Montag, September 25, 2017

Wen es interessiert&nicht auf FB ist – nagelneuen X7000 HCFR Messung mit EODIS3

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community User Diskussionen Wen es interessiert&nicht auf FB ist – nagelneuen X7000 HCFR Messung mit EODIS3

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 215 Antworten und 15 Teilnehmer. This post has been viewed 6399 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  braddock vor 3 Wochen, 6 Tagen. This post has been viewed 6399 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 216)
  • Autor
    Beiträge
  • #6222 Score: 0

    Nudgiator
    Participant
    1 pt

    Sorry, aber da liegt das Problem. Wer nicht weiß was er mißt, mißt Mist. Eine reflektive Messung beinhaltet bis zu 11! Meßfehler und Abweichungen. Unter anderem die Räumliche Bewertung und den Einfluß der Umfeldleuchtdichte.

    Ich habe bisher keine wirklich guten Erfahrungen mit Messungen direkt im Lichtweg gemacht. Was der Diffusor genau bewirkt und wie er sich auswirkt, weiß wohl nur der Hersteller. Über den Einfluß auf die Farbtemperatur möchte ich hier garnicht reden. Mein Fazit: man bekommt bei der Messung im Lichtweg keine verläßlichen Messdaten. Das kannst Du natürlich anders sehen.

    Was Firmen wie Light Illusion oder andere davon halten ist mir völlig schnuppe, weil die mit Sicherheit andere Meßbedingungenin ihrem weltraumähnlichen Testlabor haben, als jemand der im Wohnzimmer mit weißen Wänden, Decken, Böden, Fenstern und weiß der Kuckuck was noch für reflektierende Gegenstände im Raum, die Beleuchtungsstärke der Decken, oder Heizkörper mißt.

    Mein Raum ist volloptimiert Es ist vollkommen egal, ob ich vorne an der Leinwand oder aus gut 3m Entfernung messe. Die Ergebnisse unterscheiden sich kaum.

    Ich verstehe zwar den Ansatz einer solchen Messung, aber die Problematik zeigt sich wie hier beschrieben beim Gamma. Entweder man bekommt keine Durchzeichnung, oder kein richtiges Schwarz. Das liegt nicht am Beamer, sondern in 99% aller Fälle am Raum.

    Natürlich liegt das nicht am Beamer. Unter volloptimierten Bedingungen paßt nämlich alles. Bei einem hellen Wohnzimmer muß man immer Kompromisse eingehen. Aus diesem Grunde versuchen wir ja, das Streulicht durch Raumoptimierung zu verringern.

    An dieser Stelle kommt übrigens der Bright-Dark Level Regler des JVC zum Einsatz. Er verschiebt den oberen, bzw. unteren Bereich der Gammakurve. Steht aber auch im Handbuch, sogar mit Skizze. Sollte man vielleicht mal lesen.

    Es wäre ziemlich fatal, wenn man mit diesem Regler die Gammakurve verschieben könnte! Man kann damit die Gammakurve in den unteren und oberen IREs in der Form manipulieren, daß man dort (und NUR dort!) die Gammakurve anhebt oder abflacht. Dabei bleibt aber der Nullpunkt erhalten

    Bei anderen Beamern, die keine manuelle Gammakorrektur haben, muß man Helligkeits- und Kontrastregler bemühen. Gruß Junior

    Auch das wäre fatal! Wenn Du den Helligkeitsregler benutzt, verschiebst Du die komplette Gammakurve in y-Richtung nach oben oder unten. Das führt entweder zu einem Black-Crush oder zu einem erhöhten Schwarzwert.

    Den Helligkeitsregler benutzt man, um den Schwarzpegel korrekt einzustellen. Alle anderen Positionen des Helligkeitsreglers, die vom Idealwert abweichen, führen zu den oben erwähnten Effekten.

    Mit dem Kontrastregler stellt man das Clipping bei den obersten IREs ein.

    Ohne Gammaequalizer und Bright/Dark-Regler kannst Du nur die GAIN- und OFFSETregler nutzen, um die Gammakurve halbwegs passabel einzustellen.

     

    #6223 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    11 pts

    @hassefilmkorn

    Auch auf FB ist nicht wirklich so viel los. Vielleicht wenn es mal wieder um GL geht, da ging es ja auch hier ab
    Möchte auch nicht undankbar erscheinen und aktuell hat Ekki wohl keine Zeit da er auch auf FB sehr wenig schreibt.

    Das hier setzt alles auf ihn auf und ich würde mir da auch ein wenig mehr WÜNSCHEN, denn einiges bleibt einfach unbeantwortet oder ungeklärt und so verlieren auch Menschen die Lust.
    Das wäre unschön, auch wenn ich so viel Zeit wie aktuell die Wochen nicht dauerhaft investieren kann. EInige wird dies ja sogar freuen

    Alles steht und fällt mit der Qualität eines solchen Forums.
    OK, ich bin halt zu doof um Dinge gleich zu verstehen, aber meine kleine Stütze ist das ich ja merke das andere sich auch nicht auskennen, aber nicht getrauen zu fragen.

    So, sonnigen Feierabend
    Sven

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate von  Torben.
    #6225 Score: 1
    Junior
    Junior
    Participant
    8 pts

    Ohne Gammaequalizer und Bright/Dark-Regler kannst Du nur die GAIN- und OFFSETregler nutzen, um die Gammakurve halbwegs passabel einzustellen.

    Schon klar, aber die Gesamtkurve war gar nicht gemeint, sondern nur die letzten 0,1% max. White und Black Level des IRE-Testbildes
    In der Praxis sind das max.2 Klicks vor, bzw. bis zum Clipping. Und natürlich nur dann, wenn alle anderen Maßnahmen nichts mehr bringen.

    Ich würde außerdem die Gammaverschiebung der Dark-/Bright Regler mal messen (stufenweise), um einen Anhaltspunkt zu haben in welchem IRE Bereich die tatsächlich wirken. Was stimmt ist, daß der Nullpunkt bei 50 % IRE erhalten bleibt.
    Anders geht das auch gar nicht mit zwei Regelbereichen.
    Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, wirken die schon ab 40-0, bzw. 60-100 % IRE mit der maximalen Abweichung bei 25, bzw. 75%.

    Nebenbei gibt es einen signifikanten Unterschied zwischen Theorie und Praxis.
    Wenn der Raum den Spaß nicht mitmacht, hast du sowieso einen erhöhten Schwarzwert.
    Da geht es dann nur noch darum, die Durchzeichnung im Schwarz zu erhalten.
    Das Streulicht kann man nicht wegkalibrieren, egal mit welchen Reglern.

    Außerdem diskutieren wir hier am Thema vorbei.
    Die Augangsvoraussetzung war ja daß Sven den Lichtstrom des Beamers reflektiv messen wollte. Und dazu sind seine Projektionsbedingungen und nicht die bei mir, oder woanders entscheidend. Ich habe lediglich angemerkt, daß Leuchtdichtemessungen reflektiv fehlerbehaftet sind. In Sven’s Fall mit einer Abweichung von über 30%. Von Farbkalibrierung war gar nicht die Rede. Jedenfalls nicht meinerseits.

    Gruß
    Junior

    Sven
    #6226 Score: 0

    Torben
    Moderator
    1 pt

    Glaub mir, negativ Ging gestern Abend bzw. Nacht so weit das Torben in FB die Kommentarfunktion gesperrt hat, da er wohl befürchtet hatte das ich mich zum „ausfallen“ hinreißen lasse Ich habe aber noch ganz gute Beherrschung und das schöne ist, auf FB klickt man zwei mal und schon ist derjenige geblockt und sieht somit nichts mnehr von mir und umgedreht *hihi*

    Und das habe ich nicht gemacht, daß du das Thema auch hier nochmal breittreten und „dokumentieren“ musst!

    #6227 Score: 0

    leon136
    Participant
    29 pts

    In 11 Artikeln auf der Homepage gibt´s kostenlose Viagra-Werbung.

    Du meinst aber jetzt nicht die Juxdiskussion von guesswho und mir ? Guesswho ist wohl als erstes aufgefallen das einige Links in den Artikeln verfremdet wurden .-) Torben hat hier Admin Funktion und wäre sonst schon längst eingeschritten. Ich find`s gut so, nicht immer gleich mit der „Keule“ so lange User nicht mit Schimpfnamen tituliert werden.

    #6228 Score: 0

    Torben
    Moderator
    1 pt

     Alles steht und fällt mit der Qualität eines solchen Forums.

    Dann lasse bitte solche Geschichten hier sein und verkneife es dir in Zukunft einfach, daß die Qualität des Forums nicht darunter leidet, danke!
    Wir sind hier nicht bei FB.

    Torben hat hier Admin Funktion und wäre sonst schon längst eingeschritten.

    Welche Beiträge genau meint ihr? Ich bin zeitlich aktuell etwas eingespannt und überfliege oftmals die Beiträge nur nebenbei.

    #6229 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    44 pts

    Gib mal „Viagra“ in die Suche auf der Homepage ein, dann sind alle Artikel aufgelistet.

    #6230 Score: 0

    Torben
    Moderator
    1 pt

    Ui! 😳

    Das muss Ekki machen. Auf die Artikel habe ich keinen Zugriff. Werde ich mit ihm besprechen.
    Er hatte ja schon davon gesprochen, daß die Seite heftig attackiert wurde.
    Den Spamfilter hat er inzwischen sogar so „stark“ eingestellt, daß er teilweise sogar trotz meiner Mod-Freigabe aktiv wird. 😊

    Edit: Ekki hat die Links soeben entfernt.

    #6678 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    11 pts

    An die X7000 Besitzer -> welche Infos habt Ihr bei Euren X7000? Die gleichen?

    Ich sehe immer mal wieder Fotos vonanderen wo „83.2“ steht aber bei mir steht „83.2 .“ und frage mich was das zu bedeuten hat?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 1 Woche von Sven Sven.
    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #7634 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    11 pts

    So, nachdem leider nirgends eine Info kam und selbst EKM mir keine Antwort gab, gibt es wohl seit heute die Erleuchtung was der „Punkt“ zu bedeuten hat.

    Ich habe wohl die neueste Version auf dem X7000, da ein HF`ler so mutig war und diese bei sich installierte und nun sieht die Versionsanzege bei Ihm genau so wie bei mir aus.

    Grüße
    Sven

    #7997 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    11 pts

    374 Stunden = Gamma 2.22

    Frage: Bei allen Leuten sieht man bei HCFR die Angabe vom Kontrast.
    Bei mir steht da immer ???:1

    Woran könnte das denn liegen?
    Schaue ich bei meinen Unterlagen in die alte HCFR Messungen des X500, steht dort auch ein Kontrastwert.
    Nur beim X7000 hat da noch nie was gestanden

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 3 Wochen von Sven Sven.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 3 Wochen von Sven Sven.
    #8000 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    30 pts

    Vermutlich ist der Schwarzwert (0 IRE) zu niedrig und kann durch den Sensor nicht zuverlässig ermittelt werden (zu hohe Streuung). Dann kann auch kein verlässlicher Kontrast angegeben werden.

    Habe übrigens auch vor kurzem (2 Wochen) mal das Gamma für SDR gemessen: 2.2, da hat sich innert 3 Monate nach der ersten Autocal zum Glück rein gar nichts getan. 125 Stunden. Ich hoffe, das bleibt weiterhin so

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 3 Wochen von Mori Mori.
    #8003 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    44 pts

    Ich habe für Kontrastmessungen mal folgenden Tipp (für EODIS3) bekommen:

    Diffusor davor klappen, Dauermessung im Lichtweg machen und so weit in Richtung Objektiv gehen, bis man bei 100IRE knapp unter 1000 Nits liegt. Dann macht man noch eine Messung mit 0IRE, teilt den 100IRE-Wert durch den 0IRE-Wert und hat dann (hoffentlich) den Kontrast.

     

    #8007 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    11 pts

    @mori
    Beim X500 hatte ich für HCFR den Spoyder4 und nun beim X7000 nutze ich den EODIS3.
    Spyder5 darf nur für autocal aus dem Karton, hoffe das dies jedoch nie mehr nötig sein wird aber ich könnte mal mit dem Spyder5 aus Neugierde eine HCFR Messung des X7000 machen. Vielleicht bekomme ich da einen Kontrast angezeigt.
    Kann nicht glauben das mein X7000 so dunkel ist. Bei 0IRE Bild ist immer noch reichlich „Licht“ im Raum. Heise ja nicht Jörn

    HCFR zeigt bei der Spalte 0 mir immer …
    x=0,3333
    y=0,3333
    Y=0,0000
    … an

    @guesswho999
    Das kommt mir bekannt vor. Hattest mir damals, wo ich gezielt den Kontrast rausbekommen wollte, schon mal geschrieben aber aus irgendeinem Grund hatte das nicht geklappt.
    Schön wäre es halt (gewesen), wenn ich bei den 0815 Standard Messung mit HCFR auch den Kontrast mit drin haben könnte, da ich somit über die Laufzeit eine Tendenz auch beim Kontrast sehen kann und nicht nur ein Auge auf das Gamma habe.

    Achja, musste gestern Abend auch an Euch und Leon denken.
    Keine Ahnung Ihr das schafft das bei egal welchem „Helligkeitsbild“ die drei Farben alle und immer auf gleichem Niveau ~100% liegen.
    Habs gestern mal versucht. Bei 30IRE und 80IRE bekam ich es noch in wenigen Minuten hin, gehe ich dann aber auf 20IRE macht es BAMM und liegen weit auseinander.
    Da ich im Grunde zufrieden bin und kein Bock auf immer mal wieder lange Messorgien habe, stellte ich die Gain zurück auf 0, dann 100IRE Bild und da eingestellt was ja 1-2 Minuten dauert und fertig.
    Respekt wenn ihr das schafft, wobei ich da gerne mal Mäuschen spielen würde

    #8010 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    44 pts

    Du kannst die Kontrastmessung ja auch mal mit dem Spyder versuchen (Clipping liegt da meines Wissens bei 4000Nits). Das sollte er ja wenigstens hin bekommen.

    Ach meine Messreihen sehen aber auch nicht besser aus. Und wenn ich sie mit Anderen vergleiche, bekomme ich die gleiche Krise, wie Du. Unter 30IRE wird´s schwierig, was richtig sinnvolles hin zu bekommen. Notfalls muß man es dann per Auge und mit den RGB Dark Level Gamma-Reglern machen.

    Und auf Messorgien habe ich nach der Autocal-Geschichte gerade auch keinen Bock mehr (Autocal 9 v1.10 ist immer noch kaputt!).

Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 216)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.