Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community Theorie & Praxis: Elite Screens CineGrey 5D vs. Draper React 3.0 im Test-Vergleich

Dieses Thema enthält 26 Antworten und 11 Teilnehmer. This post has been viewed 8070 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  Gelenkbusfahrer vor 6 Monate, 3 Wochen. This post has been viewed 8070 times

Ansicht von 12 Beiträgen - 16 bis 27 (von insgesamt 27)
  • Autor
    Beiträge
  • #1940 Score: 0
    Bernharddiner
    Bernharddiner

    Wie muss man sich dieses Glitzern vorstellen?

    Es ist die Textur eines Schleifpapiers, das man gegen das Licht hält. Je nach dem wie nah oder fern man von der Leinwand sitzt, ist die Körnung des Schleifpapiers unterschiedlich.

    Die Frage wäre auch zu klären, ob diese Charakteristik bei einem „Stretch-Tuch“ für ne Rahmenleinwand, die ja idR auf einer PVC-Folie aufbaut, mit der Laminierung einer Roll-Variante gleichzusetzen ist?!

    #1941 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    24 pts

    Du meinst, Rahmen und Rollo sind eventuell unterschiedlich beschichtet?

    Gute Frage, habe ich noch nicht untersucht…

    Gruß,
    Ekki

    #2019 Score: 0
    Bernharddiner
    Bernharddiner

    Ja, auch wenn es nur eine Vermutung ist, wenn ich sehe, wie Du im Video versuchst das Glitzern der 5D zu Quantifizieren und in Relation zur Draper zu setzen. Bei meiner 5D-Rahmenfolie ist das Glitzern allgegenwärtig.

    Also vermute ich einen deutlichen Unterschied zwischen den beiden Varianten.
    Rein theoretisch wären die beiden Versionen sowieso nur dann gleichzusetzen, wenn eine Einheitsfolie einmal

    a) selbsttragend (Rahmenversion)
    b) und einmal auf ein auf- und abrollfähiges Substrat auflaminiert

    verbaut werden würde.

    Außer der/die Hersteller haben den Produktionsprozess so kontrolliert im Griff, das trotz zwei unterschiedlicher Zwischenprodukte am Ende das gleiche Ergebnis entsteht.

    #2137 Score: 0

    plotteron
    Participant

    CineGrey 5D und Epson 9300. Wohnzimmer weiße Wände und Decken, also nicht optimiert. Zum TV gucken oder ähnliches reicht das völlig aus. Aber wie stark würde sich das Bild ändern, wenn man zum Filmschauen den vorderen Bereich so verdunkelt, wie z.B. bei Anna&Flo ?
    So ein Vergleichsvideo wie das Kontrastverbesserung durch Raumoptimierung „in Echtzeit“ anstatt mit einer weißer Leinwand, mit einer CineGrey 5D wäre ganz interessant.

    #2139 Score: 0
    Ekki-C4H
    Ekki-C4H
    Moderator

    Also vermute ich einen deutlichen Unterschied zwischen den beiden Varianten.

    Das ist interessant, ich werde mal beim Hersteller nachfragen, was die dazu sagen…

    #2140 Score: 0
    Ekki-C4H
    Ekki-C4H
    Moderator

    CineGrey 5D und Epson 9300. Wohnzimmer weiße Wände und Decken, also nicht optimiert. Zum TV gucken oder ähnliches reicht das völlig aus. Aber wie stark würde sich das Bild ändern, wenn man zum Filmschauen den vorderen Bereich so verdunkelt, wie z.B. bei Anna&Flo ?
    So ein Vergleichsvideo wie das Kontrastverbesserung durch Raumoptimierung „in Echtzeit“ anstatt mit einer weißer Leinwand, mit einer CineGrey 5D wäre ganz interessant.

    Das ist eine sehr gute Idee!

    Da wir am Sonntag genau das Thema zusammen mit Projectiondream.com untersuchen, werden wir versuchen, ein solches Video zu machen.

    Viele Grüße,
    Ekki

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate, 3 Wochen von Ekki-C4H Ekki-C4H.
    #2194 Score: 0

    Chris_Blair
    Participant

    Sehr spannendes Thema.
    Diese Kombination aus Gain Faktor und Grauer Leinwand scheint klasse zu sein.
    Bisher hatte ich einen dunklen Raum + High Contrast Filter am Beamer für mein Heimkino (endlich!) geplant, sowie eine Leinwand mit Maskierung.
    Wenn ich nun die CineGrey dazu nehmen würde (sowie ich das verstehe addiert sich der Effekt, zumindestens der bessere Schwarzwert), könnte ich dann vielleicht ganz auf die aufwendige Maskierung verzichten?

    #2199 Score: 0
    Ekki-C4H
    Ekki-C4H
    Moderator

    Sehr spannendes Thema.
    Diese Kombination aus Gain Faktor und Grauer Leinwand scheint klasse zu sein.
    Bisher hatte ich einen dunklen Raum + High Contrast Filter am Beamer für mein Heimkino (endlich!) geplant, sowie eine Leinwand mit Maskierung.
    Wenn ich nun die CineGrey dazu nehmen würde (sowie ich das verstehe addiert sich der Effekt, zumindestens der bessere Schwarzwert), könnte ich dann vielleicht ganz auf die aufwendige Maskierung verzichten?

    Wie „dunkel“ ist denn Dein Raum?

    Dunkle Wände, dunkle Decke, dunkler Boden?

    Gruß,
    Ekki

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate, 3 Wochen von Ekki-C4H Ekki-C4H.
    #2202 Score: 0

    Chris_Blair
    Participant

    Die Wand an der die Leinwand hängt ist komplett schwarz, ebenso ~2m der Decke an dieser Seite, anthrazit Farbener Boden, der Rest ist dunkelblau und der Rest der Decke wird wohl dunkelgrau.
    Der Raum läßt sich durch Rolladen an den Fenstern komplett abdunkeln.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate, 3 Wochen von  Chris_Blair.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate, 3 Wochen von  Chris_Blair.
    #2212 Score: 0

    Torben
    Moderator
    1 pt

    Das Problem ist, daß selbst das dunkelste gestrichene Schwarz noch etwas reflektiert. Natürlich ist eine schwarze Wand alle man besser als eine weisse. Aber es ist nochmal was anderes, wenn lichtschlunkende Stoffe zum Einsatz kommen.

    #2216 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    24 pts

    Das Problem ist, daß selbst das dunkelste gestrichene Schwarz noch etwas reflektiert. Natürlich ist eine schwarze Wand alle man besser als eine weisse. Aber es ist nochmal was anderes, wenn lichtschlunkende Stoffe zum Einsatz kommen.

    Es sei denn, man kann sich „Vantablack“ Coating leisten. Traum eines jeden Heimkino-Besitzers:

    Ja, das ist eine Kugel!!!

    Oder hier:

    Googelt mal Vantablack, Ihr kommt aus dem Staunen nicht raus

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate, 3 Wochen von Ekki Schmitt Ekki Schmitt.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monate, 3 Wochen von Ekki Schmitt Ekki Schmitt.
    #2219 Score: 0

    Gelenkbusfahrer
    Participant

    CineGrey 5D und Epson 9300. Wohnzimmer weiße Wände und Decken, also nicht optimiert. Zum TV gucken oder ähnliches reicht das völlig aus. Aber wie stark würde sich das Bild ändern, wenn man zum Filmschauen den vorderen Bereich so verdunkelt, wie z.B. bei Anna&Flo ?
    So ein Vergleichsvideo wie das Kontrastverbesserung durch Raumoptimierung „in Echtzeit“ anstatt mit einer weißer Leinwand, mit einer CineGrey 5D wäre ganz interessant.

    Mit einem Vergleichsvideo kann ich leider nicht dienen, aber mir ist nach einer Teiloptimierung von ca. 60 Prozent des Raums die Kinnlade runtergefallen. TW 9300 auf 100 Zoll weiße Rahmenleinwand, Wände hinter der Leinwand und an den Seiten mit Calmuck-Vorhängen von moltonmarkt und Decke oben mit Samt vom Karstadt fix mit Ikea-Stangen befestigt. Ich überlege mir, ob ich mir wie ursprünglich geplant überhaupt eine 5D anschaffe, das ist in Sachen Bildqualität überhaupt kein Vergleich zu Dem hellen Wohnzimmer.

Ansicht von 12 Beiträgen - 16 bis 27 (von insgesamt 27)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.