HighEnd Innovationen im barocken Ambiente…

Bereits im letzten Jahr war das jährliche Heimkino-Highlight in Kassel, die „Home Cinema Trends Messe“ der SoundBrothers, von der Stadthalle in die repräsentative Orangerie der Fulda-Aue umgezogen.

Neben gezielten Technik-Fans spricht das idyllische Ausflugsziel auch viele Spontanbesucher an, auch wir haben uns wie jedes Jahr auf den Weg nach Kassel gemacht und waren gespannt auf die Entwicklung in der Ausstellung, die die langjährige Messe seit ihrer Orangerie-Premiere im letzten Jahr gemacht hat.


Aus jedem Blickwinkel imposant:
Orangerie Kassel

Wie immer meinte es der Wettergott gut mit den SoundBrothers: Sonnenschein sorgte für eine entspannte Stimmung und lockte viele Besucher in besonders gemütlicher Atmosphäre zu dem diesjährigen Innovationsüberblick.


Die vielen Besucher zeigen:
Home Cinema liegt voll im Trend!

Bereits vor dem Eingang war die erste renommierte Marke auszumachen: Yamaha präsentiert auf einem Außenstand sein neuestes Lineup. Im Fokus standen hier moderne und 4K-taugliche AV-Receiver wie z.B. RX-A3050/2050/1050 der beliebten Aventage Reihe.


Hersteller wie LG waren mit Vertretern vor Ort

Nach Eintritt durch den Haupteingang wurde auf den ersten Blick eines deutlich: Moderne Fernseher werden immer größer! Der Trend in den Verkaufszahlen bestätigt dies: 65“ Diagonale entwickelt sich langsam zum Standard und auch darüber hinaus tun sich immer mehr Marktsegmente auf. Besonderes Higlight war hier das 98 Zoll Modell aus dem Hause LG: Dieser Fernseher bietet mit einer Diagonale von 2,5m ein wahres Großbilderlebnis und eine ernstzunehmende Alternative zu Projektoren, was aber auch seinen Preis hat (Messepreis €15.000). Doch auch für kleinere Geldbeutel gab es genug Auswahl. Die technische Führungsposition machte LG mit seinem OLED-Lineup deutlich: Diese reinen LED-Fernseher, die ausschließlich LG bisher zur Marktreife entwickelt hat, lassen alle anderen Technologien (LCD / Plasma) in Sachen Farbreinheit, Schwarzwert und Kontrast um Welten hinter sich, gehören dabei aber auch noch zu den flachsten TVs am Markt. Design meets Quality!

Konkurrenz belebt das Geschäft: Schräg gegenüber zeigte Koreas zweiter Elektronik-Gigant Samsung, dass auch die herkömmliche LCD-Technologie in Kombination mit der „Quantum Dot“- Beleuchtung sich nicht verstecken muss. Vor allem in Verbindung mit einer FullLED Hintergrundbeleuchtung werden so die HDR Ansprüche in Helligkeit und Dynamikumfang problemlos erfüllt.

Wer ein Heimkino möglichst authentisch daheim umsetzen möchte, kommt dennoch um einen hochwertigen Projektor nicht herum. Für Präsentationen wurden drei „Dunkelkammern“ eingerichtet, die diesmal wesentlich optimierter ausfielen, als im letzten Jahr. Und erstmals seit der IFA Anfang September ist es den SoundBrothers gelungen, exklusiv das erste Vorseriengerät des neuen JVC DLA-X5000 nach Kassel zu holen.


Peter Hess (JVC)

Peter Hess präsentierte hier mit gewohnte Professionalität, dass JVC seine Vormachtstellung in Sachen Kontrast auch in diesem Jahr erfolgreich behauptet: Kein anderer Beamer ist so hell und bietet dabei eine so hohe Bildplastizität, wie JVCs neue Beamerserie. Gezeigt wurden hier FullHD Blurays und natives 4K Material, das der Projektor dank seiner eShift Technologie neuester Generation ebenfalls adäquat wiedergeben kann. Zu einem Preis von €4500.- gibt es derzeit von der Konkurrenz nichts Vergleichbares.


Hong Kong,
mit dem JVC fast wie ein Blick aus dem Fenster!

Epson ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen, mit seinem Flaggschiff „LS10000“ den beeindruckenden Einstieg in die HighEnd Projektorenwelt zu dokumentieren. Mit Laserlichtquelle und fünfstelligem Kontrast kombiniert man hier innovative Technologie mit hervorragender Bildqualität, auch wenn man in Sachen Schwarzwert, Helligkeit und Kontrast mit JVC noch nicht ganz mithalten kann. Zu einem Kaufpreis von €7000.- muss man sich dafür um die Lebensdauer des Projektors (rund 20,000 Stunden) keine Gedanken machen.


Jetzt endlich erhältlich:
LG LArgo

Ein Beamerzwerg erobert die Wohnzimmer und macht herkömmlichen TVs ernsthafte Konkurrenz: Der brandneue LG Largo (ab letzter Woche lieferbar) kombiniert hochmoderne LED Technologie (30,000Std Laufzeit) mit Smart-TV Funktionen, kompakten Abmessungen und flexiblen Aufstellungseigenschaften, das FullHD-Bild „to go“ für überall und jederzeit. Unschlagbar ist dabei sein Preis: Für nur €1350.- bietet kein anderer Projektor auch nur ein ansatzweise vergleichbares Gerät.

Auch die langjährigen Epson Klassiker TW9200 / 7200 waren in der Ausstellung, allerdings nicht in einem eigens abgedunkelten Raum wie ihr großer Bruder.


Heimkino-Nachwuchs:
Auch die kleinsten zeigen schon Großbildbegeisterung

Zum guten Bild gehört auch der Ton: Viele kennen die Marke „Technics“ noch aus ihrer Jugendzeit. Lange Zeit war Technics leider wie vom Erdboden verschwunden, nun hat der Mutterkonzern Matsushita die Kultmarke endlich reaktiviert. Extravagantes Design wurde hier mit kompromissloser Audiotechnologie vereint.

Sonos zeigte das Kontrastprogramm: Statt auf klassische Audiokomponenten setzt man hier auf die häusliche Vernetzung des Audiostreamings. Ohne Informatik-Studium ist es dank Sonos für jedermann möglich, die eigene Musiksammlung in jedem Raum bequem per Fernbedienung abzurufen.


Eric Jäger (Sony) diskutiert über
Sonys neuesten Streich VPL-VW520

Im hinteren Teil des Erdgeschossen kamen schließlich klassische Audio Marken wie Elac, Wharfedale, Vincent und viele mehr zum Zuge. Hier war es ruhiger und ein entspanntes Probehören möglich.

Schließlich ging es in die erste Etage zum eigentlichen Highlight der Messe, dem Dolby Atmos Referenzkino, das in Kooperation zwischen Sony (Projektor), Yamaha (Verstärker) und Quadral (Lautsprecher) entstanden ist. Vor dem großen Vorführraum bildeten sich auf die 30-Minütige Vorführung wartende Menschentrauben. Verkürzt wurde die Wartezeit durch Demo-Projektionen der Sony Modelle VPL-VW320 und HW55.

Dann war es schließlich soweit und wir konnten Platz im Referenz-Kino der Messe nehmen. Auf den ersten Blick zeigte sich, dass hier keine Kosten und Mühen gescheut wurden:

Sonys neues 4K Topmodell VPL-VW520 projizierte auf eine ca. 3m breite Cinemascope Leinwand und für die obligatorischen Deckenlautsprecher des Dolby-Atmos Systems wurde eigens ein Gerüstbogen aufgebaut.

Die Vorführung hielt, was die Werbung versprach: Mit dem VW520 zeigte man eindrucksvoll, dass für alle Fans der besonders detailreichen, nativen 4K Projektion derzeit kein Weg an Sony vorbei führt. Kein anderer Hersteller schafft es bis dato ein Konkurrenzprodukt mit nativer 4K Auflösung anzubieten. Mehr noch: Der VW520 ist nun erstmals auch zu dem kommenden HDR (High Dynamic Range) und erweiterten Rec2020 Farbraum kompatibel und bringt das Kinolbild demnächst noch authentischer nach Hause..

Leider bot das spezielle und beeindruckende native 4k Demomaterial keine Atmos-Tonspuren, so dass die Audio-Demonstration in den zweiten Teil der Präsentation verlegt wurde. Wer aber die entsprechende Geduld mitbrachte, wurde durch die gewaltige Klangkulisse des Quadral Aurum Setups mehr als entschädigt. Nahezu jeder Teilnehmer verließ die Vorführung mit der Überzeugung, das „Kino von morgen“ gerade erlebt zu haben. Doch es muss nicht bei Zukunftsmusik bleiben, denn alle notwendigen Komponenten sind schon jetzt erhältlich.

Nach so vielen verschiedenen Eindrücken empfiehlt es sich, diese entspannt beim Mittagessen oder Kaffee auf sich wirken zu lassen. Sonnenschein und Terrasse der Orangerie luden dazu ein und auch wir nahmen erschöpft Platz und trugen zusammen, was wir alles gerade erlebt hatten.


Wir danken Wolf Tauer (Mitte) für den gelungen Tag,
bis zum nächsten Mal!

SoundBrother „Number One“, Wolf Tauer ist es mal wieder gelungen, die beeindruckendste Händler-Messe in Deutschland zu realisieren. Zusammen mit den renommiertesten Herstellern der Bild & Ton Branche wurden alle diesjährigen Highlights (teilweise schon vor Markteinführung) zum direkten Vergleich zusammengetragen und ansprechend präsentiert.

Die Kritik des letzten Jahres wurde dabei ernst genommnen und gerade für die Projektoren die Vorführbedingungen merklich verbessert. Der neuen „Location“ Orangerie gelang es erneut, das Thema Heimkino einem breitereren Publikum näher zu bringen und auch viele Neueinsteiger anzuwerben. Es bleibt dabei: Die HomeCinema Trends bleibt unsere absolute Lieblingsmesse des Jahres und wir freuen uns schon jetzt auf eine Wiedersehen im nächsten Jahr in Kassel!

Adresse: Wolfsschlucht 17 , 34117 Kassel
Telefon: Tel. 0561 / 7000-90
E-Mail: mail@soundbrothers.de
Webseite: www.soundbrothers.de
Servicemerkmale:
– Regionale Tiefpreis-Garantie
– 3 Jahre GARANTIE (bei jedem Projektor !)
– Komplettinstallationen
– Finanzierung
– Riesiges Vorführ-Repertoire
– Wöchentlicher Newsletter
– Audio & Video
– Farbfilter-Optimierung (Cine4Home Tuning)

Cine4home.de Beamer und Heimkino Testmagazin Community Unser Besuch auf der HomeCinema Trends 2015 in Kassel

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. This post has been viewed 1787 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  c4hadmin vor 2 Jahre. This post has been viewed 1787 times

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.