JVC DLA-X5000 Projektor mit Power-Upgrade zum Referenzstatus?

Altbekanntes Design,
aber mit neuen inneren Werten!

 

Es ist wieder soweit: Nach längerer Auszeit hat sich JVC zurück gemeldet und wird auf der Internationalen Funkausstellung 2015 seine neue D-ILA Gerätegeneration vorstellen. Im besonderen Fokus steht dabei der JVC DLA-X5000, Nachfolger des viel bekannten DLA-X500, eines der HighEnd Modelle mit dem besten Preis-/ Leistungsverhältnis am Markt.

Mit technischen Details hält sich der Hersteller zurück, doch ein paar erste Infos werden „durch die Blume“ schon verraten, die wir etwas präzisieren:

– Wie das ofizielle Einladungsfoto zeigt, bleibt das Chassis weitgehend unverändert. In Anbetracht des eleganten, zeitlosen Designs sowohl in weißer als auch schwarzer Farbe ist diese Entscheidung nachvollziehbar. Ein kleines Facelift als „Überraschungseffekt“ hätten wir uns aber dennoch gewünscht. Neu soll aber das komplette Innenleben sein, vor allem im optischen Block, denn folgende Aspekte wurden verbessert:

 

 

„Heller denn je“: Endlich hat JVC die Wünsche der Journalisten und Anwender erhört und seine D-ILA Projektoren nicht nur auf Kontrast, sondern auch Helligkeit optimiert. Gerade für große Bildbreiten, wie sie bei 4K-Zuspielung sinnvoll werden, wird so für genügend Lichtreserven gesorgt. Wir erwarten eine Lichtleistung von 1700 Lumen, ob vor oder nach der Kalibrierung (brutto vs. netto) wird sich noch zeigen. In jedem Fall wird sich JVC damit mit an die Helligkeitsspitze der kontrastoptimierten Heimkino-Projektoren setzen, denn:

„Kontrastreicher denn je“: Mit dieser Aussage lehnt sich JVC sehr stark aus dem Fenster, denn 400 bis 500 Lumen mehr Licht mit noch mehr Kontrast zu kombinieren, ist ein sehr schwieriges Unterfangen. Genaue Daten haben uns bisher in dieser Hinsicht noch nicht erreicht, doch gehen wir davon aus, dass die D-ILA Generation des DLA-X5000 (evtl. DLA-X7000) weiterhin die Referenz in Sachen nativen Kontrast bleiben wird. Sollte es einen Verlust durch die Lichtsteigerung geben, wird dieser durch das adaptive System ausgeglichen werden können. Wir bleiben zuversichtlich, dass JVC sich hier treu bleibt und nicht dem „Marketing-Hype“ verschreibt.

„Schärfer denn je“: Die JVC DLA-X500/700/900 Reihe war die erste und bisher einzige Beamergeneration, die auch bei nativer 4K Zuspielung eine 120Hz Zwischenbildberechnung bot. Es ist davon auszugehen, dass JVC diese, sowie die dazugehörige 4K-eShift Technologie der vierten Generation, überarbeitet hat, um seinen Vorsprung gegenüber der (auch neuen) Konkurrenz zu bewahren. Von einer nativen 4K-Darstellung gehen wir nach wie vor nicht aus, aber:

Volle 4K-Kompatibilität: Die vergangene DLA-X500 Generation litt vor allem an mangelnder HDCP2.2 Unterstützung, weshalb sie zu kommenden 4K / UHD Bluray und 4K Streaming-Angeboten nicht kompatibel ist. Dieses Manko hat man anscheinend behoben: Der X5000 wird zu aktuellen Kopierschutzvarianten kompatibel sein und mehr noch: Auch von voller Bit-Tiefe bis hin zu 4K/60Hz gehen wir aus. Damit ist man mit dem X5000 auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

 

Wie man sieht, haben die JVC-Ingenieure die wichtigsten Aspekte ihrer D-ILA Heimkinoprojektoren technisch überarbeitet und auf den aktuellen Referenz-Stand seiner Preisklasse gehoben. Weitere Details und vor allem erste Seheindrücke können alle Interessierte ab dem 4. Septemper 2015 auf der Funkauststellung Berlin (Halle 2.2, Stand 108) sammeln, denn JVC präsentiert seine neue X5000 Generation dort in einem eigenen Kino erstmals der Öffentlichkeit. Selbstverständlich werden auch wir Sie mit weiterführenden Informationen und Testergebnissen auf dem Laufenden halten!

Ihr
Cine4Home Team

 

 

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community JVC DLA-X5000 Projektor mit Power-Upgrade zum Referenzstatus?

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. This post has been viewed 1643 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  c4hadmin vor 2 Jahre, 2 Monate. This post has been viewed 1643 times

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.