkt, daß ich HDR damit wenigstens halbwegs wiedergeben wollte. Und gemessen daran wurden meine Erwartungen weit übertroffen.
    Aber vielleicht kann ich ja in Zukunft mal einen Direktvergleich an Ort und Stelle machen.

    #6710 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    29 pts

    Mich erinnert das an meine Auswahl VW300 vs VW500 … die damalige Wahl habe ich keine Sekunde bereut. Ganz im Gegenteil.

    #6904 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    29 pts

    Nachdem die Lieferzeit für meinen schon vor Wochen bestellten Sony X800 hier in der Schweiz immer wieder nach hinten verschoben worden war, konnte ich ihn anfangs Woche endlich abholen. Ursprünglich plante ich, ihn für die HDR SDR Konvertierung am VW300 einzusetzen. Als ich mich entschied, im Beamerbereich für UHD / HDR Materialauf einen X7000 zu kaufen, war dann der Sony Player dann als Player für den JVC eingeplant …. doch die Lieferzeit hatte sich weiter verzögert und so baute ich meinen Panasonic 704er ab, der als Zuspieler für meinen Sony ZD9 diente – wo dieses Duo (ZD9 mit Panasonic Player ) ein mich in jeder Hinsicht überzeugendes Bild ablieferte. HDR at its best !

    Mit dem Pansonic 704 am JVC komme ich bestens zurecht. Es gibt kein Absaufen bei Schwarz, und ich bin in der Lage, bei HDR Material 0.001 Nits von 0.005 Nits sauber abzutrennen. Ich setze eine modifizierte Gamma Kurve für HDR ein (Stichwort Arve Tool) und gerade das HDR Bild überzeugt in jeder Hinsicht. Farben, Kontrast und auch Schärfe (obwohl der JVC kein nativer 4K Projektor ist) sind auf 100 Zoll sehr überzeugend. Hätte ich ein grössere LW, würde sich ein Sony 4K Beamer punkto Schärfe mit Sicherheit absetzen. Ich sah das neulich bei Pascal, wo sein 320er die teilweise auf der Disk vorhandenen Schärfedefizite auf 340 Meter Breite aufdeckte.  Da wäre der JVC klar überfordert.

    Somit setze ich den Sony Player als Zuspieler für den ZD9 ein und was ich gestern beobachten musste, hat mich doch sehr negativ überrascht. Das Bild war deutlich (!) schlechter als wenn ich den Panasonic einsetze. Ich bin immer noch leicht schockiert … obwohl ich beim TV die gleichen Einstellungen verwende und beim Sony Player die Einstellungen mehrfach kontrolliert habe (viel falsch kann man eigentlich nicht machen): mein Verdikt ist klar: der Sony Player genügt meinen Ansprüchen nicht. Das Bild ist wie von einem Unschärfeschleier überzogen.

    Offenbar ist da tatsächlich ein Rauschfilter im Spiel, was man selbst auf 65″ sehr gut sieht. Damit ist der Sony für mich leider ien Fehleinkauf und muss mittelfristig abgestossen werden. Ich bin  nicht bereit das so hinzunehmen und einen so tollen TV wie den ZD9 (oder einen meiner Beamer) mit diesem Player einzusetzen.

    Fazit: der Sony X800 ist absolut chancenlos gegen die aktuellen Panasonics.

    #6906 Score: 0

    mule
    Participant
    6 pts

    Langsam bekomme ich das Gefühl, das es vom X800 zwei verschiedene Versionen gibt

    Hölzli berichtete im Parallelforum auch von dieser Unschärfe beim X800. Ich kann dies (Vergleich Pana900 und Sony800) über meinen VW520 überhaupt nicht nachvollziehen. Und nein, der VW520 ist nicht generell unscharf eingestellt

    #6921 Score: 0

    oto
    Participant
    5 pts

    na, ich hab mir zum Samsung player auch noch mal den panasonic ub900 dazu geholt und auch ich bilde mir ein das der pana ein besseres bild macht.

    meine bisherigen Erfahrungen waren, das die player alle gleich gut sind egal welche marke, wenn man das bild im orginal abspielt. doch bei den UHD player arbeiten die bildverbieger, so deutlich muss man das halt sagen, immer! und so macht es jetzt doch einen unterschied im bild, was ich sehr schade finde und mir einen player wünsche der das signal wieder im orginal ausgeben kann.

    #6922 Score: 0

    mule
    Participant
    6 pts

    Dann muss ich (und meine Frau) wohl dringend zum Optiker

    Ich habe drei Player (Sony, Samsung und Pana) am VW520 gehabt und verglichen und keine Unterschiede bei UHD-BDs feststellen können (natürlich nachdem ich die Player entsprechend eingestellt hatte, also bspw. alle Verschlimmbesserer deaktiviert, Helligkeit und Kontrast angeglichen, identische HDMI-Modi etc.). Und meine Frau auch nicht.

    Alles schon sehr merkwürdig.

    #6923 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    29 pts

    Bei mir sind sämtliche Helligkeitsregler und Kontrastregler bei den Playern auf Null. Selbst beim 704 als Zuspieler für den JVC zwecks HDR. Ich nutze bei den Panasonics einzelne der Schärferegler (für Luma und Chroma, aber sehr dosiert !). Auch wenn ich diese inaktiviere, ändert sich nichts. Die Panasonic sind weit voraus. Dass die gut sind, wusste ich schon lange, aber dass der Sony Player so schlecht ist, hätte ich nun wirklich nicht erwartet.

    #6924 Score: 0

    mule
    Participant
    6 pts

    Laufen alle Geräte über die identische Signalkette? Nicht das bspw. ein Player über den AV-Receiver läuft und der bildtechnisch noch eingreift und der andere Player nicht.

    Suche nur nach Strohhalmen für eine Erklärung.

    #6925 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    6 pts

    Das passt ja Leute, denn ich hatte heute Morgen zumindest schon auf „Antworten“ geklickt, kam jedoch nicht zum schreiben

    Immer mehr setzen den Panasonic ein und vor allem JVC`ler.
    Ich habe es im Hifi-Forum beim Player schon gefragt, aber keiner gibt darauf eine Antwort.

    Was ist denn nun mit den damals mitgeteilten Durchzeichnungsproblemen der Panasonic an JVC Projektoren (out of the Box sprich kein Arve Maria oder dergleichen genutzt )?
    Ist das doch nicht so gewesen?
    Ist das durch ein Firmware Update beseitigt worden?
    Oder ist das so zu vernachlässigen das dennoch alle JVC`ler Glücklich sind?

    Will ja „Lappy“ glauben, aber versteh es nicht.
    Auch der letzte im Dezember mit dieser Frage, bekam hier http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=94&thread=14542 keine Antwort.

    Sven ist mal wieder wie so oft verwirrt

    #6926 Score: 0

    oto
    Participant
    5 pts

      Ich habe drei Player (Sony, Samsung und Pana) am VW520 gehabt und verglichen und keine Unterschiede bei UHD-BDs 

    nee, du musst nicht zum Optiker, weil bei UHD´s die unterschiede auch gar nicht so groß sind! hier ist ja die Auflösung schon 4k und wird nicht mehr hochgerechnet also nicht so viel eingriff durch den player. sicher gibt es aber bei der Durchzeichnung bei HDR unterschiede, die sind sicher aber auch nicht so groß das sie sofort auffallen. muss ich aber selber nocht testen…bin noch nicht soweit bei BD in SDR ist der unterschied aber, IMO, ziemlich deutlich, der ja durch das hochskalieren/oder eben nicht zustande kommt.

    hast du nicht das vergleichsvideo vom ´asia Ekki´ gesehen?

    #6928 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    29 pts

    @mule

    Ich habe auch aus Gründen der Bequemlichkeit die genau gleichen Kabel verwendet. Einzig das Stromkabel ist ja beim Sony Player ja bereits integriert. Bei mir sieht kein AV-Receiver ein Bildsignal, da ich Ton und Bild trenne.

    @sven

    Ich war überrascht, dass der Balken 17 bei der Kombi JVC und Panasonic schönt blinkte und die 16 Schwarz blieb. Und das bei Helligkeitsregler 0. Im AVS Forum nutzen die meisten JVC-ler offenbar tatsächlich auch den Panasonic. Das ist mir auch aufgefallen.Einige kauften natürlich auch den Oppo und sind aber häufiger reuig / entnervt wieder zurückgekehrt. Den Samsung haben die meisten der Hardcore Freaks offenbar schon länger entsorgt.

    Ich kontrolliere meine HDR Einstellungen bei der Kombi JVC / Panasonic übrigens mit den R. Masciola UHD HDR Patterns. Da ist 64 Schwarz und 68 blinkt (im Normalfall). Dort ist es bei mir so: wenn ich nun beim JVC die Helligkeit von O auf -1 stelle, geht 68 aus etc. Das ist wie wenn ich das Licht stufenweise ausmache. Eine Stufe beim Regler entspricht genau einem Balken. Sehr eindrücklich.

    #6929 Score: 0

    leon136
    Participant
    24 pts

    @sven, seid 2016 hat sich ja einiges getan und das liegt bestimmt auch daran das sich die Leute nicht mehr auf die Hersteller Gammakurven verlassen.
    Einfach Gamma D und ein wenig mit Sony-UHD einstellen !per Auge, genügt wohl doch nicht, jedenfall`s nicht bei jeder UHD Ich finde es gut das es jetzt ein paar Player mehr gibt und ca.350 (UB704) bis 550 (UB900) find ich ganz Ok.

    #6930 Score: 0

    oto
    Participant
    5 pts

      Was ist denn nun mit den damals mitgeteilten Durchzeichnungsproblemen der Panasonic an JVC Projektoren 

    erhlich gesagt hab ich noch keine Ahnung ob es durchzeichnungs Probleme mit dem pana gibt, ich gehe eher davon aus, das diese durchzeichnungs Probleme vom JVC kommen. ich fand beim JVC schon immer schwierig, das die gerne in dunkelen bereichen zum absaufen neigen. ist ja alles eine einstellungsache, wurde mir immer wieder gesagt ;-)  bei HDR material wird das noch deutlicher, das mit dem absaufen

    also ich weis nicht, was da jetzt dran ist oder am dem Kontrast monstern von JVC liegt…aber sicher kein grund das wenn man einen JVC hat man keinen pana kaufen kann

    normal sage ich immer bei diesem elektroschrott, kauf dir was dir gefällt, aber jetzt beim UHD player würde ich klar den pana empfehlen!

Ansicht von 15 Beiträgen - 241 bis 255 (von insgesamt 358)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.