Donnerstag, April 27, 2017

Wen es interessiert&nicht auf FB ist – nagelneuen X7000 HCFR Messung mit EODIS3

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Wen es interessiert&nicht auf FB ist – nagelneuen X7000 HCFR Messung mit EODIS3

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 128 Antworten und 14 Teilnehmer. This post has been viewed 2951 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  Sven vor 6 Tagen, 2 Stunden. This post has been viewed 2951 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 129)
  • Autor
    Beiträge
  • #5722 Score: 0

    Sven
    Participant
    1 pt

    Wen es interessiert – nagelneuen X7000 HCFR Messung mit EODIS3

    Da Drift per Autocal bearbeitet und ich die Helligkeit einstellen wollte welche man in HCFR angezeigt bekommen soll (ftl) mal den neuen EODIS3 an geschlossen und zur Leinwand und recht dicht davor (wenige cm) ausgerichtet.
    Die Farben so gut es geht in 2 Min auf 100% = 6500 eingestellt.
    Einen Messdurchlauf als Laie durchgeführt und das ist nun das Ergebnis. Merkwürdig war das Messung je Bild ca, Sekunde dauerte.
    Helligkeit des X7000 bei Iris -10 kann ich immer noch nicht erkennen

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #5727 Score: 0

    Sven
    Participant
    1 pt

    Teil 2 der Ergebnisse

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #5732 Score: 0

    Sven
    Participant
    1 pt

    Teil 3

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #5734 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    24 pts

    Sieht doch ganz gut aus.

    Was meinst du mit „Helligkeit nicht erkennen“?

     

    #5736 Score: 1

    guesswho999
    Participant
    21 pts

    Wenn Du die Helligkeit suchst: sie steht bei Y=62,341. Der Wert ist in cd/m² oder Nits angegeben. 62,341/3,426 = 18,2 ftL.
    Passt also

    #5738 Score: 0

    leon136
    Participant
    16 pts

    Wo sind denn die Graustufen

    „““Merkwürdig war das Messung je Bild ca, Sekunde dauerte.“““

    CMD ausschalten , Blende manuell / nicht Automatik

     

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #5745 Score: 0

    Sven
    Participant
    1 pt

    Wenn Du die Helligkeit suchst: sie steht bei Y=62,341. Der Wert ist in cd/m² oder Nits angegeben. 62,341/3,426 = 18,2 ftL.
    Passt also <span class=“wp-font-emots-emo-wink“></span>

    Ahhh, Danke Dir

    #5747 Score: 0

    Sven
    Participant
    1 pt

    Wo sind denn die Graustufen <span class=“wp-font-emots-emo-happy“></span>

    „““Merkwürdig war das Messung je Bild ca, Sekunde dauerte.“““

    CMD ausschalten , Blende manuell / nicht Automatik

    Jaja, ich eile und nur für Dich um 1Uhr Nachts den Laptop an gemacht
    Du meinst diese Ansicht?

    Blende Stand auf Manuell, an die FI sprich CMD habe ich nicht gedacht Schlimm?
    Auch erst später beim Einstellen bzw. prüfen von Helligkeit den Dyn. Kontrast von Default Mitte=5 auf 0 gestellt.
    Könnte auch was macht haben.

    Übrigens habe ich nicht Agyll 0,2 sondern das langsame Best 0,5 vorher ausgewählt gehabt
    Wenn ich an 2015 mit dem Spyder denke, dass hatte gerade bei den unteren IRE Testbildern lange gedauert.
    Was beim Mediaplayer suboptimal ist, sind Testbilder. Vielleicht liegst auch an mir das ich nicht den Trick kenne wie man mit dem Player auf Filebene alle in einem Ordner auf einmal abspielen und per Kapitelsprung immer weiter springen kann. Bekomme ich aber auch noch hin.

    Sven geht jetzt mal schlafen *gähn*

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #5749 Score: 1

    leon136
    Participant
    16 pts

    Du meinst diese Ansicht?

    Sieht gut aus 😇

    Gute Nacht

    #5755 Score: 0

    mm78
    Participant

    Hallo,

     

    ich meine im Kopf zu haben, dass der EODIS3 mit HCFR im roten Bereich nicht genau misst, oder sind die Abweichungen zu ignorieren?

    Gruß

    Michael

    #5759 Score: 0

    Sven
    Participant
    1 pt

    Wenn Du die Helligkeit suchst: sie steht bei Y=62,341. Der Wert ist in cd/m² oder Nits angegeben. 62,341/3,426 = 18,2 ftL.
    Passt also <span class=“wp-font-emots-emo-wink“></span>

    PS: Bin geraxde am Dokumentieren und für mich Anleitung schreiben. Die 3,426 bei 62,341/3,426 ist ein fester Wert und hat nichts mit der Größe der Leinwand zu tun, oder?

    Danke!!!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 1 Woche von  Sven.
    #5763 Score: 1

    Sven
    Participant
    1 pt

    Hallo,

    ich meine im Kopf zu haben, dass der EODIS3 mit HCFR im roten Bereich nicht genau misst, oder sind die Abweichungen zu ignorieren?

    Gruß

    Michael

    Hallo Michael,
    ich möchte meinen EODIS3 auch noch kalibrieren/profilieren lassen, nur muss ich erst einen finden er will sprich Lust hat, es kann da er die Hardware wie Spectrokram und einen JVC (wenn möglich einen X7000/X7500) hat und kann, sprich die Zeit hat.

    Da der X7000 vor zwei Tagen geliefert, habe ich es recht eilig diesen zu prüfen und deshalb die Messung ohne die Kali/Profilierung vom EODIS3.
    Es gibt aber noch zwei Wege die ich von netten hilfbereiten Zeitgenossen als Info bekam und den Weg 1 ging ich gestern:

    Weg 1:
    Unter https://colorimetercorrections.displaycal.net/ kann man sich für JVC und D-ILA ein File runter laden. Dies kopiert man dann in den Pfad C:\Users\!!dein Benutzername\AppData\Roaming\color und es steht dann in der HCFR Maske zur Auswahl

    Weg 2:
    Wenn man die .edr-Files hat und sie für HCFR nutzen will, hilft folgende Vorgehensweise für DOS-Gegner:
    1. Alle .EDR-Files in das Verzeichnis kopieren in dem sich die Datei oeminst.exe befindet. Später dort wieder löschen.
    2. oeminst.exe mit rechter Maustaste anklicken und eine Verknüpfung auf den Desktop erstellen.
    3. Auf dem Desktop die Verknüpfung mit rechter Maustaste anklicken und „Eigenschaften“ wählen.
    4. In der Zeile „Ziel“ hinten ein Leerzeichen und dann z.B. WLEDFamily_07Feb11.edr anfügen (damit gibt man dem Programm den Namen der umzuwandelnden edr-Date mit)
    5. Eigenschaften mit OK speichern
    6. oeminst.exe mit Doppelklick starten – es geht nur kurz ein Fenster auf, das sich aber gleich wieder schließt.
    Nun die Punkte 3. bis 6. für jedes .EDR-File wiederholen. Anschließend sind in HCFR die Profile für den EODOS3 vorhanden.
    Danach die Verknüpfung auf dem Desktop wieder löschen.

    Fazit:
    Auch wenn der EODIS3 nicht 100% genau ist, ich hatte noch nie wie aktuell eine Grautreppe die keinerlei Hinweis auf irgendeine Farbe mir zeigt oder ich erahnen kann. Somit müsste es für mich mit meinem Laiendenken schon gut passen.

    Grüße
    Sven

    #5765 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    21 pts

    Ja, das ist konstant.

    Wenn Du es exakt berechnen willst 1 cd/m² = 0.291863508 ftL, also 62,341*0,291863508 oder nach meiner Methode dann 62,341/3,426259099167684.
    3,426 kann ich mir irgendwie besser merken, und deswegen rechne ich das so

    #5768 Score: 0

    Sven
    Participant
    1 pt

    Ja, das ist konstant. Wenn Du es exakt berechnen willst 1 cd/m² = 0.291863508 ftL, also 62,341*0,291863508 oder nach meiner Methode dann 62,341/3,426259099167684. 3,426 kann ich mir irgendwie besser merken, und deswegen rechne ich das so

    Nein nein, das reicht schon DANKE!!!
    Mir ging es nur darum das ich es mir in der Anleitung richtig notiere. Ist ja schnell ein Fehler drin Werde heute Abend vielleicht mal erneut kurz HCFR anwerfen um mal ein gefühl von Helligkeitswert zur Irisstellung zu bekommen.

    #5769 Score: 0

    mm78
    Participant

    Hallo Sven,

    danke für den Hinweis. Dann werde ich mir auch mal in naher Zukunft den Eodis zulegen. Im Moment habe ich nur den Spyder 4 und der ist , wie wir wissen, für die Farben nicht zu gebrauchen.

     

    Gruß

    Michael

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 129)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.