cine4home-05-15-600x2501b

Schon zum dritten Mal findet die Kasseler „Home Cinema Trends Messe“ der SoundBrothers (nach Umzug von der Stadthalle) in der repräsentativen Orangerie der Fulda-Aue statt, eine wahrlich kaiserliche Location  für eine der interessantesten Heimkinomessen rund um Bild und Ton.

sb1

Dieses idyllische Ausflugsziel lockt nicht nur der Technikbegeisterte mit vielen Neuheiten des Jahres (frisch von der IFA), sondern erfreut die gesamte Familie mit einem entspannenden Ambiente, so dass auch vermehrt Spontanbesucher der Messe beiwohnen. Dieses Jahr wurden besondere Highlights wie z.B. der erste JVC 4K Heimkinobeamer DLA-Z1 als Highlight angekündigt, so dass auch wir es uns wieder nicht nehmen ließen, uns auf den Weg nach Kassel zu machen…

sb1b

Petrus ist mit den SoundBrothern! Wie jedes Jahr sorgte Sonnenschein für eine richtige Urlaubs-Stimmung und so für besonders viele Besucher in und um der Orangerie.

sb2

Im dritten Jahr in der Orangerie wurde noch an einer optimalen Standortverteilung gefeilt und diesmal klarer zwischen den einzelnen Bereichen getrennt: Die meisten Audiokomponenten fand man bereits in Außenständen vor dem Eingang, wie z.B. Yamaha, die u.a. mit Dali als Lautsprecher ihr neues Lineup präsentierten und es auch mal lauter werden lassen konnten, ohne die „Bildfraktion“ zu stören.

sb3

Und auch Bose, die Marke wenn es um viagra pas cher avis unauffällige und zugleich elegante Lautsprecherlösungen in Wohnzimmern geht, war wie jedes Jahr präsent. Was viele nicht wissen: Die Sound Brothers sind einer der stärksten Bose-Partner europaweit!

Doch wie immer interessiert uns von Cine4Home hauptsächlich das Bild und so begaben wir uns schnell in die heiligen Hallen und blickten direkt auf Samsungs neues TV-Lineup des Jahres.

sb4

Und man erkennt schnell: Einer der Gründe für den großen Erfolg des koreanischen Elektronik Riesen ist die ungeheure Auswahl, die sie bieten: Vom kompakten Budget-TV bis hin zum HighEnd Riesen in flach oder gebogen, Samsung hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.  Besonderer Beliebtheit erfreut sich dabei das aktuelle HDR-Modell „KS9590“  in 65 Zoll Größe, das schon für unter €4000.- zu haben ist.

sb5

Auch bei LG stand alles im Zeichen des neuen Bildstandards UHD-Premium. Neben den großen TVs lenkte vor allem die neueste OLED Generation unsere Aufmerksamkeit auf sich: Neben perfektem Schwarz, uneingeschränktem Sichtwinkel und hervorragender Kino-Farbreproduktion ist sie auch erstmals hell genug, um es mit der LCD-Konkurrenz aufzunehmen.

sb6Selbst bei schräger Aufsicht bleibt das Bild der LG OLEDs perfekt

Unserer Prognose: Sobald diese Generation in etwas günstigere Regionen vordringt (bisher muss man für einen 65er Zöller noch über €6500.- hinlegen), ist der Siegeszug der OLED-Fernseher nicht mehr aufzuhalten.

sb7

Dies hat auch die deutsche Traditionsmarke Loewe erkannt, denn das neue Modell „Bild7“ hat das koreanische OLED-Panel mit deutschem Design und wertiger Qualität vereinigt. Hier gelingt es Loewe endlich wieder, sich in allen Aspekten mit an die Spitze zu setzen und der Konkurrenz aus Fernost Paroli zu bieten.

sb8Loewe Bild7: OLED Bildqualität meets First Class Design

Nostalgische Gedanken kommen unweigerlich beim Passieren des Technics-Standes auf,  unter dem Kult-Label lässt der Mutterkonzern Panasonic die Hifi-Komponenten unserer Jugend im Retro-Design aber mit komplett neuer Technik wieder aufleben.

sb9

Auch wenn die Fernseher in der Größen-Akzeptanz immer weiter wachsen, gegenüber dem projizierten Bild eines Beamers wirken sie immernoch wie Zwerge. LG ist neben Sony derzeit der einzige Hersteller, der keine Konkurrenz zwischen diesen beiden Segmenten sieht, sondern auf seinem Stand zeitgleich besonders auf Wohnräume optimierte Kompaktbeamer wie den LG Adagio oder den LG Largo präsentierten.

sb10LG Adagio: Riesenbild aus kürzester Entfernung

Nach dieser Einstimmung begaben wir uns in das dunkle Innere der Orangerie und trafen auf den neuen Publikumsliebling Nr.1, den Epson TW9300, der zum ersten Mal lange vor Weihnachten den Handel erreichte und die Wohnzimmer seitdem im Sturm erobert.

sb13Rainer Funke (Epson) mit seinen neuen Lieblings-Beamern

Unter Betreuung von Vertriebs-Urgestein Rainer Funke (Bild oben) zeigte der TW9300 schnell, warum er so beliebt ist: Mit 4K Unterstützung, HDR Dynamikumfang und BT2020 Farbraum gelingt ihm eine helle und zugleich scharfe UHD-Premium Abbildung der neuen Blurays, wie es in der €3000.- Preisklasse bislang nicht möglich war.

sb11

Links davon gab auch die noch günstigere Version TW7300 ihr Bild zum Besten, aufgrund der geringeren Bildgröße war ein Direktvergleich aber etwas beeinträchtigt.

sb14

So eingestimmt gingen wir die Treppe hoch und erreichten die nächste Station: Sony präsentierte ebenfalls im Duett den „guten alten“ FullHD Beamer HW65 und gegenüber den günstigsten nativen 4K Projektor VW320. Letzterer wurde ebenfalls mit der UHD-Bluray inkl. HDR gefüttert und bewies, dass HDR nicht nur bei TVs funktioniert, sondern auch beim großen Bild seine Wirkung zeigt.

sb15

Und schließlich war es dann soweit: Wir erreichten das Highlight der Messe, den großen Kinoraum als Joint-Venture zwischen JVC und Quadral. Beide hatten ihre schwersten Geschütze aufgefahren, um dem geneigten Publikum ein Feuerwerk an Bild und Ton zu präsentieren, das sie so schnell nicht vergessen sollten.

sb17

Eine ca. 3m breite Cinemascope Leinwand war umgeben von Quadrals Top Lautsprecher Serie Titan und für die obligatorischen Deckenlautsprecher des Dolby-Atmos Systems wurde eigens ein Gerüstbogen aufgebaut. Fehlte im letzten Jahr noch die entsprechende Atmos-Software, war diese dank der UHD-Bluray diesmal zur Hand und Filme wie „X-Men“ zogen durch diesen vollkommen neuen Surroundklang die Zuschauer in ihren Bann.

sb16

Doch damit nicht genug, denn in Sachen Bild ist es den Soundbrothers gelungen, eine echte Premiere von der IFA exklusiv nach Kassel zu holen. Mr. JVC himself, Peter Hess, war mit seinem neuen Lebensgefährten Z1 alias „Zeus“ zugegen und zeigte, was JVC unter einem „State of the Art“ Heimkinoprojektor versteht:  3000 Lumen, Laserlichtquelle mit 20,000Std Laufzeit, nativer Kontrast im fünftstelligen Bereich, DCI Farbraum, High Dynamic Range und last but not least native 4K Auflösung.

sb18JVC DLA-Z1

Obwohl der Prototyp des Z1 noch nicht auf dem Niveau des finalen Seriengerätes agierte (nur 70%  der Helligkeit, Frame Interpolation noch nicht final, adaptive Lasersteuerung noch nicht aktiviert uvm.), hat er dennoch allen anderen Projektoren auf der Messe die Show gestohlen: Kein anderes Bild war so kontraststark, so hell und so scharf wie das des neuen JVC Flaggschiffs. Umso spannender wird es, wieviel der Z1 in seiner finalen Serienspezifikation gegenüber dem hier vorgestellten Prototypen noch einmal zulegt. Diese Qualität lässt sich JVC auch bezahlen: Rund €35,000.- Euro sollte man als Heimkinofan übrig haben, wenn man in den JVC 4K Genuss kommen möchte.

sb19JVC DLA-X5000, die günstigere Alternative

Nur wenige können sich dies leisten und deshalb hatte Peter Hess auch noch den X5000 im Gepäck und bewies erneut: Dank seiner eShift Technologie neuester Generation kann der X5000 ebenfalls 4K adäquat wiedergeben. Auch wenn er mit dem Z1 nicht ganz mithalten kann, zu einem Preis von €4500.- gibt es derzeit von der Konkurrenz nichts Vergleichbares.

sb20

Nach einer halbstündigen Demo, die in Bild und Ton beeindruckend zeigte, was mittlerweile daheim möglich ist, wenn Geld keine Rolle spielt, war es Zeit ein erstes Resümee zu ziehen. Dafür nahmen wir auf der großen Sonnenterasse vor der Orangerie Platz und genossen das sehr gute Mittagessen zu fairen Preisen. Viele Fachgespräche mit Heimkinofans und den SoundBrothers folgten und machten unseren Besuch zu einem gelungenen und spannenden Tag.

sb21Wir danken wieder einmal Wolf Tauer (rechts)
für den tollen Tag in Kassel,
bis zum nächsten Mal!

Wie jedes Jahr müssen wir SoundBrother Nr.1 Wolf Tauer (Bild oben) ein großes Lob aussprechen: Keine andere Heimkinomesse in Deutschland verbindet ein so schönes und entspannendes Ambiente mit derart viele technischen HighLights und Neuerungen in direkter Kooperation mit den Herstellern, wie die Home-Cinema-Trends in Kassel.  Mit zahlreichen Premieren und riesiger Auswahl bietet sich in Kassel jedes Jahr die optimale Mischung aus Spannung, Unterhaltung, Spaß und netten Gesprächen. Wir von Cine4Home sind und bleiben große Fans der gelebten SoundBrothers Philosophie und freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr in Kassel!

cine4home-05-15-600x2501

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community Das war die HomeCinemaTrends 2016 in Kassel bei den SoundBrothers!

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. This post has been viewed 1234 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  Lassiter vor 4 Monate. This post has been viewed 1234 times

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2526 Score: 0
    Ekki Schmitt
    Ekki Schmitt
    Keymaster
    17 pts

    Schon zum dritten Mal findet die Kasseler „Home Cinema Trends Messe“ der SoundBrothers (nach Umzug von der Stadthalle) in der repräsentativen Orangeri
    [See the full post at: Das war die HomeCinemaTrends 2016 in Kassel bei den SoundBrothers!]

    #2544 Score: 0

    Lassiter
    Participant

    Hi Ekki,
    interessanter Bericht. Ist diese Messe jedes Jahr? Kann man irgendwo im Vorverkauf Eintrittskarten kaufen oder muss man gar keinen Eintritt zahlen? Kann nämlich, außer der Website der SoundBrothers, keine Site direkt zu dieser Messe finden.

    Grüße

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.