Mit der neuen X-Serie verspricht JVC eine schnellere Signalverarbeitung, kürzere Umschaltzeiten, mehr Licht und mehr Kontrast. Was davon in der Praxis tatsächlich übrig bleibt, zeigen wir in obigem Video-Test unseres CineScience-Kanals. 

Viel Spaß beim Schauen!

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community JVC DLA X5500 / 7500 im CineScience Video-Test: Alle Fakten zu den tatsächlichen Verbesserungen in Bild & Ton.

Dieses Thema enthält 177 Antworten und 18 Teilnehmer. This post has been viewed 11335 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  leon136 vor 4 Wochen. This post has been viewed 11335 times

Ansicht von 13 Beiträgen - 166 bis 178 (von insgesamt 178)
  • Autor
    Beiträge
  • #7936 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    36 pts

    ich habe hier noch einen guten X5000

    Ich auch

    Window-Pattern gibt´s ja bei Autocal nicht.
    Und mein Ziel ist es ja, mehr Licht auf den Sensor zu bekommen. Aber ich kann meine Leinwand näher zum Projektor hängen.

    #7938 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    36 pts

    So, ich glaube ich kann meinen Autocal-Monolog langsam beenden.

    Ich habe meinen Projektionsabstand auf 2,40m, die Bildbreite auf etwa 85cm verkleinert und Autocal mit i1Pro2 reflektiv laufen lassen.

    Ergebnis: kein Rotstich bei irgendeiner Graustufe zwischen 0 und 30. Banding konnte ich nicht feststellen. Der Gamma-Verlauf ist nicht rekordverdächtig aber passabel. Den Rest biegt der Radiance hin.

    Ich hatte in der Spitze um die 263 ftL bei Weiß. Das sollte den i1Pro2 meines Wissens nicht überfordert haben. Vielleicht kann man das ja auch auf den Spyder umsetzen. Man bringt ihn bei Weiß bis nahe an seine Clipping-Grenze und hat für die dunkleren Messpunkte mehr Spielraum.

    Das kann aber jetzt jemand anderes testen. Ich will die nächsten Tage keinen Sensor, kein Autocal, kein Chromapure und kein LightSpace mehr sehen, sondern einfach nur Spaß mit meinem neuen Projektor haben.
    Und nach meinen ersten Kurztests mit HDR und SDR werde ich sehr viel Spaß haben.

    #7939 Score: 0

    leon136
    Participant
    24 pts

    prost , was lange währt wird endlich GUT oder wie war Das

    #7940 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    29 pts

    @Guess
    Immerhin hast Du es endlich geschafft, Gratulation ! Offenbar lag die Lösung darin, soviel Licht bei der Autocal zu haben, dass die problematische Messung von Rot nicht weiter ins Gewicht fällt.

    Ich frage mich allerdings schon, wie andere und nicht so versierte User damit umgehen. Einfach ignorieren oder was ? IMO eine absolute Zumutung in vielerlei Hinsicht. Ausserdem frage ich mich, warum das nicht mehr in den Foren thematisiert wurde. Gerade gewisse User im AVS Forum lassen ja sonst keine Gelegenheit aus, auf vermeintliche Schwächen anderer konkurrenzierender Hersteller gebetsmühlenhaft hinzuweisen. Da wäre IMO in gewissen Kreisen eine objektivere und gegenüber JVC kritischere Haltung dringend angebracht.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Wochen von Mori Mori.
    #7942 Score: 0

    leon136
    Participant
    24 pts

    Ich frage mich allerdings schon, wie andere und nicht so versierte User damit umgegangen sind. Einfach ignoriert oder was ?

    Ich denke mal das Wort „Autocal“ verleitet dazu sich „blind“ auf die Messung zu verlassen, sprich nach einer z.B. Graustufenmessung wird keine
    Grautreppe zugespielt und das Ergebnis auch !optisch kontrolliert auf Einfärbungen, Absaufen etc. .

    #7943 Score: 0
    Mori
    Mori
    Participant
    29 pts

    @Leon
    Ja, das ist eine plausible Erklärung. Ich selber würde wenn immer möglich jede Form von Eingriffen wie Autocal mit möglichst unabhängigen Mitteln überprüfen. Es wäre mir nie in den Sinn gekommen, da „blind“ einfach mal auf Verdacht eine Autocal laufen zu lassen, ohne erst den Ist-Zustand zu kennen. Genauso ist es für mich selbstverständlich, das Ergebnis der Autocal wieder zu überprüfen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Wochen von Mori Mori.
    #7945 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    36 pts

    Danke Euch Beiden

    Hier nochmal die ersten paar Messwerte aus dem Log.
    Das Verhältnis der einzelnen Messwerte zu einander ist hier viel dichter als vorher.

    hoher Lampenmodus mit Filter

    <  Start Red  >
    Step  01: ->   Value :  0000,207
    Step  02: ->   Value :  0000,443
    Step  03: ->   Value :  0001,528

    <  Start Green  >
    Step  01: ->   Value :  0000,181
    Step  02: ->   Value :  0000,522
    Step  03: ->   Value :  0002,195

    <  Start Blue  >
    Step  01: ->   Value :  0000,217
    Step  02: ->   Value :  0000,671
    Step  03: ->   Value :  0002,840

    niedriger Lampenmodus ohne Filter

    <  Start Red  >
    Step  01: ->   Value :  0000,279
    Step  02: ->   Value :  0000,424
    Step  03: ->   Value :  0001,042

    <  Start Green  >
    Step  01: ->   Value :  0000,228
    Step  02: ->   Value :  0000,522
    Step  03: ->   Value :  0001,938

    <  Start Blue  >
    Step  01: ->   Value :  0000,259
    Step  02: ->   Value :  0000,618
    Step  03: ->   Value :  0002,248

     

    Im AVS beschweren sich auch wieder nur sehr wenige darüber. Die Mehrheit hat davon keine Ahnung, will keine Ahnung haben oder überlässt es denen, die sich beschweren.

    Wenn ich da bei einigen Beiträgen zwischen den Zeilen lese, muss die Kommunikation mit Japan wohl teilweise so effektiv sein, wie der Versuch ein Streichholz an einem Stück Seife zu entzünden.

    Im HF fand ich es auch unverantwortlich, wenn Einsteigern einfach so schnell mal zu Autocal v9 geraten wird.

     

    #7946 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    6 pts

    Es freut mich für guess!!!, aber wie Mori schrieb, was machen andere?

    Ich kann wegen fehlenden Know-how kaum folgen, aber erschreckend das bei zwei Geräten welcher ein Endverbraucher sich kauft, beide nicht so sind wie sie sein müssen. Sozusagen 100% Fehlerquote

    Es geht ja hier um kein Plunder, sondern um Geräte die 6500-10000Euro kosten. Also mich schockt das schon sehr.
    Wo ist JVC Kontrolle? Keine Qualitätssicherung?

    @ekki
    Dass was guess bei den beiden Geräten feststellte, wäre das bei Deinen Checks sprich C4H Edition aufgefallen und aussortiert worden?

    #7947 Score: 0
    HasseFilmkorn
    HasseFilmkorn
    Participant
    7 pts

    @guesswho999

    Ich habe noch keinen D-ILA Projektor gesehen, der kein Banding verursacht. Auf der Burosch Bluray gibt es dazu ein Testbild, um dies zu provozieren.
    Die meisten Banding Probleme beinhalten aber einige Bluray selber. Zur Zeit schaue ich Agent Carter. Hier wimmelt es vor Banding, was aber eindeutig auf das Mastering zurückzuführen ist.
    Sven würde wahrscheinlich aus dem Fenster springen.

    #7948 Score: 0

    leon136
    Participant
    24 pts

    Ich habe noch keinen D-ILA Projektor gesehen, der kein Banding verursacht. Auf der Burosch Bluray gibt es dazu ein Testbild, um dies zu provozieren.

    Na so extrem ist es nun auch nicht, wenn es sich um provokante Testbielder handelt oder „ganz schweres“ Filmmaterial kann es schon mal „durchblitzen“ .-) Die Frage ist doch wie oft bekomme ich das wirklich zu sehen 1X 100X in einem Film, bei 100X würde ich die Kiste auch aus dem Fenster schmeißen.

    #7949 Score: 0
    Sven
    Sven
    Participant
    6 pts

    Du meinst die vertikalen Linien Hasser? Oder diese “Farbwolken“?
    Ich bin froh nichts mehr davon zu haben
    Nachdem alle möglichen von MadVr Hype angesteckt waren, stelle ich halt doch mal alle MPC Regler auf 5. Dann kam es ab und zu mal zu vertikalen Banding und nach paar Filmen stelle ich wieder alles auf 0 und alles wieder ok.

    Sagt, das Thema vertikalen Banding entsteht bei den aktuellen Geräten nur durch Nutzung von autocal oder passiert es auch ohne?
    Deswegen nutzt ja bislang Leon kein autocal sprich, es war doch so dass es durch autocal erzeugt wurde, richtig?

    Allen ein schönes Wochenende
    Sven

    #7950 Score: 0

    guesswho999
    Participant
    36 pts

    Leon benutzt kein Autocal, braucht er auch nicht. Das Gerät hat Guesswho gut erzogen, bevor er es verkauft hat.

    @hassefilmkorn
    Das ist mein 6. JVC. Daher weiß ich ungefähr, wie mache Dinge nicht aussehen sollten.

    #7951 Score: 0

    leon136
    Participant
    24 pts

    Leon benutzt kein Autocal, braucht er auch nicht.

    Rein theoretisch kann man das alles auch mit dem Radiance zurechtbiegen !! wenn die Abweichungen nicht total aus dem Ruder (Gamma ? 1.6 .-) )
    Ich könnte jetzt auch kein Autocal benutzen, da ich garkeinen Spyder habe, das wäre dann der 3 Sensor im Schrank

Ansicht von 13 Beiträgen - 166 bis 178 (von insgesamt 178)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.